Ein Vormittag im Zoo!

Ich muss gestehen, wir besuchen eher selten den Zoo. Das letzte Mal war ich vor zwei Jahren gemeinsam mit Familie Schaf da, während der Miniheld friedlich im Kinderwagen schlummerte. Zoo, finde ich, ist heut zu Tage ein echt teures Vergnügen, wie alles andere eigentlich auch. Kino, Zoo…ach so viele Sachen…man zahlt alleine für den Eintritt schon so viel, dass man sich davon schon fast einen Wochenendtrip leisten kann. Meist verzichte ich dann lieber auf solche Sachen wie Kino und gönne mir davon etwas Schönes, wovon ich länger etwas habe.

Nun war das Wetter aber schön, der Mann hatte frei und der Miniheld ist inzwischen in einem Alter, wo ihm so etwas Spaß machen kann und ab und an sollte man sich diesen Luxus einfach gönnen, finde ich. Also haben wir unsere sieben Sachen zusammen gepackt und sind einen Vormittag in den Berliner Zoo gefahren und haben viel gesehen. Der Miniheld war ununterbroche am Staunen, hat die Tiere benannt, beobachtet und Fragen zu ihnen gestellt. Es hat sich min. für ihn defintitiv gelohnt, wir waren an der frischen Luft und hatten alle zusammen sehr viel Spaß.

Nach zwei Stunden war der Miniheld dann aber auch echt platt und so machten wir uns auf den Heimweg. Wir werden den Zoo sicher auch noch öfter besuchen. Als Nächstes steht das Aquarium auf dem Plan, aber dafür warten wir auf schlechteres Wetter ^^ …

 

8 Kommentare zu „Ein Vormittag im Zoo!“

  1. Zoos sind immer wieder was schönes. Vor allem für Kinder finde ich :) Unser Zoo ist übrigens richtig berühmt da unser Gorilla-Chef auf Seilen tanzen /laufen kann wie ein Trapezkünstler! Das Foto war gar in den Nachrichten gewesen :)

  2. @Jenny: Danke Dir :) Ja, Erdmännchen sind cool. Das hat sich echt aufgerichtet, als wir kamen und als wir dann ein paar Fotos machen konnten setze es sich wieder, so nach dem Motto: So, genug liebe Leute und verschwand. Total abgeklärt *lach*

    @Ella: Unser ist ja vor allem für Knut berühmt…nun ja…

  3. Ich bin in Sachen Zoos immer hin- und hergerissen. Manche Gehege sind viiiel zu klein und da möchte ich am liebsten weinen, wenn ich die traurigen Tiere sehe. ABER dennoch liebe ich es die fremden und exotischen Kreaturen zu sehen und Gott sei Dank hat sich in den letzten Jahren viel getan und es wird überall fleißig umgebaut.
    Der tollste Zoo, in dem ich bisher war, ist der von Wien. Würde ich jederzeit wieder machen.

    Mit dem Eintritt hast du Recht. Wenn es euch dort aber gut gefällt, wäre ja vielleicht eine Jahreskarte eine Option!? Die finde ich im Vergleich nicht so tragisch und man ist motiviert sich den Zoo zu allen Jahreszeiten anzusehen ^^

  4. Ich liebe es Zoos zu besuchen, aber am liebsten welche, in denen die Tiere auch möglichst große Gehege zur Verfügung haben. Für Kinder sind solche Unternehmungen ohnehin der Hit. Unserer kleinen Lady reicht es momentan noch einen Ausflug zur nahe gelegenen Hühnerwiese zu machen und sie kann sich eine Ewigkeit damit beschäftigen die Tiere zu beobachten. Da nimmt man das alles auch noch mal ganz anders wahr, weil man sich mehr Zeit nimmt, oder was meinst du?

  5. @Maru: Man muss sich die Zeit nehmen, weil für Kinder echt alles spannend ist. Ich weiß noch, als der Kleine mit dem Laufen anfing blieb er ewig an jedem Baum stehen und tatste lange die Struktur der Stämme ab und war total fasziniert. Da haben 10 Meter Spaziergang schon mal so 1 Stunde gebraucht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.