[Oishii] Basilikum-Creme-Suppe

Hachja, innerhalb der letzten zwei drei Jahre habe ich Basilikum echt zu schätzen gelernt. Ein tolles und aromatisches Gewürz. Dieses Jahr ist es uns sogar gelungen selber welchen anzupflanzen, der sogar eine ganze Weile überlebt hat *drop* Neulich sind wir dann auf ein sehr leckeres Suppenrezept gestossen, dass wir dann glatt als Vorsuppe für ein Drei-Gänge-Menü zweckentfremdet haben.

Und das braucht Ihr dafür:

Ein Bund Basilikum, 150 gr Kartoffeln, ein EL Olivenöl, eine Schalotte, zwei Knoblauchzehen, 0,2 L Gemüsebrühe, 0,2 L Milch und Pfeffer und Salz zum Würzen nach Bedarf

Und so geht’s:

Die Schalotte und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden und mit einem Löffel Olivenöl in einem Topf leicht anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Als nächstes die Kartoffel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden, in den Topf geben und auf hoher Temperatur 2-3 Minuten anbraten. Danach auf mittlerer Hitze den Deckel auf den Topf und die Kartoffeln so 5 Minuten dünsten lassen. Zwischendurch umrühren, damit sie nicht auf dem Boden festbraten. Nebenher könnt Ihr dann schon mal die Blätter vom Basilikum vom Bund zupfen und klein hacken und dann zu den Kartoffeln geben und ebenfalls andünsten. Nun die Gemüsebrühe dazu geben und den unten entstandenen Bratansatz (leicht bräunlich) unter rühren lösen. Dann die Milch hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Nun die Temperatur wieder runterstellen und alles ca. 10-12 Minuten kochen lassen (das hängt ein bisschen davon ab, wie groß Ihr die Kartoffelwürfel geschnitten habt), damit die Kartoffeln weich kochen. Nun alles schön durchpürrieren. Wir haben die Suppe dann nachträglich nochmal mit ein bisschen Milch gestreckt und mit Pfeffer und Salz nach eigenem Geschmack gewürzt.

Viel Spaß beim Nachkochen ^-^ *loving* .

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

4 Kommentare

  1. Hallo Sari,

    ich bin durch absoluten Zufall auf deine Seite gestoßen und ich würde dir gerne für das Rezept danken. Ich habe nämlich was gesucht für Gäste, was a) schnell geht und b) bei dem ich meinen Basilikum verarbeiten kann. Ich gehe für längere Zeit weg, kann inh nicht mitnehmen und pflegen tut ihn auch keiner.
    Daher ich werde das Rezept ausprobieren, ist mal was anderes als die üblichen Tomaten-Mozarelle-Basilikum Kombi

  2. Die Suppe sieht wirklich sehr lecker aus! Und das Rezept an sich klingt auch toll. Werde ich vll auch mal ausprobieren, ich mag Basilikum sehr gerne.

    Der Point.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.