[Zur Probe] Lee Lou

Mein Gott, wenn Ihr wüsstet, wie oft ich mich schon für ein Probenähen beworden habe und wie enttäuscht ich dann war, wenn meine Name nicht unter den Auserwählten auftauchte *drop* Aber wie Ihr ja aus meinem letzten Rückblick wisst, hat es endlich mal geklappt. Ja, ehrlich!! Ich durfte Probenähen und ich freue mich so unbändig darüber. Ist das seltsam??

Na jedenfalls habe ich Euch ja neulich erst den für einige eher gewöhnungsbedürftigen Overall von Fusselinchen gezeigt, den ich persönlich aber gerade jetzt bei den sommerlichen Temperaturen wirklich toll finde. Und genau dort durfte ich zur Probe nähen. Und zwar das luftige Kleidchen „Lee Lou„, angelehnt an die japanischen lockeren Shirt-Schnitte. Lee Lou ist wirklich einfach und relativ schnell genäht, sitzt sehr locker und kann vielseitig eingesetzt werden, wie ich finde. Man kann gut in der Länge variieren und dem Kleidchen dadurch seine Bestimmung geben.

leelou-geandert01

Ich habe mich dafür entschieden es im Color-Block mit Spitze oben zu nähen und für den Rest festen Leinen gewählt. Der Leinen fällt etwas schwerer. Ich musste es für mich unten ungefähr 10 cm kürzen, da ich ja doch recht klein ausfalle, aber das ist bei desem SM echt probemlos möglich. Wenn man den Color-Block-Look nicht mag, kann man das auch ganz einfach mit nur einer Farbe nähen, dann geht es sogar noch schneller, weil man ja nur 2 Teile im Grunde braucht ^^ .Mit einem Gürtel um die Hüfte mag ich es sogar noch lieber, so wie bei Fusselinchen im Beispiel gezeigt, so dass es locker luftig sitzt und vor allem für den Strand oder sommerliche Ausflüge gut geeignet ist.

leelouendergebnis

Da die Probenährunde ganz gut lief, kann man das Schnittmuster sogar schon kaufen. Wer es auch mal versuchen möchte, kann hier nachschauen.

Und? Wie findet Ihr meine Version?

3 Kommentare zu „[Zur Probe] Lee Lou“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.