Neue Mützen braucht das Land…

header13-kleider

…oder vielmehr das Kind. Wir haben nun schon eine Weile endlich Plusgrade und da dem Minihelden ziemlich schnell warm wird, waren die dicken Wintermützen, die ich ihm in den letzten Monaten genäht habe, einfach zu warm. Es war also an der Zeit für etwas Neues. Ich wollte ja schon immer mal eine richtige Beanie aus Jersey für ihn nähen, aber bisher schreckt mich nach wie vor das Bündchen ab. Also habe ich mich erstmal mit zwei anderen Schnitten befasst, um zumindest mal ein Gefühl für das Material zu bekommen. Immerhin will ich ja dieses Jahr auch noch T-Shirts für ihn nähen, da kann das nicht schaden, oder?

knotenmütze

Das erste Modell ist eine Knotenmütze nach Klimperklein. Total schnell genäht und wirklich pupseinfach, wenn ich das mal so formulieren darf *lach* . Etwas nervig war, dass mir bei der letzte Naht, beim Zick-Zack-Stich, ständig der Faden riss, aber am Ende sah sie dennoch nett aus und der Miniheld verliebte sich sofort in die Mütze – lief die ganze Zeit damit herum.

bettina01

Das zweite Modell ist eine sogenannte Bettina. Genauso schnell und einfach genäht, aber vollkommen anders. Ich liebe sie fast mehr, als die Knotenmütze. Auch hier hatte ich am Ende das Problem mit dem Fadenriss, aber eine Freundin gab mir den Rat in solchen Fällen tatsächlich auf eine Jerseynadel zurück zu greifen. Das werde ich dann wohl beim nächsten Versuch beherzigen und ich bin froh, dass ich diese Erfahrung “nur” bei den Mützen und nicht bei richtigen Kleidungsstücken gemacht habe… Ist auch erstmal egal. Die Betinna hat mir in jedem Fall so gut gefallen, dass ich ein Frühjahresset passend zur neuen, blauen Übergangsjacke des Minihelden genäht habe – Sprich Schal und Mütze aus Jersey…

bettina02

Als nächstes dann vielleicht eine Minutenmütze mit Bündchen, mal sehen…

Wer mehr über das Projekt und meine eigene Liste erfahren möchte, folge dem Klick.

6 Kommentare zu „Neue Mützen braucht das Land…“

  1. Bettina hab ich letzt auch wieder eine für den Kleinen genäht. Hab allerdings mich daran gewagt und sie zweifarbig gemacht. Innen einen einfarbigen Jersey und außen einen gemusterten. Ich mag die Mütze auch total gerne und sie ist so einfach.

    Sind auf jedenfall sehr schöne Stoffe, die du genommen hast. Und ja bei Jerse näht es sich mit einer Jerseynadel einfacher… ;-)

  2. Die sind toll geworden! *cherry* Die Knötchenmütze hab ich schon im vergangenen Frühjahr genäht, die Mütze von Bettina hatte ich gerade gestern unter der Nadel. Ich muss wohl den Geschmack von Frl. Krümel getroffen haben, denn die Mütze war heute der Renner! Wir werden sie hauptsächlich unterm Fahrradhelm benutzen XD .

    Die Mützenvorlage von Farbenmix finde ich übrigens auch sehr fein. Ich hab keine Jerseynadel, die Mützen habe ich mit dem elastischen 3-fach-Zick-Zack-Stich genäht. Hat super geklappt.

  3. @Kruemel: Das habe ich jetzt auch gemerkt, wobei mir auch bei der dann bei einer Mütze ein Mal der Faden gerissen ist. Seltsam. Aber bei der aktuellen Arbeit gab es gar kein Problem

    @Frl. S: Ich hab auch den elastischen genommen, ist trotzdem gerissen und es gab teilweise Aussetzer.Mit der Jerseynadel ging es dann doch im zweiten Anlauf

  4. Oha, wie toll ist das denn bitte?! Die Mützen sehen wirklich genialst aus. ♥♥♥
    Ich wollte mich auch mal dran wagen, hadere aber noch ein wenig. Die Anleitungen hab ich mir geladen, weiß sie aber noch nicht so recht zu nutzen. Hmpf.
    eBooks generell auch. Ich meine. Wenn ich einen Pullover z.B. nähen möchte, dann kann ich den ja nicht auf A4 drucken. Wie macht man das denn?! Stückeln und dann eine Schablone anfertigen?
    Auch jetzt bei der Mütze. ich müsste das erweitern, KU von 54. Bin ganz verwirrt, man merkt’s. :)

    Deine Varianten finde ich jedenfalls allesamt total toll und werde mich auch irgendwann mal dran versuchen. Geladen hab ich sie mir schon mal…

    ♥♥♥

  5. Ja die sind echt schick. Hab mir die Anleitungen gleich besorgt und werde demnächst mal ein paar Versuche starten. Bis ich das vernünftig hinbekomme wird es sicherlich einige Puppenmützen für meine Großcousine geben. :-)
    Schön, dass Du so tolle Sachen immer mit uns teilst.

  6. @Alltagsheldin: Das sind einzelne Teile, die Du auf A4 druckst und am Ende zusammensetzt, wie ein Puzzle, also zusammen klebst und dann hast Du ein großes Schnittteil. Wirklich sehr einfach. Ich mag Ebooks sehr gerne, weil die einzelnen Schritte meistens viel besser erklärt werden

    @Lumini: Gerne doch, bin ja auch für jeden hilfreichen Link dankbar :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.