Charlie und der große gläserne Fahrstuhl

buch183Willy Wonka ist -daran gibt es gar keinen Zweifel! – der weltbeste Süßigkeiten-Erfinder. Aber seinen Flugkünsten mögen Charlie und seine Familie nicht so ganz trauen – besonders, da es sich bei dem Raumschiff um einen gläsernen Fahrstuhl handelt, der beim Aufstieg in die Weiten des Weltraums leider außer Kontrolle gerät. Doch Willy Wonka wäre nicht Willy Wonka, wenn er nicht immer einen Ausweg wüßte – oder etwa nicht?

Quelle: Amazon.de

Meine Meinung: Ääähm…ja

Es ist noch gar nicht so lange her, da erzählte ich Euch, wie gut mir das Buch “Charlie und die Schokoladenfabrik” gefallen würde und wie toll ich es finde, dass Film und Buch sich inhaltlich mehr als nur ähneln. So etwas liebe ich ja immer sehr. Deshalb beschloss ich die Geschichte mit dem Fahrstuhl gleich noch hinten ran zu hängen, um es nahtlos weiterlesen zu können. Immer noch gedanklich sehr vom Film beeinflusst, dachte ich, kämen wir jetzt auf Willy Wonkas Vergangenheit zu sprechen, weil das ja im Film am Ende nochmal behandelt wurde, aber was mich erwartete, war eine vollkommen andere Geschichte. Das Buch macht wirklich genau an der Stelle weiter, wo das erste aufhört – und das fand ich ja erstmal gut – aber die Reise ging auf eine Art und Weise weiter, die ich als eher enttäuschend empfand und ich bin auch der Meinung, dass der Hauptteil der Geschichte so erstmal rein gar nichts mehr mit dem Charme und dem Charakter von “Charlie und die Schokoladenfabrik” zu tun hat. Das Lesen hat mir keinen Spaß bereitet. Erst zum Ende hin gewann das Buch dann wieder an dem gewohnten Charme und rettete sich aus meiner Sicht gerade so noch.

Dennoch ist Dahl aus meiner Sicht ein wirklich interessanter und vollkommen anderer Schriftsteller, als man sonst so gewohnt ist und sicher noch den einen oder anderen Blick wert. Immerhin mochte ich auch die Geschichte um Mathilda und der Riesenpfirsich ist sicher auch nicht uninteressant…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.