#WIB

Unser stürmisches #WIB am 28./29.10.2017 in Berlin….

Guten Morgen Berlin. Geht es dir gut? Wer hätte gedacht, dass das Jahr sich so entwickelt. Was hatten wir bisher? Einen Jahrhundert – Regen, der unseren Vorgarten unter Wasser setzte, den Sturm Xavier, der unser Dach demolierte und nun zwei weitere Stürme, die die Stadt durcheinander rüttelten. Ausnahmezustand in Berlin, hieß es in den Schlagzeilen. Oh man. Da kann man von einem “stürmischen” Jahr sprechen, meint ihr nicht? Ich beschränke mich heute aber mit der Berichterstattung auf unser kleines, aber feines #WIB. Habt ihr Lust?

***

Am #WIB Samstag wagen wir uns ins Zentrum und sind dennoch rechtzeitig wieder zu Hause

Schon am Freitag behielt ich den Wetterbericht im Auge. Sturmwarnung für das Wochenende. Wann sollte es los gehen? Immerhin wollten wir nochmal raus und ein paar Besorgungen machen.

#WIB

Wie immer sind wir früh auf den Beinen. Alle zusammen. Den Anfang machen meist der Kleine und ich. Dieses Mal aber alle. Denn wir wollen ins Stadtzentrum fahren.

#WIB

In der Bahn bekommen die Kinder vom netten Kontrolleur eine Kinderfahrkarte. Ja, auch das Heldenkind. “Zutut”, sagt der kleine Mann aufgeregt. Sein Wort für Zug. Süß, oder?

#WIB

Schließlich kommen wir sicher am Alexanderplatz an. Der Weg zum anvisierten Ziel, einem gigantischen Sportgeschäft, ist nicht weit.

#WIB

Eigentlich wollten wir nur mal schauen, was es da so gibt, nachdem die Nachbarn ständig hin fahren und jedes Mal schwärmen. Die Kinder sind im Paradies, denn man kann vor Ort alle möglichen Sportarten ausprobieren.

#WIB

Das Heldenkind ist glücklich. Im Sommer war es immer neidisch darauf, wie alle anderen “Faah” fahren durften nur es selber nicht. Ein paar Testrunden mit dem Laufrad durch den Laden und man kann das glücklichste Kind auf Erden sehen. Gut, dass wir so etwas vom Großen noch im Schuppen bereit stehen haben.

#WIB

Nachdem wir tatsächlich fast über 2 Stunden in dem Laden verbracht haben und dankbar feststellen konnten, dass unser Einkauf für eine Lieferung am selben Abend noch ausreicht, machen wir uns auf den Heimweg. Mit Hindernissen, denn irgendwie wird – wie immer – in halb Berlin gebaut.

#WIB

Zu Hause angekommen hält der Nachbar ein Paket für uns bereit. Auch das Heldenkind weiß inzwischen, dass das ganz schön aufregend sein kann. Den Inhalt zeige ich euch aber ein anderes Mal.

#WIB

Ungewohnt spät essen wir Mittag. Pizza war gewünscht. Weil wir das aber so oft haben, habe ich darum gebeten diese mit Hackfleisch zu machen. Das liiiiebe ich.

#WIB

Den Nachmittag gammeln wir eingekuschelt vor uns hin und warten sehnsüchtig darauf, dass unser Einkauf geliefert wird. Die Jungs schauen sich das spannende Hertha Spiel an und gehen dann ins Bett. Unsere Lieferung kam dann übrigens kurz nach 9 Uhr am Abend und kurz darauf ging dann auch der Sturm langsam los.

***

Am #WIB Sonntag wütet das Wetter und das Chaos breitet sich aus

“Ausnahmezustand”; lese ich am Morgen in den Nachrichten. In der Nacht hat man es gehört und auch am Morgen biegen die Bäume sich noch in alle Richtungen.

#WIB

Während ich die Lieferung vom Vorabend auspacke und mich auf meine erste Sport – Einheit freue, schreibt der Fußball Trainer, dass er das Turnier absagen und statt dessen Indoor mit den Jungs kicken gehen möchte. Erleichterung im Heldenhaushalt.

#WIB

Also springt Familie Mondgras um kurz nach 10 neuer Zeit (denn Zeitumstellung haben wir ja auch noch) bei strömenden Regen ins Auto und fahren zur Halle.

#WIB

Alle Eltern sind sichtlich erleichtert, dass wir uns in der Fußball – Halle einfinden anstatt bei nass – windigem Wetter auf dem Fußballplatz. Die Jungs kicken eine Stunde und haben viel Spaß.

#WIB

Zu Hause angekommen, kommt uns schon die Nachbarin entgegen gerannt. Der Dachdecker würde heute nochmal kommen. Sie hätten Wasser in der Küche. Also schauen wir auch bei uns nach und ja…Wasser. In der Küche. Wir könnten heulen. Der Mann ist von diesem Zeitpunkt an mit Versicherung, Nachbarn und Dachdecker voll ausgelastet. Zwischendurch genießen wir noch (mehr oder weniger) unser leckeres Mittagessen.

#WIB

Obwohl sich draußen langsam die Sonne blicken lässt und der Sturm scheinbar sein Ende gefunden hat, sitzen wir lieber drinnen und spielen. Wir bauen Türme, fahren mit Auto und lassen die Züge im neuen Hauptbahnhof einfahren. Hier fahren die Züge immerhin noch. Woanders sieht es ganz anders aus.

#WIB

Der Große darf ein bisschen FIFA zocken und der Kleine ist dann immer ganz aufgeregt. Das Interesse ebbt aber schnell ab und so geht der Kleine raus zu Papa und dem Dachdecker und der Große ist für sich.

#WIB

Sonntag ist bei uns in den kälteren Jahreszeiten Puddingtag. Jeden Sonntag Abend gibt es Pudding mit Vanille Soße. Habt ihr auch solche Gewohnheiten?

#WIB

Zum Schluss gibt es für alle noch einen frischen Haarschnitt. Eine große Verantwortung für jemanden, der sowas nicht gelernt hat, aber die Männer haben sich bisher nicht beklagt. Das Heldenkind hilft fleißig mit beim Aufräumen.

Der Tag endet mit einem Film auf dem Sofa und wir sind froh, dass die Woche für den Helden relativ kurz ist. Wie war euer #WIB so? Habt ihr auch was vom Sturm bemerkt?

sari-unter

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.