Der musikalische rote Fuchs…

Sind wir doch mal ehrlich: Wir kaufen am Anfang Spielzeug für unsere Kinder, weil wir es schön und sinnvoll finden. Das Kind liegt ja nicht im Wagen, brabbelt ein „Daaaa“, zeigt auf etwas und macht uns damit deutlich, dass es das haben will. Wir laufen durch den Laden, finden Kuscheltiere, Spieluhren, Rasseln usw. niedlich und denken, dass das Kind viel Freude daran haben wird. An wievielen Kinderwagen ich schon diesen Activity-Würfel vom Drogeriemarkt gesehen habe…und natürlich haben auch wir ihn. Er klingelt, bimmelt, ist bunt und sieht lustig aus, Minimum kann ich greifen und besonders gut….ignorieren. Denn letzendlich gefällt den Kindern bei weitem nicht so viel, wie uns.

Neulich beim Schweden war ich wieder in dieser Situiation. So niedlich, so süß, so toll und es macht auch noch Musik. Der Fuchs! Mit rosanen Wangen und einem langen Schwanz, der Musik macht, wenn man ihn lang zieht. Ich habe ihn halt gekauft, weil ich eh noch eine Spieluhr für Minimum wollte…ohne mir groß dabei etwas zu denken. Und wer hätte das gedacht: Er liebt ihn. Er knuddelt ihn, er stürzt sich brabbelnd auf ihn, er versucht am Schwanz zu ziehen und er steckt sich die schwarze Stupsnase gerne in den Mund, um daran zu nuckeln. Die Beine und die Körperform sind perfekt zum Greifen… Aber irgendwie ist es immer das Spielzeug, von dem man es am wenigsten erwartet, oder? Er bevorzugt zum Beispiel auch das einfache 2-Euro-Froschschnuffeltuch gegenüber dem teuren Steif-Küken-Schnuffeltuch, dass er von seiner Urgroßmutter bekommen hat…

Sowieso wird so manches Spielzeug für ihn immer interessanter, er greift und schmeisst, versucht darauf zu zu robben…es ist ein echtes Vergnügen ihm dabei zu zu sehen und ich bin total entzückt, wenn ich sehe, wie er mit seinem neuen Lieblingsfuchs mal wieder eingerollt auf seiner Spieldecke liegt und einschläft. Ein Bild für die Götter…

Kategorie Heldenkinder

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

13 Kommentare

  1. Der Fuchs ist so niedlich.

    Wenn unsere kleinen Kinder ihr Spielzeug selbst kaufen könnten, würden wir uns wirklich sehr wundern, denke ich.

  2. Aww… ich habe mir diesen wunderbaren Fuchs (genau wie die Häschenspieluhr aus selbigem Geschäft) immer wieder verkniffen. Wir haben ja schon 2… Vielleicht ja doch…? *zwinker*

  3. Als Mann einer Ergotherapeutin kann ich nur sagen: Hört auf, so viel Spielzeug zu kaufen. Mindestens im ersten Jahr brauchen Babies so etwas nicht. Die haben genug Reize zu verarbeiten.
    Und wenn, dann machen es auch die paar Dinge, die eh im Bett liegen. Ist schon lustig, wie fasziniert Babies sich ein Taschentuch anschauen können… ;)

  4. @Mmchen: Der Fuchs ist nun immer dabei ^-^

    @regenrot: Häschen?? Nie gesehen *hmmm*

    @Nine: Ja, seine Spucktücher liebt er auch

    @Northern Shadows: Das habe ich auch sehr schnell gemerkt, vor allem am Anfang. Inzwischen entdeckt er die Sachen und spielt damit, aber vor einem Monat war all das Zeug eher uninteressant für ihn

  5. Ja, ich kann deine Gedanken so nachvollziehen.
    Viele Spielzeuge bleiben dann doch ungenutzt in der Ecke liegen. Unsere haben sich ziemlich schnell im ersten Jahr für ein Kuscheltier „entschieden“, welches auch jetzt immer noch gerne genutzt wird, um zu trösten, um damit zu kuscheln oder auch als Hilfe in schwierigen Situationen. (außer bei der Kleinen *zwinker*).
    Und es sind wirklich die einfachen alltäglichen Dinge, die die Kinder mindestens genauso interessieren und begeistern anstatt von teurem Spielzeug.

  6. Sagt man nicht auch, dass Kinder häufig mehr Spaß an der Geschenkverpackung haben als an dem, was drin war? Erinnert mich daran. Aber die Ikea-Stofftiere finde ich auch immer toll. xD

  7. letztens wurde meinem jetzt 3jährigen Neffen zum Geburtstag ziemlich viel Spielzeug geschenkt, aber mit den 0,55€ Seifenblasen hatte er die meiste freude … klar meint man es gut aber manchmal sind echt die einfachsten Sachen die Besten

  8. soooo süß!!!
    Kann mir deinen kleinen Puschel richtig vorstellen =)
    Gibt es die Spieluhren dort noch? Habe auch ne Eule zum aufziehen, aber so richtig zum kuscheln ist die nicht…
    Außerdem würde der Fuchs gut zu meinen Treetop-Friends passen ;)

    lg *loving*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.