Neuer Spielspaß im Herbst von BRIO: Der Bahnhof mit Ticketschalter! #Werbung

BRIO

In letzter Zeit gab es hier viel zum Thema Bücher, Gedanken und Essen. Kann das sein? Dabei ist das nicht alles, was die Kinder hier gerne machen, so dass ich heute mal wieder etwas aus dem Kinderzimmer der Jungs zeigen möchte.

Wie ihr ja wisst, haben wir im letzten Jahr so um diese Jahreszeit herum die Holzeisenbahn von BRIO für uns entdeckt. Seitdem ist unser Inventar dafür ziemlich gewachsen und neben Feuerwehrstation, sind nun auch Polizisten auf den Schienen unterwegs, um Goldräuber zu fassen und den Kindern mit passenden Tönen den Spaß zu versüßen.

Wie auch die Kinder, entwickelt sich BRIO ständig weiter

Aus einfachen Zügen wurden Fahrzeuge mit Geräuschen und kleinen Extras. Inzwischen kann man sie auch steuern und alleine fahren lassen. Immer mehr ist möglich und BRIO hat ja seine Eisenbahnwelt bekanntlich um einige andere schöne Sachen erweitert, die den Alltag den Kindern immer näher bringen.

BRIO

Neu hinzu gekommen ist diesen Herbst zum Beispiel der neue Hauptbahnhof, der den Mittelpunkt eines jeden Eisenbahnnetzes darstellt. Besonders wird dieser Bahnhof durch die vielen kleinen Extras, die er bietet.

BRIO

Zum Beispiel hat er Doppelgleise, ganz wie im richtigen Bahnhof und einen richtigen Ticketschalter. Stellt man eine der Figuren oder Fahrgäste auf die Fläche vor dem Ticketschalter, dann macht dieser richtige Geräusche. Die Zeiger der Uhr lassen sich zudem bewegen und so kann man immer genau im Auge behalten, wann der nächste Zug einfahren müsste. 

BRIO

Durch die zwei Gleise konnten wir riesige Welten im Kinderzimmer aufbauen. Eine Strecke führte zur Polizei, die andere zur Feuerwehr und am Ende habe ich einen ganzen Nachmittag von den Kindern nichts anderes als das ständige Piepen des Ticketschalters gehört und das Tuten der Züge. 

Inzwischen sind die BRIO Züge auch mehr und mehr für den Kleinen etwas

Wir haben zwar speziell für das Heldenkind zwei der Sets ab 1 1/2 Jahren und diese werden auch immer wieder gerne bespielt, aber immer interessanter werden natürlich die Sachen des großen Bruders. 

Das ist auch vollkommen ok, denn BRIO ist ja bekannt dafür, dass deren Sachen keine Kleinteile hat, die unser Kleiner verschlucken könnte. Auch wenn er aus dem Alter erfreulicher Weise eh rausgewachsen ist.

BRIO

Das Interesse an den Zügen rührt sicher daher, dass wir sehr viel mit Zug und Bahn unterwegs sind, um uns in Berlin vorwärts zu bewegen. Sei es zu schönen Events, zu Papa auf Arbeit oder einfach nur in die Stadt um zu shoppen. So sind beide Kinder in der Lage das Erlebte in ihrer BRIO Welt einfach noch einmal nachzuspielen. Ich finde es herrlich und sitze manchmal sogar selber noch dabei, um komplizierte Bahnstrecken für die Kinder zu entwerfen. Mit Hügel und Tunneln, Stationen mittendrin und kleinen Besonderheiten.

Spannend finde ich ja auch die neue SMART TECH Welt. Kennt ihr die? Das werden wir uns für Weihnachten sicher noch einmal genauer anschauen.

sari-unter

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.