Familienurlaub in Dubai?

jumeirah

Auch in diesem Jahr beschäftigt mich die Frage, wo wir unseren nächsten Familienurlaub verbringen wollen. Während der Mann Richtung Süden möchte, wo es im Sommer schön sonnig und warm ist, wäre für den Minihelden sicherlich ein Hotel in Strandnähe schön, damit er im Sand spielen kann. Ich dagegen verbinde einen Urlaub immer gerne mit Sightseeing.

Allerdings findet der Mann wiederum Sightseeing in Verbindung mit einem All-Inclusive-Urlaub nicht so interessant – deshalb ist es gar nicht so einfach, eine Reise zu buchen. Wohin verschlägt es Euch denn dieses Jahr? Ich finde ja exotische Länder wie Dubai spannend, weil man dort auf eine völlig andere Kultur trifft. Und auch das Wetter spielt einem im Urlaub ja förmlich in die Hände. Alles nicht so einfach.

Wenn man in einem Jumeirah Strandhotel Dubai kennenlernen kann, wäre ich ja gar nicht mal so abgeneigt, mit Mann und Miniheld in die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate zu fliegen. Allerdings frage ich mich natürlich, was man in einer derartigen Unterkunft am Persischen Golf geboten bekommt und ob solche Hotels auch für den Kleinen geeignet sind? Und komme ich auch in puncto Sightseeing auf meine Kosten?

An Unterhaltungsmöglichkeiten mangelt es Dubai jedenfalls nicht: Neben dem größten Einkaufszentrum der Welt, der Dubai Mall, interessieren mich vor allem der höchste Turm der Welt, Burj Khalifa, und die darunter stattfindenden Wasserspiele. Die sind bestimmt was für den Minihelden. Außerdem würde ich gerne den bekannten Gewürzmarkt besuchen (Märkte sind irgendwie immer toll ^^ ), das Dubai Museum und das Wahrzeichen der Stadt: das Burj al Arab. Mal schauen, ob das tatsächlich etwas für uns wäre.

Wie ist das? War einer von Euch schon mal in Dubai? Man denkt da ja immer gleich an Millionäre, viel Geld und hohe Kosten. Ist das tatsächlich so? Was habt Ihr da Erfahrungstechnisch für mich zu bieten?

Bild: © Sam Robinson/Photodisc/Thinkstock

Kategorie Weltenbummler

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. wenn alles klappt, fahre ich mit meiner familie im juni nach holland, auch in der nähe vom meer.
    ansonsten wollten meine freundin und ich einen kurztrip nach london und einmal blindbooking machen (:
    wie wäre es mit kroatien?

  2. Wir machen dieses Jahr eine Wohnmobilrundreise durch Irland.Dublin richtung Süden. Meer gibt es auch, aber sonst eher Wiesen, Burgen etc..

    Dubai stelle ich mir auch toll vor. Stelle mir aber momentan eher die Frage, ob so ein langer Flug für die kleinen Mäuse was ist.

    Letztes Jahr waren wir in Zandvoort in Holland.

    Wenn man im Heimatland bleiben möchte, dann ist der Weißenhäuser Strand auch toll.

  3. Dubai wäre mir persönlich vom Klima zu heftig. Ich vertrag Hitze ja nicht gut und hab schon als Kind immer Hitzschläge bekommen. Dazu die „Benimmregeln“, die mir Tops und Co und je nachdem, wo man ist, sogar den Bikini verbieten. Ich würde eingehen *lach*
    Küssen und Händchen halten darf man ja auch nicht. Find ich alles etwas komisch und da käme bei mir keine Urlaubsstimmung auf.

    Aber sehenswert ist es sicherlich.

    Für mich ist Skandinavien deutlich attraktiver und Österreich *cherry*

  4. Knoetchen

    NE Freundin von mir war dieses Jahr in Dubai in just genau diesem Hotel. Mit zwei Kindern, 5 und äh.. 2(?). Die Fotos waren traumhaft, sie haben es alle sichtlich genossen. :-)

  5. Ja, langer Flug ist tatsächlich ein Argument, man hat ja letztes Jahr schon gemerkt, dass die knapp 3 Stunden Richtung Türkei gerade so an der Grenze waren. Hitze ist auch nicht so meines. Danke für Eure Tipps und Gedanken dazu

  6. Also was Sightseeing angeht, solltest Du auf Deine Kosten kommen. Gerade verbunden mit Badeurlaub ist Dubai ideal. Ich denke, dass man in den großen Hotels auch mit Kind gut aufgehoben ist, zumal man dort wohl auch ein bisschen „westlicher“ orientiert ist, was Händchenhalten und Co angeht als auf der Straße. Ob man mit Kind sechs Stunden fliegt, würde ich vom Kind abhängig machen – Du kennst Deinen Kleinen ja am besten (um auf die Kanaren zu kommen, ist man allerdings auch schon vier Stunden mit dem Flieger unterwegs und in Dubai hat man auf jeden Fall eine Schönwettergarantie). Die Kosten vor Ort halten sich m.E. in Grenzen, verglichen mit Kopenhagen ist Dubai bei weitem erschwinglicher (gut, ich hab ein leichtes Kopenhagen-Trauma *lach* ), also gerade was essen gehen anbelangt, wobei das ja bei AI sowieso egal ist. Was die Reisezeit angeht, kann ich mich nur zu März äussern, da waren wir da, und es herrschten um die 30°C, was für Dubai wirklich angenehm ist. In den Sommermonaten würde ich mich dort nur in einer klimatisierten Mall aufhalten wollen. Sonst nirgends. Viele Attraktionen wie Tea Time im Burj Al Arab und Besuch vom Burj Khalifa sollte man schon von zu Hause aus buchen. Bin gespannt, für welches Reiseziel ihr euch entscheidet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.