Unser #WIB am 20./21.11.2021 – Unser kleiner Messi!

Fußball

Enthält (unbezahlte) Werbung*

“Da kommt unser kleiner Messi”, sagt der eine Trainer immer gerne über unseren kleinen Sohn und auch andere Eltern fiebern ordentlich mit, wenn er das Spielfeld betritt. Manchmal staune ich schon wirklich sehr, was der kleine Sohn da abliefert. Er selber sagt immer wieder, das er das alles nur kann, weil er es von seinem großen Bruder gelernt hat. Ich bin ehrlich gespannt, wie sich das alles noch entwickeln wird mit ihm und dem Fußball. An diesem #WIB waren wir ausnahmsweise mal auch nur wegen ihm fußballerisch unterwegs, da der große Sohn immer noch erkältet war. Dafür kam dieser aber mit und feuerte seinen kleinen Bruder ordentlich an.

Am #WIB Samstag packen wir einen Obstsnack ein

Ich weiß nicht, ob ihr das wusstet, aber für die kleinen Jahrgänge wurde festgelegt, dass die Kinder vor allem im Funino-Format ihre Staffelspiele absolvieren und das heißt möglichst viele Funino Festivals besuchen. Hier wird auf vier Tore meist 3 gegen 3 oder 2 gegen 2 gespielt. Das nur mal kurz angeschnitten. Sollte euch das genauer interessieren, kann ich da ja irgendwann mal ausführlicher von berichten.

#WIB

Bei solchen Spielen lohnt es sich auf jeden Fall immer eine Snackbox zu machen. Viel frisches Obst und Gemüse, das nach einem anstrengenden Spiel stärkt.

#WIB

Da wir aber nicht direkt morgens schon los müssen, nutze ich die Zeit und dekoriere vor dem Küchenfenster noch etwas um. Die herbstlichen Blätter weg und dafür Tannen ran. Auch der Schneemann darf in die Blumentöpfe einziehen, auch wenn ich noch nicht so recht an Schnee glaube. Demnächst müssen wir dann auch mal einen Ersatz für die Herbstbäume basteln.

#WIB

Dann hüpfen wir aber ins Auto und düsen los. Ich merke nur, so schön es theoretisch ist, wenn man Wochenende ausschlafen kann, desto weniger Energie haben die Kinder um die Mittagszeit herum. Morgens steckt da oft doch mehr power hinter. Egal. Am Ende hat jedes Kind ein Tor geschossen und auch mal ein Spiel gewonnen und – und das ist die Hauptsache – Spaß gehabt!

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Heute wäre eigentlich auch der große Sohn dran gewesen, aber den hatte ich ja die ganze Woche aus dem Sport rausgenommen, damit die Erkältung mal richtig abklingen kann. Dennoch sind wir für ein Stündchen nach dem Spiel des Kleinen vorbei gefahren, um die Mannschaft des großen Bruder anzufeuern.

#WIB

Der Lieblingsfußballfreund vom kleinen Sohn war auch da, was ihn natürlich ganz besonders freute und so verbrachten wir den Nachmittag noch ein wenig an der frischen Luft, während der Mann zu Hause schon einmal Mittag machte.

#WIB

Im Vergleich zum Vormittag wurde es am Nachmittag aber doch recht schnell ziemlich kalt und so freuten wir uns dann doch auf die warmen vier Wände, einen warmen Kakao und das leckere Essen vom Mann. Der gemütliche Teil vom Herbst scheint nun wirklich zu Ende zu sein. Schade.

Hertha BSC

Auch am Abend stand Fußball auf dem Plan. Hertha gegen Union. Stadt-Derby. Uiuiui… hier im Heldenhaushalt sind ja alle Hertha Fans und besonders die Kinder hegen ja den geheimen Wunsch, dass sie irgendwann mal bei Hertha spielen dürfen. Auch wenn das Derby für uns leider nicht ausging, war es ein aufregendes Spiel. Nerven aufreiben…

Katze

Trotzdem spielte man mittendrin lieber mal mit den Katzen, weil man das Drama da im Fernsehen kaum ertragen konnte *lach*.

Am #WIB Sonntag geht es dann fußballerisch weiter

Auch heute geht es mit dem kleinen Sohn zum Fußball und etwas früher als am Samstag. Wir sind alle ein bisschen aufgeregt, weil er bei einer anderen Mannschaft aushilft, weil dort so viele fehlen.

#WIB

Aber erst einmal schauen wir ins Glas. Er hat eine Muschel geschenkt bekommen, die sich wohl über mehrere Tage hinweg im Wasser öffnen soll. Inzwischen lächelt uns eine seltsam aussehende Meerjungfrau aus dem Wasser an. Manchmal frage ich mich, wer sich solch ein Zeug ausdenkt. Aber gut.

#WIB

Auch heute schnippel ich wieder genug Obst für alle als Stärkung nach einem aufregenden Spiel. 

Fußball

Am Ende dieses Vormittags kennen nun viele den Namen unseres Sohnes, weil er wieder mit viel Elan und Ehrgeiz dabei ist und sein bestes gibt. Übrigens alles 2G! Mit Stempel auf der Hand und allem drum und dran. Enorm, was da inzwischen alles aufgefahren wird.

Am Nachmittag habe ich einen Lauf aus der Hölle

So fühlte es sich auf jeden Fall an. Nachdem wir vom Spiel zurück waren machten wir erst einmal Pizza und wärmten uns zu Hause auf. Ich hatte mir fest vorgenommen am Wochenende laufen zu gehen, doch am Samstag fühlte ich mich irgendwie nicht gut genug dafür. Also am Sonntag.

#WIB

Schon bevor ich los lief (nachdem meine Uhr mich ermahnte, dass ich mich doch mal bewegen solle… huch) wusste ich, dass das heute sehr anstrengend werde sollte. Das Gefühl habe ich öfter vorher und meistens läuft es besser als gedacht, aber heute… ja heute war es einfach nur anstrengend.

#WIB

Durch jeden einzelnen Kilometer quälte ich mich durch und schaute schon extra nicht nach jedem auf die Uhr, um mich nicht zu demotivieren. Immerhin geht es am Ende ja nur darum, dass man sich bewegt hat. Wieder zu Hause zeigte mir die Statistik aber doch ganz gute Zeiten. Dennoch war der Lauf mega anstrengend. Mehr wäre definitiv dieses Mal nicht drin gewesen.

Der restliche Tag wird gemütlich

Ich übe mit den Kindern. Mit dem großen Sohn für eine Deutscharbeit und einen Lateintest, die beide am gleichen Tag geschrieben werden. Voll nervig. Denn am nächsten Tag steht Musik auf dem Plan, verschiedene Abgaben gibt es die Woche auch noch für verschiedene Fächer und eine Arbeit muss auch noch nachgeschrieben werden, da der Sohn diese letzte Woche verpasst hat. Man hat das Gefühl, dass es überhaupt kein Ende mehr nimmt.

#WIB

Der Sohn möchte für seine Schuluntersuchung nochmal ein wenig üben. Er denkt, er würde es nicht schaffen, aber ich hege überhaupt keine Zweifel deswegen. Trotzdem malen wir nochmal ein bisschen zusammen.

#WIB

Der kleine Sohn entdeckt eine noch unausgepackte Geekgear Box neben dem Sofa und will sie mit mir auspacken. Bei der Gelegenheit sortiere ich gleich mal ein wenig meine Zauberstäbe usw, denn – pssst Geheimnis – diese Woche wird es magisch auf dem Blog.

Gebrannte Mandeln

Nachdem der Mann auch eine Runde laufen war, zaubert er noch ein bisschen in der Küche und macht für uns alle gebrannte Mandeln. Yummy. Zumindest duftet es in der Küche schon ein wenig weihnachtlich. Mit der Deko werden wir aber jetzt nach dem Totensonntag erst Stück für Stück anfangen, so dass wir dann pünktlich zum ersten Advent die Lichter anmachen können. Wann fangt ihr mit dem dekorieren an.

Wie war euer #WIB dieses Mal? Mehr davon findet ihr wie immer bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.