Unser WIB am 24./25.12.2016 – Besinnliche Weihnachtszeit im Heldenhaushalt

WIB

WIB

Frohe Weihnachten auch heute noch einmal von uns, Ihr Lieben, zu unserem WIB der Weihnachtsfeiertage. Ich hoffe, ihr konntet schöne Stunden im Kreise Eurer Lieben verbringen, ein bisschen lecker Schlemmen und wer weiß, vielleicht sogar das eine oder andere Geschenk auspacken. Wie unser Weihnachtswochenende war eher gemütlich und unter netten Menschen. Was will man mehr?

***

Unser WIB am Samstag: Frohe Weihnachten, Ihr Lieben!

Noch am Vorabend hatten der Held und ich viel mit Vorbereitungen zu tun. Letzte Geschenke einpacken, ein bisschen Magie ins Haus bringen. Am Ende lagen wir recht spät im Bett. Als unser Großer dann schon früh am Morgen, es war tatsächlich noch stockdunkel, an unserem Bett stand und uns mitteilte dass da Spuren in unserem Wohnzimmer waren, waren wir noch ziemlich müde. Aber hey…der Miniheld war unglaublich aufgeregt und auch der Kleine war putzmunter, so dass wir uns bereits am frühen Morgen vor dem Weihnachtsbaum wiederfanden.

WIB

Wir bescheren grundsätzlich eher vormittags direkt an Weihnachten, bevor die Familie kommt, damit wir das alles in Ruhe erleben und genießen können. Der Weihnachtsmann konnte in diesem Jahr leider nicht persönlich vorbei schauen, so dass er über Nacht gekommen war und mein Wohnzimmer dreckig gemacht hatte. Ein Brief, Glitzerstaub und Schneespuren führten uns direkt zur Bescherung.

WIB

Mit viel Spannung und Aufregung las uns der Miniheld den Brief vor und fand es überhaupt nicht schlimm, dass er den Weihnachtsmann dieses Jahr nicht treffen würde. Gewissenhaft wurden dann Geschenke verteilt und ausgepackt.

WIB

Ich glaube am Ende war jeder sehr glücklich mit dem, was ihm gebracht wurde. Das Heldenkind hatte noch nicht so sehr die Freude am Geschenkpapier abreissen, wie der Miniheld damals, so dass wir mit ihm in Etappen auspackten. Immer dann, wenn er wieder Lust hatte so ein buntes Paket zu zerreissen. Stattdessen wurde immer hier und da ein wenig ausprobiert.

WIB

Nachdem die Bescherung im kleinen Kreise vorbei war, ging es nochmal in die Vollen. Wir machten uns alle fertig und stürzten uns in die letzten Vorbereitungen. Gegen Mittag/Nachmittag erwarteten wir nämlich die Großeltern und Schwiegereltern, Onkels und Tanten, die mit uns gemeinsam das Weihnachtsfest feiern wollten.

WIB

Wir werkelten fleissig in der Küchen, kochten Chili, schoben Möbel für mehr Gemütlichkeit und Platz für alle, dekorierten hier und da noch ein bisschen und versteckten kleine Präsente unterm Weihnachtsbaum.

WIB

Insgesamt kann man wohl sagen, dafür dass die Bude innerhalb kürzester Zeit voll war, war es doch ein gemütliches und lustiges Weihnachtsfest. Gegen Ende machte der Opa auf der Terrasse noch den Feuerkorb an und die Kinder rösteten Weißbrot über dem Feuer, Opas spielten plötzlich mit den Männern Fußball am Fernsehen und insgesamt wurde viel gelacht, geschlemmt und geredet.

Müde und zufrieden fielen wir am Abend dann alle ins Bett. Bis das Heldenkind dann die Nacht zum Tag machte um das Erlebte ausgiebig zu verarbeiten.

***

Unser WIB am Sonntag: Der Tag danach und leckeres Essen

Das Schönste am Tag nach Weihnachten ist es doch, am nächsten Morgen da zu sitzen, die Geschenke zu bewundern und…natürlich: Ausgiebig zu testen.

WIB

Nachdem das Heldenkind also kaum in der Nacht schlief und früh wach war, fand ich mich bereits im Morgengrauen schon im Wohnzimmer wieder. Mit den Kindern baute ich dann später die Holzeisenbahn und das Zubehör auf und wir probierten alles neugierig aus.

WIB

In diesem Jahr habe ich zwar keine Weihnachtskarten verschickt, aber fleissig welche für die Nachbarn geschrieben, die uns in unserem neuen zu Hause mehr als nur Willkommen und zur Weihnachtszeit liebevoll bedacht haben. Dann ging es am Mittag zu den Schwiegereltern, die zum Weihnachtsessen geladen hatten.

WIB

Richtig aufwändig mit Vorsuppe, Hauptspeise und Nachtisch wurden wir verwöhnt und die Kinder packten die Taschen voll mit neuen Sachen, die sie dort dann mit großer Begeisterung bespielten, während der Held und ich müde auf dem Sofa saßen und etwas Ruhe und Gemütlichkeit nachholten, die uns aus der Nacht mit dem Heldenkind fehlte.

Dieses Mal ließen die Kinder sich auch viel besser am Abend hinlegen und wir genossen es die Beine hochzulegen und Mamas Weihnachtsgeschenk auszuprobieren *hihi*. 

Wir hoffen, ihr hattet ein schönes Wochenende und genießt den letzten Feiertag, bevor es wieder in den Alltagstrubel kurz vor Silvester geht!

sari-unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.