Saris Feedrolle #18

Halli, hallo, hallöle zu einer weiteren Feedrolle mit weiteren fünf gigantischen Blogs bzw. Seiten, die ich Euch heute wieder vorstellen möchte. Manche kenne ich schon länger, andere erst seit Kurzem und nur aus einem bestimmten Grund. Ich hoffe, dass auch dieses Mal wieder was Schönes für Euch dazwischen sein wird…

„A pullip way of life“ ist ein noch ganz furchtbar junger Blog, der, wie es der Name schon sagt, sich überwiegend mit dem Leben einer Pullip beschäftigt. Ihre Gedanken, ihren Alltag und ihre Ideen zum Thema Projekt 52. Die Betreiberin des Blogges führt eben diesen aus der Sicht einer Puppe und sowas finde ich ja immer mal ganz spannend…mal sehen, wie sich der Blog noch so entwickeln wird.

Im Gedankentagebuch bin ich vor allem erstmal durch diesen kreischend bunten Header hängen geblieben (ja, ich lasse mich gerne durch schicke Designs festhalten), habe ein bisschen darin gestöbert und ganz feine, lustige und interessante Inhalte gefunden, mit denen ich persönlich mich sehr verbunden fühle *lach* Vielleicht wäre dieser Blog ja auch etwas für Dich.

Auf hamtiness bin ich durch das Projekt 52 in diesem Jahr aufmerksam geworden, denn die Betreiberin weiß ganz wunderbar ihre Figur in Szene zu setzen und mit ganz schlichten Ideen eine tolle Wirkung zu erzielen. Beim Stöbern durch den Blog bin ich dann auch auf all die anderen wunderbaren Werke aus ihrer Hand gestossen und so schafft sich es manchmal mich mit ihren Bildern für einen kurzen Moment aus dem Alltag zu entführen.

Auf Ploppers Wörld verfolge ich vor allen Dingen immer gerne seine „WHAM“ – Beiträge, in denen er über die aktuellen Geschehnisse vor allem im Marvel-Kino-Universum berichtet, aber oft auch auf andere interessante Filmprojekte eingeht. Vor allem die Art und Weise, wie er mit den Worten spielt, gefällt mir sehr gut und es macht Spaß seine Beiträge zu lesen, die wirklich immer sehr informativ sind.

Und zu guter Letzt meine persönliche Überraschung des Tages: Wenn mir schon jemand schreibt, dass er bzw. sie genau den gleichen errechneten Stichtag hat wie ich und es dann auch noch genauso wie bei mir ein Junge wird, was bleibt mir denn da anderes übrig, als ihrem Blog zu folgen und zu schauen, wie sich die Schwangerschaft bei ihr entwickelt. Ich meine…wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass man jemanden „trifft“, der auf den Tag genau genauso weit ist, wie man selber…herrjeh ist das spannend!

So, mal sehen, wann es die nächste Feedrolle gibt. Seid gespannt und viel Spaß beim Stöbern!

Kategorie Blogsphäre, Empfehlungen

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Und wer hat Jecca von Summerbird darauf aufmerksam gemacht? Ich! ^^
    Ich war durch Zufall mal wieder auf ihrer Seite und sah dann vorgestern so „74 Tage to go“ und dacht so: „Hey… das kommt dir doch bekannt vor…!“ ^^

    Übrigens: Du machst das mit deiner Feedrolle schon ne Weile, aber ich hab noch nicht gesagt, wie toll ich das finde ^^ Den Ein oder Anderen Blog hab ich dadurch schon in meinen Feedreader gepackt *omg* *kiss*

  2. Oooh, vielen vielen lieben Dank für die Vorstellung. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Es ist natürlich eine besondere Ehre, wenn die Organisatorin eines Projekts meine Beiträge mag :)
    Ich bin jedenfalls froh, über deine Seite gestoplert zu sein. Nicht nur, dass ich deine Texte spannend finde, ich habe durch das Projekt 52 und deine Vorstellungen viele interessante und inspirierende Blogs und Seiten kennengelernt.

  3. @Kerstin: Das find‘ ich ja sowas von aufregend. Schade, dass sie nicht öfter darüber berichtet!

    @Alex: Ich freue mich, dass ich dir mit meinem kleinen Blog schon das eine oder andere gegeben habe und durch das Projekt bin ich auch schon auf so viele tolle Seiten aufmerksam geworden. Das ist jedes Jahr auf’s Neue spannend!

    @KiRu: Gerne doch ^-^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.