#WIB

Unser #WIB am 16./17.09.2017 – Sonne, Taschenlampen und Schnupfnasen

Heute starten wir in die zweite Schulwoche und alle Kinder sind verschnupft. Nun ja, es war irgendwie zu erwarten, nicht wahr? Am #WIB haben wir deswegen das eine oder andere ausfallen lassen (zum Beispiel den Weltkindertag am Potsdamer Platz und das erste Ligaspiel vom Großen), aber dennoch versucht das beste daraus zu machen. Immerhin hatten wir so herrliches Herbstwetter, nicht wahr?

***

Am #WIB Samstag machen wir erst ruhig und lassen dann die Lichter funzeln

Der Miniheld ist nach vier Tagen Schule angeschlagen. Es ging Mitte der Woche schon mit Schnupfen los und wie wir es von ihm leider gewohnt sind, schlug es dann in bösen Husten um. Also kämpfte er sich am Freitag noch durch 2 Stunden Schule und machte den Rest des Tages dann ruhig. Somit ließen wir ihn auch am Samstag gaaaanz lange ausschlafen. Das Heldenkind jedoch war wieder früh wach.

#WIB

Das Heldenkind entwickelt sich langsam zu einem ausgewachsenen Autofan und beschäftigt sich (neben Fußball natürlich) fast nur noch damit. Sein neuestes Lieblingsteil? Dieser Pulli.  Nach dem Frühstück fuhr ich kurz mit dem Kleinen zum Sportplatz, um etwas abzugeben und schaute mit ihm noch beim Ligapspiel zu, das der Miniheld leider ausfallen lassen musste. So gab es zumindest eine Live – Berichterstattung für ihn.

#WIB

Zu Hause hat der Held dann für uns alle erst einmal Schmorkohl gezaubert. Ich liebe das ja im Herbst. Das ist auch die einzige Jahreszeit, in der ich so richtig Lust darauf habe. Genau wie Flammkuchen.

#WIB

Den Nachmittag vertrödeln wir noch ein wenig mit Spielen. Jahre lang hat der Große das Lego Duplo nicht angesehen und nun hat er sich von der Begeisterung des Kleinen anstecken lassen. So wurde aus dem Wohnzimmer auf einmal eine regelrechte Rennstrecke.

#WIB

Vollgepackt mit Decken, Zusatzjacken, Essen für unterwegs und Taschenlampen fuhren wir dann gegen Abend los Richtung Waldbühne und zu unserem 2. Taschenlampenkonzert mit Rumpelstil.

#WIB

Es hat uns ja im letzten Jahr schon so gut gefallen, dass wir unbedingt wieder hin wollten. Es war allerdings alles dieses Mal etwas schwieriger. Beide Kinder verschnupft, der Miniheld baute dann auch irgendwann etwas ab und man durfte kein Essen mit rein nehmen. Dafür trafen wir uns aber mit Familie Schaf und hatten dennoch viel Spaß.

#WIB

Sogar das Heldenkind mischte ordentlich mit und obwohl alle ziemlich ko waren, war es wieder ein wundervolles Erlebnis.

***

Am #WIB Sonntag genießen wir einfach den Herbst

Da wir am Samstag so spät ins Bett kamen, lagen wir tatsächlich alle mal bis 8 Uhr im Bett. Das mag manchen immer noch früh erscheinen, aber für unsere Verhältnisse ist das Ausschlafen.

#WIB

Die Kinder saßen dann um 9 zum Frühstücken am Tisch und machten einen Schlafanzug – Vormittag, während ich alles vom Vortag aufräumte und ein wenig Haushalt machte.

#WIB

Die Rennstrecke für die Autos wurde noch ein bisschen optimiert und ein Labyrinth für die Zieleinfahrt gebaut. Auch ganz groß im Rennen derzeit übrigens Fußballkarten. Bei beiden Kindern. Der Kleine rennt dann immer hinter dem Großen her und ruft laut lachend “Daaaarte!!!” (Karte).

#WIB

Zum Mittagessen gehen wir heute in die Pizzeria. Der Held und ich hatten am Dienstag Hochzeitstag, konnten dies aus terminlichen Gründen aber nicht feiern und holten das nun ein bisschen nach. Die Sonne schien dazu so schön. dass wir direkt draußen aßen.

#WIB

Danach blieben wir noch ein wenig an der frischen Luft, erkundeten die Gegend, machten Halt auf dem Spielplatz und suchten nach kleinen Herbstboten.

#WIB

Dabei fanden wir Eicheln und Kastanien, wobei die Kastanienausbeute eher gering blieb. Da werden wir die Tage nochmal los gehen und gezielter danach suchen, denn der Miniheld möchte gerne wieder eine Raupe basteln.

#WIB

Zu Hause schenkte der Miniheld seinem Stundenplan noch etwas Farbe und ich verzog mich mit dem Kleinen auf den Dachboden, um meine Stoffkisten auszusortieren. Dabei entdeckte er die Kiste mit der Holzeisenbahn und war über eine Stunde glücklich damit beschäftigt, während ich nebenbei räumte.

#WIB

Am Abend fanden wir uns dann im Garten wieder. Die Nachbarn waren aus ihrem Kurzurlaub zurück und hatten viel zu erzählen. Die Kinder spielten mit den Hunden und der Mann tratschte am Gartenzaun *lach*. Dabei wollten wir eigentlich den Vorgarten ausmessen, weil wir dort ein weiteres Hochbeet hinstellen wollten.

#WIB

Und ohne wirklich viel zu tun, taten wir dann doch irgendwie eine ganze Menge am #WIB. Wie ich finde, eine gelungene und Krankenlager freundliche Mischung. Das Highlight schlechthin war für die Kinder natürlich wieder das Taschenlampenkonzert. Immerhin sang mir am nächsten Morgen der Kleine das Taschenlampenlied mit zarter Stimme vor…hachz.

Ich wünsche euch nun einen schönen Start in die neue Woche!

Besucherzahlen

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.