Basteln mit Kindern – Niedliche Kastanien aus bunter Pappe

Kastanien basteln

Neulich bekam ich eine ganz liebe Mail. Ich freue mich ja immer, wenn mir Leute schreiben, dass ich ihnen weiterhelfen oder sie inspirieren konnte. In dieser Mail drehte es sich darum, dass sich jemand für so manch eine Bastel- oder Kreatividee ihr auf dem Blog bedankte und ich bin ehrlich: Ich habe mich total über dieses Feedback gefreut. Vielen lieben Dank also nochmal dafür. Auch wenn es immer seltener hier zum Zuge kommt, so freut es mich doch sehr, dass euch die Ideen immer noch gefallen.

Das hat auf jeden Fall direkt motiviert endlich mal etwas Zeit zu finden, um mit dem kleinen Sohn etwas Herbstdeko für das Kinderzimmerfenster zu basteln. Ich habe ja so manche Ideen, aber der Sohn wusste schon ganz genau, was er machen wollte, also hat er mich dieses Mal durch die einzelnen Vorgänge geleitet.

Zusammen mit dem kleinen Sohn basteln wir also heute Kastanien

Die Idee hat er wohl aus der Kita, wobei sie dort laut seiner Aussage ein bisschen anders gebastelt haben. Wir haben es etwas angepasst und für uns hier zu Hause vereinfacht. Wir haben meist leider nur recht kleine Zeitfenster für solche  Bastelaktionen, aber das kommt euch vielleicht entgegen. Kurz gebastelt und schnell ein Ergebnis in der Hand: Das ist immer ideal für den Heldenhaushalt. 

Kastanien basteln

Für die heutige Bastelidee braucht ihr Folgendes: Grüne, beige oder weiße und braune Pappe. Außerdem Bastelkleber, Wackelaugen und einen roten Stift. Und natürlich eine Schere zum Schneiden.

Wenn ihr alles beisammen habt, kann es ja los gehen…

Für den Anfang schneiden wir aus der braunen Pappe mehrere größere Kreise. Wir haben aus zwei DIN A4 Pappen insgesamt 8 größere Kreise ausgeschnitten.

Schneiden

Aus der helleren Pappe schneidet ihr dann entsprechend 8 weitere Kreise aus, die allerdings etwas kleiner sind, als die braunen Kreise.

Kastanien basteln

Einen Fingerbreit kleiner sollten sie schon sein rundherum. Vorteil beim Basteln heute: Wir brauchen keine perfekt gleichmäßig runden Kreise, denn Kastanien sind ja auch nie rund wie ein Ball, sondern ganz individuell. Daher braucht es hier auch keine Vorlage.

Kastanien basteln

Unsere Kastanien sollen noch grüne Hüte bekommen. Hierfür nehmen wir uns jetzt die grüne Pappe und legen die braunen Kreise darauf als Schablone. Mit einem Stift umranden wir immer die obere Hälfte vom braunen Kreis auf der grünen Pappe und schneiden diese dann nochmal ein paar Millimeter größer aus, so dass der Hut minimal breiter als der braune Kreis ist (siehe Foto).

Dann wird alles zusammengefügt

Nun haben wir alle Teile beisammen und können mit dem Kleben anfangen. Erst den hellen Kreis relativ mittig auf den braunen Kreis, dann den grünen Hut auf die obere Hälfte der Kastanie.

Kleben

Wer möchte, der kann ja den grünen Hut noch etwas stacheliger aussehen lassen, in dem er mit einem grünen Buntstift oder Filzstift kleine Dreiecke (Zacken) darauf zeichnet. 

Kastanien basteln

So erinnert es nun noch ein bisschen mehr an den stacheligen Mantel der Kastanie. Zum Schluss – ganz wichtig – kommen die Wackelaugen und ein roter Mund. Wir haben noch ganz zart kleine Wangen dazu gemalt. Sieht das nicht niedlich aus?

Fertig

Heute ziehen die kleinen Kastanien im Kinderzimmer ans Fenster und lächeln kommende Besucher an. Ich finde die Ergebnisse wirklich unglaublich süß und man kann durch die individuelle Herstellung mit den Größen super variieren.

Wir schicken die Idee heute auch zum Kiddikram und hoffen, dass sie euch gefällt.
Habt ihr dieses Jahr schon mit Kastanien gebastelt? Bei uns sammeln sie sich draußen auf dem Tisch wieder massenweise und der Sohn will noch Ketten daraus machen. Vielleicht habt ihr ja auch noch andere Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.