Aus der Heldenküche – Gebackene Tomaten

Ich habe ein Tomatenmonster zu Hause. Und zwar so richtig. Es kam diesen Sommer sehr oft vor, dass gerade beim Grillen Bartwurst und Co kaum angerührt, dafür aber alles, was ich an Gurke und vor allem Tomate als Beilage aufgeschnitten hatte, restlos verschlungen wurde. Vielleicht lag es an den doch teilweise sehr heissen Sommertagen, so dass verständlicher Weise eine Tomate deutlich erfrischender ist als eine fettige Wurst, aber vielleicht habe ich auch einfach nur ein Kind, das unheimlich auf Tomaten steht. So oder so…es könnte definitiv schlimmer sein. So kam es dazu, dass wir diesen Sommer immer sehr viele Tomaten im Haus hatten und auch Dank dem Tomatenpflänzchen, das wir von der Nähfreundin geschenkt bekommen hatten und das unerwartet auswucherte, können wir uns nicht über einen Mangel an Tomaten beschweren.

Es war also an der Zeit sich mal mit dem einen oder anderen Tomatenrezept auszuprobieren und da drüben bei Mamamia das kleine, aber feine Leckermäuler-Projekt “Kleine Genießer” unter dem Motto Sommergemüse in diesem Monat steht, möchte ich diese Gelegenheit gleich nutzen und das folgende Rezept dort listen (immerhin hatte sie ja auf leckere Tomatenrezepte gehofft…ob sie genau so ein Tomatenmonster zu Hause hat wie ich?). Heute also für alle Tomatenliebhaber unter Euch ein Rezept für gebackene Tomaten, dass schnell vorbereitet ist.

***

gebackenetomaten01

Alles was man dafür braucht (mit eigenen Vorlieben):

Große Tomaten (6-8)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
etwas frischer Thymian

optional: Pilze und Zwiebeln sind in meinem Beispiel noch zu sehen

Und so geht es…und glaubt mir, wenn ich sage, dass es so sagenhaft einfach und schnell gemacht ist, denn Ihr müsst nur die Tomaten waschen und halbieren. Dann kommen sie in eine Auflaufform oder eine Form, die für den Ofen geeignet ist und werden mit etwas Öl beträufelt und nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer gewürzt. Den Thymian waschen und zupfen und ebenfalls dazu geben und dann kommt das Ganze bei 150 Grad Umluft für 1 Stunde in den Ofen.

Ich habe die Gelegenheit genutzt und noch eine halbe Zwiebel in Scheiben geschnitten und Pilze dazu gegeben.

gebackenetomaten02

***

Habe ich zu viel versprochen? Die Zubereitung geht wirklich schnell und ist vor allem super geeignet, um eine große Menge an Tomaten zu verarbeiten. Zudem ist sie kalorienarm und gesund und lässt sich gut durch alles Mögliche, was man gerne isst ergänzen. Da wird doch jeder in der Familie glücklich, oder?

Was würdet Ihr zu Euren Ofentomaten essen?

sari-unter

6 Kommentare zu „Aus der Heldenküche – Gebackene Tomaten“

  1. Oh wie lecker. Genau so habe ich dieses Jahr auch schon öfter mir Tomaten zubereitet und wenn ich da meine Tomatenpflänzchen ansehe, dann werde ich in nächster Zeit wohl noch genug Gelegenheit bekommen Tomaten in jeglicher Form zu essen. Denn leider verschmähen drei von fünfen hier die leckeren roten Früchte. Egal mehr für mich und die Kleene.

  2. Gebackene Tomaten gibt es bei uns recht oft als Beilage in der Kantine – mag ich sehr gerne! Allerdings dann noch mit etwas Käse obendrauf, das passt auch gut :)

    LG Caro

  3. Oooh, lecker!
    Leider zu “wenig” für den Mann. Und das Kind sehe ich auch schon alles wieder ausspucken. Aber ich könnte das mal an einen einsamen Tag essen :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.