Eigentlich hat es schon immer Spaß gemacht…

…aber jetzt habe ich es richtig lieben gelernt, das Nähen. Ganz ehrlich – Ich wollte es ja nicht wahr haben, aber mit der neuen Maschine hat das Nähen nochmal eine vollkommen andere Qualität gewonnen. Ich merke es, wenn ich an meinem Tisch sitze, den Fuß sachte auf das Pedal drücke und die Maschine sofort genau in dem Tempo arbeitet, wie ich es möchte. Ich merke es, wenn ich nicht mehr am Stoff ziehen und ruckeln muss, sondern die Maschine sich alles ganz alleine holt und wieder rausschiebt. Und ich merke es, wenn mir dann doch mal der Fuß ausrutscht, dass dann nicht sofort eine Katastrophe passiert, sondern ein kurzes Piepen mich darauf aufmerksam macht, dass ich da drücke, wo gerade nicht gedrückt werden kann…

walkombi

Ich merke es am leichten Brummen der Maschine, das das laute Rattern der alten ersetzt hat, wie ich selber mit einer Ruhe und Gelassenheit Naht für Naht verschließe und aus eigenem Antrieb plötzlich alles nochmal absteppen und versäubern möchte. Schritte, die mir vorher zuwider waren. Und andere merken es wiederrum an der Qualität der Ergebnisse. Ich werde Experimentierfreudiger, versuche auch mal Schnittmuster abzuwandeln und mehr Materialien und Muster zu kombinieren. Es macht einfach Spaß. Noch viel mehr, als vorher schon. Wer hätte das gedacht?

walkombi2

In meinem Kopf schwirren inzwischen viele Ideen herum für Shirts, die ich gerne selber hätte. Ich entdecke ein Teil im Schrank, das ich gerne verändern möchte und traue mir das nun auch zu. Bei einer Jacke müssen noch Ärmel gekürzt werden. Aus einem alten Shirt könnte doch ein nettes Top werden. Die Liebe zum Hobby wächst mit den Möglichkeiten und ich möchte mich am Liebsten jeden Tag daran austoben…

baggershirt

Selbst der Miniheld ist inzwischen mit unbändiger Begeisterung dabei. Steht jeden Tag vor den Sachen und sucht sich das Teil aus, das er heute gerne tragen möchte. Wühlt in meinem Stoffhaufen rum und sagt „Mit Bagger bitte“ und wenn ich ihm dann das Ergebnis zeige, dann springt er mich freudig an und erzählt anderen Leuten „Hat Mama gemacht“ und ich könnte jedes Mal vor Freude und Stolz platzen…

Geht Euch das auch so? Wo findet Ihr Eure Leidenschaft wieder? Was gibt Euch das Gefühl ausgeglichen zu sein und Motivation ohne Ende zu tanken?

Kategorie Aus Wolle & Stoff, Gedankenwelt

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

9 Kommentare

  1. Ich denke, ich muss nicht viel dazu sagen <3 ;)

    Was für ein Maschinchen hast du denn? Ich informiere mich auch derzeit, aber muss erst noch ein wenig sparen ;)

  2. Oh ja, da sprichst du mir wahrlich aus der Seele :) Vielleicht wird es gar ein Nebenberuf/gewerbe bei dir, wenn du so weiter machst? :)

  3. @Khanysha: Eine W6, bin echt zufrieden damit, vor allem, weil Preis-Leistung wirklich passen

    @Ella: Das glaube ich weniger, da kommt ja nix bei rum, aber Hobby zum min. Nebenjob machen, das wäre schon ne tolle Sache!

  4. Ich kann dich so gut verstehen. Hier haben wir das mit dem Kleinen genauso. „Das hat Mama genäht.“ oder „Mama,dass hast du gemacht.“ Sind hier die Reaktionen,immer voller Stolz.
    Den Stoff sucht er auch gerne selbst aus.

    Und es heißt doch: Übung macht den Meister. Also wirst du ja auch immer sicherer etc.

  5. @kruemel: Ich finde das so toll, wenn er anderen immer sagt, dass Mama das für ihn gemacht hat

    @Maru: Das sind Phasen, die ich dann auf den Blog über mehrere Tage verteile ;)

  6. ich liebe das Nähen ja, aber mit meiner alten Krücke macht es nicht immer Spaß. Vielleicht sollte ich doch mal auf eine andere Nähmaschine sparen. Scheint sich ja zu lohnen.

  7. @eva: Für mich in jedem Fall. Ich denke, wenn es keinen Spaß mehr macht, muss man mal schauen, ob eine Pause ausreicht, oder ob man was an der Ausgangslage ändern muss. Manchmal reicht ja eine Schaffenspause auch aus

  8. DineBiene

    sag mal sari, hast du früher auch schon so viel mit jersey genäht oder erst jetzt mit der neuen maschine? macht das einen unterschied?
    ich hab ja schon jersey genäht, aber habe dabei viele nerven verloren bis das teil dann, hoffentlich wellenlos, fertig war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.