Rückblick [32/2012]

Weekly me – Diese Woche ging an die Substanz, ganz ehrlich. Ich war innerlich so aufgewühlt und schwer beladen, dass ich teilweise ganz schlecht bis gar nicht geschlafen habe (von einem Heuschreckenagriff in der Nacht mal abgesehen – wer kann denn danach noch schlafen?). Aber die Woche war nicht nur gefühlt schlecht, sie brachte durchaus auch Schönes mit sich. Ein Besuch bei der Oma zum Frühstück zum Beispiel und ein wundervolles Wiedersehen mit einer Freundin aus Ausbildungszeiten ( meine Trauzeugin, wohlgemerkt), die selber zwei Kinder hat, eines davon im selben Alter wie der Miniheld. Ich habe mir ganz fest vorgenommen, dass wir uns nun wieder öfter sehen. Gut für mein Seelenheil und für den Minihelden ohnehin. So eine Freundin im eigenen Alter zu haben…jaaaa :) .So besuchte mich die Freundin also in meinem kleinen Gartenwunderland und wir bauten bei schönem Sonnenschein das Planschbecken auf und befüllten es mit Spielbällen und Wasser. Am Freitag wagten wir uns dann trotz schlechtem Wetter auf die Familienfarm Lübars, wo man Pferde, Schweine, Schafe und Co bestaunen und, wenn sie einen lassen, auch streicheln kann. Schade, dass es immer wieder geregnet hat, aber zumindest hatten wir zwischendurch das Glück eine Trockenphase zu nutzen und die Tiere zu bestaunen. Außerdem war ich wieder im Garten fleißig. Ich glaube der Ehrgeiz packt einem vor allem dann nochmal so richtig, wenn das Ziel endlich so richtig greifbar geworden ist.

Weekly Top&Flop – So ein emotionales Tief ist echt Scheiße. Das muss man jetzt einfach mal so direkt sagen. Es geht an die Substanz, man steht unter Dauerstrom, ist geplagt von Ängsten und Sorgen und findet keinen wirklichen Ausweg, ausser den radikalen und den wollte man ja doch eigentlich immer vermeiden, nicht wahr? Aber alles kann überwunden werden, so also auch das. Schön war, dass die Sonne so oft diese Woche da war ohne einen gleich zu brutzeln, es war schön ausgewogen und wir konnten es gut ausnutzen. Und so langsam sind dann auch alle Geburtstagsnachlese-Pakete da… dann kehrt wohl wieder Ruhe hier ein *lach* .

Weekly working on – Wollig: Weste & Schleifen – Zeichnen: 1 Kakao, 1 Collab – Sonstiges: Buchhülle

Weekly WorldWideWeb – Diese Woche habe ich für Euch gehäkelte Armbänder, ein Handy-Lade-Hängerchen, ein DIY Whiteboard, Aufgabenkerzen zum Geburtstag und eine Anleitung wie man Kleber günstig und umweltfreundlich selber herstellen kann. Außerdem eine Foto-Wimpelkette, ein weißes Häkelhäschen, schöne Stoff-PomPoms, eine coole Aufbewahrungsidee für Kuscheltiere und Aufkleber aus Leder. Aus der Küche gab es Schokobrötchen, selbstgemachte Salzmischungen, Zitronen Macarons, leckere Limonade und Cherrypie.

Weekly Statement – Irgendwann kommt jeder Mensch auch einfach mal an seine Grenzen.

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

5 Kommentare

  1. Danke für die Erwähnung. Ich hoffe ja, du probierst es selbst auch mal aus *zwinker*

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag *knuddel*

  2. Wenn ich etwas über emotionale Tiefs gelernt habe – die gehen auch von selbst wieder weg. Man muss sie nur aushalten.

  3. Die gehäkelten Arbändeer sind ja niedlich. Aber auf den ersten Blick in die Anleitung sehe ich die Chance schwinden es in die Praxis umzusetzen. Ich hebe mir den Link aber dennoch erstmal auf. Danke. *cherry*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.