12 von 12 im Mai 2016 – Sofa, Sommer und Stammtischlaune

Ich hatte es schon erwähnt, der 12. des monats ist nicht nur ein großes Highlight in der Blogsphäre, sondern stellt auch immer einen kleinen Meilenstein hier im Heldenhaushalt dar, weil am 12. das Heldenkind wieder einen Monat älter geworden ist und nun gechillt in den 6. Monat gerutscht ist. Ein 5 Monate altes Baby…ist das eigentlich noch ein Baby? Aber auch sonst scheint am 12. immer irgendwie etwas bei uns los zu sein. Zum Beispiel sollte endlich unser langersehntes neues Sofa ankommen, dass hier so vieles im neuen Nest noch ausgebremst hatte, die Minihelden-Geburtstagspartyplanung ist in den Endzügen und ich war zum ersten Mal beim Hauptstadtmädchen-Stammtisch dabei…aber wie unser Tag im Ganzen war seht am Besten selber…

01

Guten Morgen Bloggerwelt und willkommen am 12. des monats. Unerwarteter Weise kam sogar am Abend vorher noch unser Sofa ganz spontan an, so dass ich am Morgen als erstes das Chaos im Wohnzimmer beseitigt und die neue Atmosphäre ganz in Ruhe in mich aufgesogen habe. Sooooo gemütlich, oder?

02

Dann war es erstmal wieder Zeit den nächsten Meilenstein festzuhalten. 5 Monate ist das Heldenkind nun schon bei uns und somit im 6. Monat. Kaum zu glauben, dass das Heldenkind tatsächlich schon bald ein halbes Jahr alt ist. Der Miniheld hat sich dann heute auch noch gewünscht vom Papa in die Kita gebracht zu werden, so dass ich eine Runde Cardio einlegen konnte. Ganz wichtig beim Sport: Immer ausreichend trinken.

03

Eigentlich war ja Regen und Gewitter angesagt, aber vorerst meinte die Sonne es noch gut mit uns, so dass ich direkt nochmal Wäsche in den Garten zum Trocknen gehangen habe. Dort konnte sie übrigens bis abends um 17 Uhr stehen. Danach ging es auf Richtung Großeinkauf. Ich bin gewappnet mit Tasche, Trage für das Baby und einem seeeeehr langen Einkaufszettel, da wir schon mal versuchen wollen so viel wie möglich für den Geburtstag am Montag mit einzukaufen.

04

Nach wie vor scheint die Sonne…direkt in das Gesicht des Heldenkindes, so dass ich kurzer Hand die schöne Decke vom Schildmaid als Sonnenschutz zweckentfremdet habe. Habt Ihr auch oft solche Spielereiem im Einkaufsladen im Rahmen irgendwelcher Werbeaktionen? Ich durfte zum Beispiel Nudelauflauf kosten und bei den Getränken konnte man sich vor einem Fußballhintergrund knipsen. Schon schräg, was heute so alles möglich ist.

05

Für den Minihelden-Geburtstag wurde einiges an Süßkram besorgt, so dass wir einige Bonuspunkte angesammelt haben. Ob das jetzt für den langersehnten Unterschriften-Fußball reicht?  Während ich alles aus den Verpackungen herausschnibbelte, kümmerte sich der Held fiy um Mittagessen, weil wir dann den Minihelden wieder aus der Kita abholen wollten.

06

Dann war das Heldenkind dran. Der Brei kommt immer besser an und das Füttern klappt auch immer besser, aber man merkt, das Heldenkind möchte mehr und mehr auch hier die Selbständigkeit ausleben. In der Zwischenzeit waren die beiden großen Helden im Vorgarten mit Fußball spielen beschäftigt (womit auch sonst). Nachdem alle versorgt waren, brach ich dann zu einem kinderfreuen Abend in die Dawanda Snuggery auf, wo ich mein erstes Hauptstadtmädchen Stammtischtreffen zum Thema „Pimp my Blog“ besucht habe und ich konnte einiges an Ideen mit nach Hause nehmen.

Viel los war gestern und ich bin gefühlt von einem Termin zum nächsten gehüpft und dennoch war es ein schöner Tag. sari-unter

Kategorie Alltagschaos, Blogsphäre

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Wie schön, ein kinderfreier Abend. Ich hoffe du konntest dein Treffen genießen. Vielleicht kannst du ein paar Dinge zum Thema „pimp my Blog“ hier teilen, ich bin ganz gespannt!

    Liebste Grüße,
    Jasmin

    • Mal sehen, ob ich da ein bisschen was zusammen stellen kann. Es waren halt teilweise sehr individuelle Dinge, die besprochen wurden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.