Unser #WIB am 02./03.10.2021 – Ich brauch ein Wochenende vom Wochenende

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Uff, die letzte Woche war irgendwie nicht einfach. Das zeigte sich bei mir vor allem darin, dass ich fast täglich irgendwelche Fehler machte oder etwas vergaß. Den einen Tag mal einen Schlüssel, einen anderen die wichtigen Fußballschuhe vom Sohn, ein anderes Mal packte ich für den großen Sohn Socken vom kleinen ein, die natürlich überhaupt nicht passten. Einen Tag stieg ich eine Station zu früh aus dem Bus, einen anderen Tag eine zu spät. Es machte sich schnell bemerkbar: Ich brauchte dringend ein Wochenende.

Davon hatten wir allerdings auch nicht viel, weil es einfach mal knüppedicke voll war. Nun gut, wir haben auf jeden Fall aus den wenigen Stunden, die wir für uns als Familie hatten, das Beste heraus geholt und uns ein schönes #WIB gemacht. Ich hoffe dennoch, dass das nächste Jahr ein kleines bisschen ruhiger wird. Immerhin starten ja dann auch die Herbstferien und wir können etwas durchatmen.

Am #WIB Samstag ging es relativ früh los

Wobei es sich zeitlich noch im Rahmen hielt. Oft mussten wir ja schon um 6 Uhr im Auto sitzen, um rechtzeitig am anderen Ende von Berlin zu sein.

#WIB

Wie so oft in letzter Zeit packte ich auch für den kleinen Sohn wieder eine Snack-Box. Inzwischen will er eigentlich immer mit, wenn der große Bruder ein Spiel oder Turnier hat. Das war lange Zeit nicht so. Es war einfach zu langweilig für ihn. Inzwischen ist er aber selber so aktiv im Verein, dass er tatsächlich jede freie Minute nutzt. Außerdem hat er einen Freund, den er dann meistens trifft und die spielen und picknicken dann immer zusammen. 

Betreuerin

Ich war wieder bewaffnet mit meiner üblichen Ausrüstung: Kühltasche voller Kühl Akkus und mein kleines 1-Hilfe-Kit, das bisher Gott sei Dank so gut wie nie gebraucht wurde, außer mal ein kleines Pflaster oder so.

#WIB

Auch heute sind wir wieder am anderen Ende von Berlin. Ein Staffelspiel steht auf dem Plan. Bisher läuft es in der Bezirksliga für die Jungs besser als gedacht. Da sie als 2011er in einer 10er Staffel antreten, haben sie es ausschließlich mit älteren Jungs zu tun und unser Ziel war es einfach nur nicht abzusteigen. Aktuell haben sie aber sogar die Chance aufzusteigen. Wer hätte das gedacht.

#WIB

Wie erhofft, war dann auch der kleine Bruder von einem Team-Kameraden wieder da und die beiden Jungs sind sofort mit ihren Picknickboxen und einem Ball verschwunden. Schön: Am Sportplatz ist direkt ein Spielplatz UND die Sonne scheint ganz wunderbar, so dass sie wirklich ausgiebig spielen können.

#WIB

Ich entdecke einen Hoffnungsschimmer. Ob dieser kleine lachende Stern ein gutes Omen ist? Ja, ist er, denn die Jungs legen ein grandioses Spiel hin und der große Sohn schießt sogar zwei Traumtore. Ihr könnt euch sicherlich denken, dass er für den Rest des Tages quasi auf Wolke 7 schwebte.

Danach waren wir aber auch erst einmal etwas ko

Die Kinder wollten dann direkt nach Hause. Der Mann und ich überlegten nämlich, ob wir wegen der doch etwas vorangegangenen Zeit irgendwo etwas essen gehen oder holen. Wir folgen aber den Bedürfnissen der Kinder und halten nirgendwo mehr an.

#mittagsaufdentisch

Wir schmeißen dann nur fix den Sandwich-Toaster an und versorgen uns alle mit einem kleinen Snack. Stattdessen nehmen wir uns vor am Abend dann noch ein bisschen etwas zu kabbern, wenn wir auf dem Sofa versacken.

#WIB

Die Sonne scheint so herrlich, dass wir beschließen die letzten Stunden des Tages noch ein wenig an der frischen Luft zu verbringen. Am nächsten Tag werden wir nämlich den ganzen Tag beschäftigt sein.

#WIB

Der kleine Sohn und ich rollern und holen bei einem Bekannten noch etwas ab, das er netterweise für uns mit besorgt hat. Es ist wirklich so schön draußen.

Tauschbox

Auf dem Rückweg entdecken wir eine Tauschbox. Nimm was mit und leg dafür etwas anderes rein. Ich finde solche Ideen wirklich toll, denn sie geben den Dingen ein zweites, drittes oder gar viertes Leben, anstatt dass sie einfach wegkommen.

#WIB

Auch wenn ich ganz schön ko bin, gehe ich noch eine Runde laufen. Ich habe zwar die geplanten 6 km geschafft, war aber dennoch ganz schön platt. Es war definitiv anstrengender, als die letzten Male.

#WIB

Wieder zu Hause muss ich noch einen Kuchen für den kommenden Tag backen. Je mehr geschafft ist, desto weniger ist am nächsten Tag zu tun. Der kleine Sohn will unbedingt helfen, also backen wir Limo Kuchen. Der geht immer.

Am #WIB Sonntag heißt es dann Action von früh bis spät

Mehr oder weniger. Der Vorteil am Sonntag ist dieses Mal, dass wir ausschlafen können, weil der große Sohn erst am Mittag dran ist. Das nutzt der kleine Sohn auch aus und schläft bis 10 Uhr. WOW!

#WIB

Ich schreibe ein wenig, mache den Kuchen fertig, packe Taschen und Rucksäcke und koche Mittagessen. Nach diesem ziehen der große Sohn und ich schon einmal los, um bei den Vorbereitungen zu helfen.

#WIB

Kalt soll es sein, also ziehen wir uns warm an. Am Ende war das Wetter aber eigentlich sogar ganz schön. Der gesamte Tag an sich war aber mega anstrengend. Alleine wegen der ganzen Dinge, die aktuell berücksichtigt werden müssen. Aber irgendwie lief es dann.

Fußball

Die Spiele heute sind deutlich anstrengender und herausfordernder und fordern die Ausdauer und den Mut der Kinder echt heraus. Sie können aber am Ende mit sich zufrieden sein, denn sie legen ein gutes (besser als erwartet) Ergebnis hin.

#WIB

Dennoch sind wir froh, als wir endlich zu Hause sind. Inzwischen wird es auch schon dunkel und unser #WIB findet ein Ende. Wir alle denken aber, dass wir jetzt glatt nochmal ein Wochenende brauchen können, um uns von diesem zu erholen. Wie erwähnt: Ich freue mich auf die Herbstferien. Auch, damit die Kinder sich mal so richtig auskurieren können.

Mehr #WIB gibt es wie gewohnt bei Alu und Co.
Und wie war euer #WIB so?

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.