Unser #WIB am 18./19.11.2017 – Buddel – Weltmeister, Seifenkünstler und Weihnachtsbriefe…

#WIB

Guten Morgen ihr Lieben. Über unseren Köpfen rumpelt und kracht es nun schon die ganze Zeit, denn heute beginnen bei uns endlich die Dacharbeiten. Die Lüfter im Haus stehen nun schon eine Woche und ich merke, wie all der Druck langsam von mir abfällt. Damit uns aber auch ja nicht langweilig wird, haben wir bei ungemütlichen Wetter den Vorgarten nochmal bearbeitet. Ein fleissiges #WIB diese Woche also… Aber schaut am besten selber mal.

***

Am #WIB Samstag soll es regnen, also schnell, schnell, schnell…

Samstag Morgen. Ich weiß nicht, was mich geritten hat, aber ich fahre mit den Kindern bei klirrenden 2 Grad zum Fußball – Platz, wo der Große ein Spiel zu absolvieren hat. 

#WIB

Heute stehe ich mal nur am Spielfeldrand, weil ich den Kleinen mit dabei habe. Auch nett, mal nur zu zu schauen. Wobei ich fast eher mit dem Kleinen im Laub Fußball spiele, als tatsächlich dem Großen zuzuschauen.

#WIB

Das Laub hat derzeit genau das Gelb, was ich so liebe. So eine schöne Herbstfarbe und bei den Massen an Blättern kann man regelrecht darin versinken.

#WIB

Als wir durchgefroren wieder nach Hause kommen, fängt der Held mit dem Nachbarn gerade mit den Arbeiten im Garten an. Wir wollen vor dem Frost noch ein neuen Hochbeet aufstellen, einen Busch umsetzen und noch ein paar andere Veränderungen vornehmen, bevor am Montag die Arbeiten am Dach los gehen.

#WIB

Nebenher köchelt wunderbar leckeres Gulasch vor sich hin. Eigentlich wollten wir dazu Klöße machen, aber wir alle waren so vertieft in die Arbeiten im Garten, dass Nudeln reichen mussten. 

#WIB

Am Nachmittag steht das Hochbeet und der Mann fährt mit dem Nachbarn nochmal ins Bauhaus. Der große Sohn macht einen Abstecher zu Oma und Opa und wir buddeln noch ein wenig. Wenn der olle Regen zwischendurch nicht wäre, wäre es eigentlich sogar ganz spaßig gewesen.

Am Abend sind wir alle platt. Einschließlich Heldenkind, dass den ganzen Tag entweder draußen gespielt und mitgebuddelt hat oder zwischenzeitlich bei der Nachbarin und deren Hunden zum Spielen wir. Wir gönnen uns gemeinschaftlich eine Runde Sandmännchen und verfrachten uns dann alle ins gemütlich warme Bett.

***

Am #WIB Sonntag wird fleissig weiter gewerkelt und weihnachtlich kreativ gearbeitet.

Sonntag früh hat der Miniheld dieses Mal ein Date mit der Großtante. Gemeinsam wollen sie für einen bevorstehenden Weihnachtsbasar Seife gießen. Darauf freut sich der Große schon die ganze Woche.

#WIB

Es ist immer noch schrecklich kalt und so beeilen wir uns. Auch das Heldenkind kommt erstmal mit. 

#WIB

Letztendlich gibt sich der Miniheld aber damit zufrieden, dass wir ihn einfach sicher bei der Tante abliefern und wir dürfen wieder gehen. Also „reise“ ich mit dem Heldenkind im Gepäck wieder nach Hause und bin erst einmal froh wieder im Warmen zu sein.

#WIB

Da ich im Garten, wo schon wieder fleissig gearbeitet wird, im Moment nicht viel ausrichten kann, verkrümel ich mich mit dem Kleinen ins Haus und bereite schon mal das Mittagessen vor. Asiatisch soll es heute werden.

#WIB

Im Anschluss gehen wir auch nochmal eine Runde raus. Das Heldenkind und ich spielen ein wenig auf dem Spielplatz und räumen dann im Garten ein wenig auf.

#WIB

Inzwischen ist auch der Miniheld aus der Seifenmanufaktur zurück gekehrt und präsentiert stolz seine Ergebnisse. Ich präsentiere zum Ausgleich unser Mittagessen: Gyoza Taschen, Frühlingsrollen und Sauer-Scharf-Suppe.

#WIB

Die Seifen sind wirklich toll geworden. Nur ein kleiner Einblick in die schöne Arbeit. Es gilt nun noch viele weitere Seifen für nächste Woche schön zu verpacken.

#WIB

Am späten Nachmittag holen wir die Stifte raus. Es wird Zeit, dass wir endlich den Brief an den Weihnachtsmann fertig machen. Auch das Heldenkind wird dieses Jahr einen eigenen Brief verschicken und malt fleissig Striche und Punkte und sagt zu allem „AAAI“ (Katze) und „Bääääär“.

#WIBDer Miniheld hat dem Weihnachtsmann viel zu sagen und versucht seine neu erworbenen Schreibkünste anzuwenden. Alles noch nicht so einfach, aber es wird immer besser. Ich sitze mit am Tisch und male ebenfalls. Ich denke das Bild dazu wird es nächste Woche dann geben.

Wir gönnen uns einen Familien-Filmabend mit Minions und Co und einer Ladung Popcorn und gehen alle früher als gewohnt ins Bett. Das Wochenende war lang und produktiv. Und wie war Euer #WIB so?

sari-unter

 

 

2 Kommentare

    • Sarah Kroschel

      Hier hat die Tante geholfen, ich hab einfach keine Zeit gefunden. Jaaaaaa, die Seife gibt es dann auf dem Basar :) Oder du musst da Freitag etwas mit ihm aushandeln :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.