Schnappszahl! [ + Freebie ]

WünscheIch glaube heute leite ich tatsächlich das erste Mal einen Geburtstags-Beitrag mit folgenden Worten ein: „Ja, ich fühle mich älter“ ein. Ha. Nun habe ich es gesagt. Ich fühle mich tatsächlich älter. In den letzten Jahren war es immer eher so, dass ich auf die Frage „Und, wie fühlt man sich mit [hier aktuelles Alter eintragen]?“ mit einem banalem „Wie immer“ antwortete. Warum sollte sich auch etwas ändern? Gestern war ich noch einen Tag jünger, heute eben einen Tag älter und man verändert sich ja nicht plötzlich ratz fatz über Nacht, oder?

Wie ich plötzlich älter wurde

Mein Charakter hat sich eigentlich nicht wirklich großartiig verändert. Ich benehme mich immer noch oft genug wie ein Kind, stehe auf den selben kindischen Kram (manchmal sehr zum Leidwesen des Mannes) und denke auch im Allgemeinen, dass sich da nicht viel getan hat bei mir.

Aber doch gibt es auch Veränderungen. Ich merke es dieses Mal massiv an meiner Haut. Ich sehe es an den dunklen Ringen unter den Augen und spüre die Müdigkeit, die mich manchmal einholt. Ich bin etwas KO dieses Jahr. Aber das ist kein Wunder, oder? Baby, Umzug, nun zwei Kinder zu Hause und eine To-Do-Liste, die scheinbar nie enden möchte, da ständig Neues dazu kommt.

Mein größter Wunsch? Ruhe und Zufriedenheit

Mir geht es super. Wir unternehmen viel, erleben tolle Sachen. Wir sind eine glückliche Familie und eine glückliche Familie bedeutet auch eine glückliche Sari. Definitiv. Wenn ich also sage, ich wünsche mir Ruhe und Zufriedenheit, dann meine ich damit nicht unbedingt dass ich gerne mal wieder ausschlafen, geschweige denn durchschlafen würde (das schaffe ich eh nicht, da bin ich realistisch), oder dass ich einfach mal für mich alleine sein möchte. Möchte ich nämlich gar nicht.

Ich meine damit, dass ich mir schöne Momente wünsche. Ohne Stress, ohne Druck, einfach nur schöne Momente mit netten Menschen. Vordergründig mit meinen drei Männern, aber auch mit Freunden. Mal hier, mal da, ein bisschen Raus kommen, Dinge erleben, Dinge sehen. Abwechslung im Alltag.

Klar hab ich auch andere Wünsche

Ich wäre ja nicht Sari, wenn mein Wunschzettel nicht pralle gefüllt wäre mit Kitsch und Kram, Büchern und kreativen Zeugs. So „nice to have“ Sachen *lach*. Aber ich merke auch, wie sich im Laufe der Jahre das Wünschen verändert hat. „Man wird halt älter“, sagte eine Freundin neulich *lach*. Ja, wird man wohl. Da werden dann aus Spielen, Puppen, DVDs und Co auf einmal so Sachen wie ein Hochbeet für den Garten. Eine gemütliche Hängematte. Ein schönes Essen in einem netten Restaurant. Ein kleiner Wochenendtrip ans Meer oder ein Schwimm-Äerobic-Kurs. Am Skurilsten aus meiner Sicht: Ich hätte gerne eine Wäschespinne für den Garten. Waaaaah, während ich das schreibe fühle ich mich so richtig spießig *lach*

33 Jahre Sari. Und noch viel mehr…

Ich wünsche mir aber vor allem eines: Ich wünsche mir noch ganz, ganz, ganz viel Zeit mit meinen Männern. Viele tolle Erlebnisse, noch mehr tolle Erinnerungen, die ich sammeln kann. Kuscheleinheiten und bunte Bilder, gesungene Lieder und Spaß, den wir gemeinsam haben. Und zwar noch weitere 33 Jahre und viel, viel, mehr…

Habt einen schönen Tag, Ihr Lieben. Ich werde ihn jetzt noch ein bisschen mit meinen Männern genießen, sobald der Held von Arbeit heim kommt.

Ich lasse Euch ein paar Sektgläser, Orangensaft und einen bunten Kuchen da!

Ein kleines Geschenk für Euch!

Ha…ist die Sari denn verrückt? Ne, nicht wirklich, aber ich mache gerne anderen eine Freude und da ich extra für diesen Beitrag mal wieder gezeichnet habe, dachte ich, stelle ich Euch und Euren Lieben die Zeichnung, die Ihr oben sehen könnt, als Ausmalbild zur Verfügung:

bday-juli

> AUSMALBILD HERUNTERLADEN <<

Einfach Link öffnen, abspeichern und ausdrucken. Tobt Euch mit den Farben aus, macht es bunt und wenn Ihr lustig seid, schickt mir gerne Eure Farbversion zu. Ich freue mich über jedes ausgemalte Bild. Und nuuuuuuuun…lasst uns ein bisschen feiern und die Sonne genießen!

sari-unter

6 Kommentare zu „Schnappszahl! [ + Freebie ]“

    1. *lach* Na das passt ja. Wobei ich es trotzdem etwas überflüssig fand, dass mein Sohn jedem, der wissen oder auch nicht wissen wollte erzählen musste, dass Mama nun 33 Jahre alt geworden ist *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.