Die erste unsichtbare Naht…oder so!

Ich habe mich an einer Anleitung versucht. Und zwar für einen Schlauchschal. Auf den Fotos und Bildern sah es erstmal sehr simpel aus. Und nun die gute Nachricht: Es IST simpel *lach* Ich war doch sehr überrascht über das Ergebnis und wie einfach es war. Ich habe am Anfang noch etwas verwundert die einzelnen Schritte befolgt und mit Erstaunen kam dann der AHA-Moment, als ich endlich verstand, was ich da tat. Als ich meinen Schlauchschal dann ein letztes Mal wendete, da war sie weg die Naht. Ihr könnt Euch meine Begeisterung darüber gar nicht vorstellen. Naja, nur das Wendeloch dann auch so perfekt verschwinden zu lassen, das muss ich wohl noch ein bisschen üben. Ich war doch sehr versucht es einfach von Außen mit der Maschine zu zu nähen, aber nein, wir wollen das ja lernen und da die Naht eh auf der Innenseite ist, ist es erstmal ok. Und ich liiiiiebe den Jersey-Stoff. Den hatte ich erfreulicher Weise noch von früher zu Hause, den hatte ich nämlich mal als Hintergrundstoff für meine Fotos gekauft und hierfür eignete er sich perfekt! Hachja…

Man, ich finde echt mehr und mehr Freude am Arbeiten mit der Nähmaschine. Einfach auch deshalb, weil man echt total schnell schon Ergebnisse sieht! Wird das etwa zur Sucht? Da spuken nämlich noch einige Ideen in meinem Kopf herum *hihi* …

Kategorie Aus Wolle & Stoff, Challenge

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

7 Kommentare

  1. Der Schal ist ja super geworden. Der Stoff gefällt mir auch sehr. Da kribbelts mir in den Fingern :D

    Ach so: JA – definitiv JA! :-)) Nähen macht süchtig, ich spreche aus Erfahrung. Ich finde es aber nicht schlimm *lach*

    Glg Steffi

  2. Wie, das is Jersey??? WOHER? *wuah*

    Du bist mutiger als ich. Bei mir hat es einige Jahre gebraucht bis ich mich an Jersey getraut hab. Ich hatte (und hab teilweise noch immer) Angst vor dehnbaren Stoffen *drop*

  3. @Steffi: Nja, aber ich vernachlässige total die anderen Sachen daduch *lach* Naja, das wird sich auch wieder legen ^^

    @Nadine: Den habe ich mal vor zwei Jahren oder so als Reststoff irgendwo gekauft für die Hintergründe bei meinen Häkelarbeiten ^^ Ich muss gestehen, ich habe jetzt beim Arbeiten damit nicht groß nachgedacht *drop* Allerdings war das ja jetzt auch noch nichts, wo es eine große Rolle spielt, wenn es sich etwas verzieht, oder?

  4. Das nich, aber ich hab da auch immer höllische Angst dass ich den falschen Stich nehme und die Naht sich dann nicht mitdehnt. Zum Glück sagt mir meine Maschine für was man bestimmte Nähte nehmen kann ohne dass ich ständig nachgucken muss *blush*

  5. @Nadine: Weia, alles Sachen, über die ich noch gar nicht nachdenke. Derzeit bin ich froh, dass alles hält *gg*

    @FrauOlsen: Man ey, das kann ja nur schlimmer werden, wenn Ihr das alle bestätigt *gg* Ich würde derzeit am Liebsten nur Stoff kaufen. Aber das ist ja alles soooooooooo teuer ^^

    @Eva aus Sockenbergen: Ich glaube das macht es auch aus: Man kann in kurzer Zeit ein tolles Ergebnis haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.