Weekly.31

14-31

Was war anders – .Es gab diese Woche ein paar letzte und ein erstes Mal. Schon komisch irgendwie. Zum letzten Mal bei der Omi dienstags frühstücken, das letzte Mal Dadedin am Vormittag besuchen und das letzte Mal Papa von Arbeit abholen. Hachja… das geht jetzt alles nicht mehr, denn zum ersten Mal war der Miniheld am Freitag den gesamten Vormittag in der Kita. Mein Baby ist nun hochoffiziell ein Kita-Kind und zumindest sein erster Tag verlief wirklich gut. Aber das zeichnete sich ja Gott sei Dank schon recht schnell ab. Nun bin ich ja mal gespannt, wie die nächste Woche laufen wird, wo er dann tatsächlich jeden Tag dort hin geht und nicht mehr wirklich selber entscheiden kann, ob er Lust hat oder nicht. Auf jeden Fall hat er sich sehr auf Freitag gefreut, erst recht, nachdem wir am Mittwoch ein bisschen shoppen waren und er sich neue Hausschuhe extra für die Kita aussuchen durfte ^^ . Am Montag waren wir noch beim Gesundheitsamt, wo sie ihm ein Gesundheitszeugnis ausstellten und für Kitatauglich erklärten. Irgendwie spannend, aber für den Minihelden gar nicht toll. Ich weiß nicht genau, woran es liegt, aber er und Ärzte…das ist irgendwie eine Hassfreundschaft. Nachdem die Woche vor allem durch Gewitter und Regen glänzte, zeigte sich dann am Donnerstag endlich wieder die Sonne bei angenehmen Klima und nicht mehr so drückender Luft, so dass wir am Samstag schön im Garten mit Freunden grillen und den Kitaeinstieg feiern konnten…

Was habe ich mir vorgenommen – Es liegen nun ein paar Vormittage ohne Miniheld vor mir, in denen ich allerdings in der Rufnähe der Kita bleiben muss. Eingewöhnung usw., you know. Ich werde die Zeit mal nutzen, um endlich die Fenster zu putzen, vielleicht kommt ja das Schokischaf zum Frühstück vorbei *liebschau* und die Küchenschränke neu zu ordnen. Daneben vielleicht noch das eine oder andere Näh- und/oder Zeichenprojekt? (da ist zum Beispiel wieder ein Probenähen am Laufen ^^ ).

Erkenntnis der Woche – Das Kind steht auf Sterne. Aber total!

Meine Farbe/Form der Woche – Rosa. Keine Ahnung warum, aber irgendwie hat mich diese Farbe diese Woche irgendwie glücklich gemacht. Manchmal kann man den Dingen einfach keine genaue Bedeutung geben, oder?

3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben – Eine schöne Shoppingtour mit dem Kind || Zuzuhören, wie der Miniheld seinen Kuscheltieren Geschichten vorliest, weil er nicht einschlafen kann || Dass meine SewAlong Sachen mir passen

Was hatte die Blogsphäre zu bietenPapierblumen aus KrepppapierWatermelon MargeritaAugust WallpaperBH Träger verschwinden lassenMurmelbeutelDeo ohne Aluminium? Selber machen! – Briefpapier „Just Flowers“Sitzkissen TutorialPfannkuchen mit BeerenDie EinkaufstascheHolunderblüten WassereisGute-Laune Sommercoktail Mango-TangoFlower CrownTurnbeutel DIY

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. Ahhh – endlich Kita ! Bin gespannt wie es sich in der kommenden Woche entwickeln wird :) Ich drücke beide Daumen dass es für den Minihelden als auch für Dich gutverläuft.
    Ja,diese „Hassfreundschaft“ kenne ich mit den Ärzten auch sehr sehr gut.

  2. Hach, es ist faszinierend zu sehen, wie der Miniheld schon so groß geworden ist… bzw. zu lesen :) Ich war damals total begeistert von meiner Kita und wollte fast gar nicht mehr nach Hause ^^

  3. huch, dass wird jetzt bestimmt eine sehr aufregende Woche.
    Unsere Kleinste wollte heute morgen auch unbedingt in den Kiga, obwohl die Großen und der Papa zuhause sind. Aber wenn man gestern Geburtstag hatte und heut nach 4 Wochen endlich wieder der Kiga offen ist, dann kann ich das schon verstehen. Sie ist fast geplatzt vor Stolz endlich vier zu sein.
    Euch beiden eine tolle Woche und du genieße die freie Zeit für dich. Wirst du dann demnächst auch wieder arbeiten gehen? (Musst auch nicht antworten, bin immer viel zu neugierig. Sorry.)

    • Erstmal alles abwarten. Der Verlauf der Woche hat gezeigt, dass dann doch so einige Phasen eingetreten sind, mit denen ich gerechnet habe. Also es wird definitiv eine gewisse Eingewöhnungszeit brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.