Magische Woche – Die Magie der Zauberstäbe #Rezension

Zauberstab

Rezension / Enthält (unbezahlte) Werbung*

Am zweiten Tag unserer magischen Woche (der sich Dank Schule etwas verschoben hat) dreht es sich mal wieder – mehr oder weniger – rund um Zauberstäbe. Wer kann sich nicht an diese magische Szene im Film erinnern, als Harry den Zauberstabladen von Ollivander betritt und verschiedene Zauberstäbe ausprobiert, bis er den findet, mit dem er sich verbunden fühlt? Hach, wären wir nicht alle gerne dort gewesen? 

Ich stelle es mir nur schon unglaublich vor die vielen Regale entlang zu laufen, mit den Fingern über die staubigen Schachteln der Zauberstäbe zu streichen, die noch auf ihre neuen Besitzer warten und sie alle nach und nach genauer zu betrachten. Wer weiß, vielleicht versteckt sich unter all denen auch der, der auf mich wartet?

Ich muss gestehen, meine Zauberstab-Sammlung ist inzwischen recht groß…

Und das war nicht mal Absicht, sondern ist eher meinem Geek Gear Abo zu verdanken, wo ab und an mal Zauberstäbe mit dabei sind. Nicht jeder spricht mich wirklich an, aber ab und an ziehe ich einen aus der Schachtel, der mich wirklich zum Staunen bringt. Mein liebster Zauberstab ist übrigens tatsächlich einer, der aussieht wie ein abgebrochener Ast. Schaut mal…

Zauberstab

Aber auch die anderen sind wirklich schön anzusehen. Zu meinen Favoriten aus der Welt von Harry Potter und Newt Scamander gehört übrigens der schlichte schwarze Zauberstab von Ginny und der von Newt, wobei ich mich auch echt in das Design von dem Stab von Queeny verliebt habe mit der hübschen Muschel als Griff. Vielleicht liegt das ein wenig an meiner Liebe für den Strand und das Meer, wer weiß.

Zauberstab

Wie ihr sehen könnt, ist meine Sammlung inzwischen sehr umfangreich und vielseitig und das Foto zeigt nur eine kleine Auswahl. Total gerne würde ich den Zauberstäben ein ganzes Fach in einem Regal widmen, so wie ich es schon häufig bei anderen gesehen habe, um so ordentlich zu präsentieren, aber dafür muss ich glaube ich nochmal ein wenig Ordnung in meine Sammlung an sich bekommen. Immerhin konntet ihr nun nach meinem Zaubertrank-Regal gestern nun schon zwei Mal einen kleinen Blick in meine Sammlung erhaschen *lach*.

Zauberstab

Mein allererster eigener und richtiger Zauberstab, der aus der Charakter Edition aus der Warner Brothers Reihe, war der von Luna Lovegood. Er ist sehr schlicht, aber dennoch irgendwie besonders und schön, so dass ich mich im mehr als nur verbunden gefühlt habe. Es ist ganz interessant, denn im Laufe der Zeit habe ich mich dort nochmal ein wenig entwickelt (sofern man davon sprechen kann) und ganz andere Charakterzüge an einem Zauberstab für mich entdeckt. So viel zu meiner Geschichte… Wie ist eure?

Harry Potter – Die Magie der Zauberstäbe

Es gibt zwar schon ein schönes Buch über Zauberstäbe aus dem Panini Verlag, aber seit kurzem eines, das ein wenig näher auf die Magie der Zauberstäbe eingeht. Dementsprechend trägt es auch den Titel “Harry Potter – Die Magie der Zauberstäbe” und kommt dabei mit einem ganz speziellen Format um die Ecke. Vom Prinzip her ähnelt es nämlich sehr dem Buch über die Reise nach Hogwarts, welches ich euch hier schon einmal vorstellte, und bringt neben vieler spannender Infos auch wieder tolle kleine Extras mit sich. 

Buch

Das Format des Buches ist weniger ein typisches Buch, sondern eher eine Art Ausklappset mit vielen Hintergrundinfos zu den Drehs, Wissenswertes über die verschiedenen Stäbe der einzelnen (wichtigsten) Charaktere, viel Allgemeinwissen über dieses Werkzeug an sich, einigen Zaubersprüchen und vielen kleinen coolen Extras, mit denen man sich sein Umfeld magisch gestalten kann.

Ausklappbuch

Entdecke die Magie mit vielen herausnehmbaren Extras

Ich muss gestehen, dieses Ausklappbuch ist eine wirklich schöne Geschenkidee für all die, die spannendes Grundwissen gerne kompakt haben möchten. Wie auch schon das Buch gestern, ist es sicherlich schon am dem Schulalter eine schöne Idee.

Neben den Infos findet man hier nämlich, wie erwähnt, viele coole kleine Gimmicks in diesem Buch. Dazu zählt zum Beispiel ein Elderstab-Schlüsselanhänger, ein Aufnäher, ein Poster von Dumbledores Armee, Sticker und ein paar Schreibwaren, wie ein Stift und Haftzettel. Ihr seht, mit diesem Buch ist man gut ausgerüstet und kann viel entdecken.

Panini

Später wollen wir dann vielleicht zusammen ein wenig etwas backen oder kochen. Was meint ihr?
Was mich aber zum Schluss noch interessieren würde: Habt ihr einen Lieblingszauberstab aus der Welt von Harry Potter? Besitzt ihr vielleicht sogar einen und was hat euch dazu gebracht ausgerechnet diesen zu wählen? Wenn ihr euch selber einen gestalten könntet: Welche Eigenschaften müsste er in jedem Fall besitzen?

Mehr Beiträge zur magischen Woche:
Tag 01: Mitmach-Buch mit Zaubertrank DIY
Tag 02: Die Magie der Zauberstäbe + meine Zauberstabsammlung

*Anmerkung: Das Buch wurde uns für diesen Beitrag von Panini als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Der Artikel  enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.