Dinge kommen immer wieder

Gestern saß ich im Bus. Ich war auf dem Heimweg nach einem relativ entspannten Arbeitstag. Ein paar Reihen vor mir sitzt ein junges Mädchen. 14, vielleicht 15 Jahre alt. In ihren Händen hält sie eine Zeitung von “Mein kleines Pony”.

Es ist erstaunlich, wie alles immer wieder geht und dann erneut auftaucht. Immer und immer wieder. Letztens erst tauchten diese Gogo Dinger in der Werbung auf, die das letzte Mal in waren, da war meine Schwester so ca. 7 Jahre alt. Gogos waren das Größte für sie. Das ist nun ca. 9 Jahre her. Mein kleines Pony war in meiner Kindheit das Größte. Die schönen bunten Haare, die Bürsten, die es immer dazu gab, ich hatte sogar die Heia Popeia Stube und so einen ganz besonderen Babywagen mit Schirmchen dran. Dann wurden sie irgendwann undinteressant und nun sehe ich sie wieder.

Ähnlich war es auch mit den Kohlkopfkindern. Wer kennt sie noch? Mein Baby Born Ersatz zu Grundschultagen. Sie sahen unheimlich niedlich aus, hatten aber reichlich wenig von richtigen Babies.

Alles kommt irgendwie wieder. Es sieht aus wie früher, aber verbessert. Es kann mehr, es sieht mehr und es will mehr. Und irgendwann ist es wieder out, um ein Jahrzehnt später wieder verbessert neu aufzutauchen und eine neue Generation zu begeistern.

Einzig und alleine Barbie scheint sich durch alle Generationen hindurch zu halten, oder?

[Foto von dreamcicle19772006 (Checking Periodcally) mit einer CC Lisenz]

Kategorie Allgemein

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.