Töff töff töff die Eisenbahn…

… wer will mit in den Urlaub fahren? Hachjaaa….Kinderlieder. Wenn da mal nicht Erinnerungen in einem wach werden? Das geht von Hoppe hoppe Reiter bis hin zu Laterne laufen und mehr. Bei uns ist es nun also soweit – Der Miniheld entdeckt mehr und mehr die Musik für sich. Wir besuchen ja nun schon drei Mal die Woche Kindergruppen und jede Gruppe hat so seine eigenen Lieblingslieder und Kniereiter, die regelmäßig mit den Kindern gemacht werden und daran hatte der Miniheld schon sehr früh seine helle Freude.

Nun hat sich aber etwas verändert: Er sitzt zu Hause, singt (ja wirklich!) die Lieder alleine, nimmt seinen Tigger auf den Schoß und fährt mit ihm „Schottaschatt“ (Schotter fahren), macht alles an Finger- und Bewegungsspielen mit und kann sich Stunden lang damit beschäftigen. Auf Dauer ist es allerdings sehr anstregend von morgens bis abends für ihn immer wieder die ganzen Lieder rauf und runter zu singen und so wurde es Zeit, dass das Kind seine eigene Musik bekommt. Den Anfang macht ein Kinder-CD-Player, der einfach zu bedienen und mehr als robust war bzw. ist. Ich hatte zwar noch eine Menge Rolf Zukowsski CDs zu Hause von mir und auch von meiner Schwester, aber aktuell kann er vor allem mit den Liedern etwas anfangen, die er kennt und bei denen er mitmachen kann. Da sind die CDs natürlich weniger interessant für ihn.

T__ff__t__ff__t__4ff2ad70c8f7fDurch Zufall stieß ich dann auf Sternschnuppe, bestehend aus Margit Sarholz und Werner Meier, die alte Kinderlieder, Fingerspiele und Kniereiter neu aufgenommen haben. Die CD, die bei uns nun eingezogen ist, die nennt sich „Töff töff töff die Eisenbahn“ und hier singen die beiden gemeinsam mit ihrer 2 1/2 jährigen Enkeltochter die Lieder ein. Es fühlt sich ein bisschen an, als ob man mit der kleinen Clara zusammen in einer Krabbelgruppe sitzt. Am Anfang war die CD dem Minihelden noch ein bisschen gruselig, weil da von irgendwo her eine Kinderstimme erzählte, sang und sprach, aber schon bald erkannte er verschiedene Lieder und Spiele wieder und lauschte dem ganzen sehr konzentriert. Ich bin gespannt, wann er sich dann traut es Clara nachzutun und mit ihr gemeinsam zu singen und die Dinge auszuprobieren. Mit mir zusammen macht er es schon und wenn er sich unbeobachtet fühlt, auch mal alleine. Eine tolle Anschaffung in jedem Fall, da sie unglaublich nah an dem dran ist, was der Miniheld kennt und liebt. Es wird sicher nicht die letzte hier im Hause Mondgras sein!

Logo_500_109_cmyk_300dpi

Wie sieht das bei Euch so aus? Habt Ihr bevorzugte Kindermusik gehabt? Bevorzugte Sänger, Gruppen, Lieder? Was würdet Ihr für ein Kind in dem Alter empfehlen?

Kategorie Empfehlungen, Heldenkinder

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. Also ich fand Rolf Zuckovski immer toll als ich klein war. Vor allem „die Vogelhochzeit“ ist toll, aber ich hatte auch noch ganz viele andere Kassetten von ihm. Das bekannteste ist wohl die „Weihnachtsbäckerei“ von ihm.
    Und da singen ja auch immer Kinder mit. Ich hab da immer lautstark mitgesungen ;). Ich würd, wie du, das meinem Kind immernoch vorspielen, auch wenn die Lieder ja schon ziemlich alt sind… Aber das macht ja nichts, gut bleiben sie trotzdem ;)

  2. Also ganz toll ist Krümelmücke von Christiane Weber. Hier ein Hörbeispiel: http://m.youtube.com/index?hl=.....%26hl%3Dde
    Meine Kleine ist 2 und tanzt wahsinnig gerne zu der Musik. Von den Texten her ist es auch für große Kinder super, da sie viel die Welt erklären. Leider ist diese geniale Musikerin letztes Jahr mit Mitte 30 an Krebs gestorben, aber kurz vor ihrem Tod ist noch Teil 2 erschienen. Den hab ich noch nicht gehört. Den Tipp habe ich von einem anderem Blog bekommen und ja, absolut empfehlenswert :) Ich höre es selber total gerne ^.^

  3. wir haben im Kindergarten immer eine Kassette gehört, die 1, 2, 3 im Sauseschritt hieß. Wenn du das Lied bei Google eingibst, gibt es auch immer noch tausende Versionen davon. An die anderen Lieder der Kassette erinner ich mich leider nicht mehr *drop*

  4. Also ich mag ja Robert Metcalf sehr gerne, privat wie auch in der Kita.

    Am liebsten natürlich live aber die cds sind auch ganz toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.