15/52: Licht und Schatten

Lieber Okti,

es gibt so Tage, da denke ich über die schönen und die schlechten Seiten des Lebens nach. Hat nicht alles seine Licht- und Schattenseite?

Zum Beispiel mein Leben hier bei Sari. Ich erlebe so viel, entdecke und lerne ständig etwas Neues und habe schon viele neue Freunde gefunden. Ich kann mich wirklich nicht beschweren. Sari bemüht sich unglaublich doll um mich und das, obwohl ich doch ständig Ärger mache. Sie hat mir Bibou an die Seite gesetzt, tröstet mich, wenn ich wegen Milou wieder ein kleines bisschen Liebeskummer habe (ach, du schöne Stockholmzeit) und pustet auf meine Wunde, wenn ich mich wieder verletzt habe.

Aber manchmal, ja, manchmal, da fehlt mir mein Wasser. Ich weiß, es ist seltsam, wenn ich so etwas sage, denn ich bin ja eigentlich ein Häkeltierchen und das Meer habe ich auch noch nie wirklich gesehen, aber ich glaube es liegt einfach in meiner Natur ein bisschen Sehnsucht nach dem Meer zu haben, oder? Die Schattenseiten meines Lebens sind gering, eigentlich kaum erwähnenswert, aber manchmal… ja, machmal verspührt man das Bedürfnis so düster zu denken, oder?

Sari meint, dass jeder mal solche Tage hat an denen er nicht so recht an die schönen Dinge im Leben denken kann und dass das vollkommen normal ist und ganz schnell wieder vergehen wird. Hoffen wir mal, das sie Recht behält.

Ich glaube die glücklichsten Momente sind für mich die, in denen ich mit Bibou auf unserem Fensterbrett sitzen und die Welt dort draußen beobachten kann, wie auf den Tag die Nacht folgt, wir uns über alles mögliche unterhalten und das Zusammensein einfach genießen…

Und nicht selten denken wir dabei auch an dich,
Deine Shu-Shu

15:/52: Licht und Schatten

Vielleicht wäre ja auch das für dich interessant

Kategorie Projekt 52

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.