Unser WIB am 21./22.01.2017 – In ferne Länder abtauchen

WIB

WIB

Eigentlich, ja eigentlich wäre dieses Wochenende wieder ein reines Fußballwochenende geworden, aber dieses Mal haben wir uns einfach auch mal Abwechslung gegönnt. Für Samstag hatte ich nämlich schon lange einen Termin im Kalender stehen, bei dem schöne Erinnerungen in mir wach gerufen wurden. Was wir sonst noch so an unserem Wochenende in Bildern erlebt haben, im Folgenden für Euch…

***

An unserem WIB Samstag tauchen wir ab in ein anderes Land

Obwohl heute mal kein Fußball auf dem Plan stand, geht es dennoch früh für uns los. Wenn man mit Kindern unterwegs ist, lernt man den Vormittag gut zu nutzen, bevor die angestrebten Orte zu voll werden.

WIB

Und so führte uns unsere Reise mit der Regionalbahn erst zum Potsdamer Platz, wo wir dann in die U-Bahn umstiegen, um zum Wittenbergplatz und dort zur Urania zu kommen. Dort fand nämlich dieses Wochenende das Japan Festival statt.

WIB

Wir waren in einem Paradies aus Merchandise und Co angekommen und froh, dass das Geld irgendwann aufgebraucht war. Das letzte Mal war ich dort, als ich mit dem Minihelden schwanger war, so dass es irgendwie seltsam war, dass ich dieses Mal direkt mit zwei Kindern dort aufschlug.

WIB

Die Veranstaltung hat sich seit damals ganz schön verändert. Aber dazu möchte ich vielleicht in den kommenden Tagen ein paar mehr Worte verlieren. Nur so viel: Es war ein anstrengender, aber schöner Vormittag mit vielen Eindrücken für uns und die Kinder.

WIB

Unser Rückweg führte uns dann den Ku – Damm entlang. Am KaDeWe vorbei Richtung Zoo, wo wir dann mit der S-Bahn wieder nach Hause fahren wollten.

WIB

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, wenn wir schon direkt daran vorbei kommen, direkt mal den Lego Store zu inspizieren, von dem ich schon so viel gehört hatte. Sehr cool finde ich ja, dass man sich eigene Figuren zusammen bauen kann *lach*.

WIB

Der Miniheld führte dann noch intensive Gespräche mit R2-D2, den wir ja am Liebsten von der Stelle weg adoptiert hätten und dann ging es endlich Richtung Bahn. Inzwischen merkten wir wirklich alle unsere Beine vom langen Tag.

WIB

Dank Polizei Einsatz auf unserer S-Bahn Linie verzögerte sich unser Heimweg dann nochmal ein bisschen, so dass wir am Ende des Tages sehr ko, aber zufrieden mit dem, was wir erlebt hatten, zu Hause ankamen.

***

Am WIB Sonntag dann doch wieder Fußball

Der Wecker klingelt wieder früh. Zu früh. Tatsächlich bin ich aber schon ein paar Minuten vor ihm wach, stehe auf, schmiere Brote, packe Taschen und bereite alles vor.

WIB

Die Reise führt uns dieses Mal nahezu an das andere Ende von Berlin. Als wir ankommen geht so langsam aber sicher die Sonne auf. Ich muss ja zugeben: Selten habe ich so oft die Sonne beim Aufgehen beobachten können, wie in den letzten Wochen.

WIB

Aber der Anblick ist wirklich schön und entschädigt einen des Öfteren für das früher Aufstehen. So richtig munter wollte ich den ganzen Morgen aber dennoch irgendwie nicht werden und da ich unsere Trage dieses Mal glatt zu Hause vergessen hatte, konnte ich dieses Mal auch gar nicht so viel helfen.

WIB

Mit einer doch ziemlich guten Platzierung der Jungs fahren wir dann aus Berlin raus, schlagen einen Bogen und fahren nach Hause. Wir sind alle etwas ko, aber zufrieden und freuen uns vor allem auf unser Mittagessen.

WIB

Selbstgemachte Hamburger schmecken doch immer noch am besten, oder? Und jeder legt sich nur das rauf, worauf er auch tatsächlich Lust hat. Da das Wetter unerwartet schön ist, wagt der Held bei der Glätte noch eine Runde joggen und ich spiele mit den Kindern.

WIB

Das Heldenkind wird hier glatt noch zum großen Kletterer und damit es das wenigstens auch richtig macht, haben wir einen kleinen Stufenhocker, den es immer wieder unter Aufsicht erklimmen darf. Und so haben Miniheld und Heldenkind viel Freude daran immer wieder hoch und runter zu klettern und zu springen.Womit Kinder sich so Stunden lang beschäftigen können?

WIB

Während im Hintergrund noch ein bisschen Musik vom Vortag läuft (Tengo Daiko), spielen wir am Ende des Tages noch ein bisschen mit dem Bauernhof, lernen Tiergeräusche und Namen und blicken auf ein wirklich schönes Familienwochenende zurück.

Manchmal ist es gar nicht so einfach bei all dem Fußball noch andere Aktivitäten am Wochenende unter zu bringen, aber ich freue mich immer sehr, wenn es uns dann doch gelingt. Und? Wie war Euer WIB so?

sari-unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.