Unsere Wochenlieblinge 03/2022 – Wie wir alle einfach mal die Nase voll haben

Wochenlieblinge

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Ich mag nicht mehr. Wie ihr alle auch. Eltern schreiben Briefe an die Politik und fordern mehr Schutz für ihre Kinder und ich bin da sowas von bei ihnen. Inzwischen sind wir bei Zahlen über 1000 angekommen und immer mehr Kinder in unserem direkten Umfeld sind betroffen. Der aktuelle Genesenen-Status meiner Kinder beruhigt mich auch gar nicht, weil wir genauso von Freunden gehört haben, die vor kurzem erst Delta hatten und nun mit Omikron rumkämpfen. Zudem sind ihre Immunsysteme noch geschwächt und sie sind natürlich wieder einmal erkältet, werden gefühlt gar nicht mehr richtig gesund. Einzige Erleichterung in dieser Woche ist, dass der große Sohn die letzte fehlende Arbeit nachschreiben konnte und es nun in die Notenkonferenzen geht. Bald haben wir eine Woche Winterferien und nächste Woche gibt es zumindest endlich den lang ersehnten Wechselunterricht. Der Sohn ist zwar nur halb begeistert, freut sich aber auch auf kleinere Gruppen. 

Unsere Wochenlieblinge in dieser Woche…

Teste

Testen gehört aktuell einfach täglich zur Routine. Wirklich täglich. Wir sind geboostert und die Kinder genesen. Eigentlich wäre es wohl nicht unbedingt notwendig, aber wir machen es trotzdem. Der kleine Sohn kommt inzwischen gut damit klar und der Sohn fühlt sich selber auch sicherer. Er würde sich am liebsten jede Woche PCR testen lassen, damit er sich wohler fühlt und seinen Husten besser einordnen kann, aber das Testen an sich ist ja nun auch so ein komischer Hick Hack… 

Creeper

Tatsächlich haben wir nun scheinbar etwas gefunden aus dem künstlerischen Bereich, der dem großen Sohn Spaß macht und das hat schon etwas zu bedeuten, denn keines meiner Kind ist wirklich für Kunst zu begeistern. Aktuell hat er aber scheinbar einen Kunstlehrer, der die Kinder, selbst Kunstmuffel, zu begeistern weiß. Stolz kam der Sohn mit seinen Tonwerken am Dienstag nach Hause und fragt direkt, ob wir auch mal Ton für zu Hause kaufen können, weil er gerne mehr damit machen möchte.

Wochenlieblinge

Mit dem Plan unter der Woche ohne Fleisch auszukommen, läuft es aktuell noch recht holprig. Ich teste mich durch Rezepte und es ist wirklich schwer etwas zu finden, das zumindest dem Großteil der Familie schmeckt. So gab es diese Woche Gnocchi mit Käsecremesoße (isst 2/4), Mac ‘n Cheese Nudeln (2/4), Kaiserschmarrn (4/4) und Hühnersuppe ohne Huhn aka Gemüsesuppe (4/4)… Letzteres war der Jackpot. Die Kinder sagten, dass sie damit gut leben könnten und ich das jede Woche machen darf. Mal sehen, ob ich mehr solcher Rezepte noch finde. Heute versuchen wir es noch mit Kartoffel-Bohnen-Pfanne. Dass der Kaiserschmarrn schmeckt, das wusste ich ja, denn bei uns gibt es ein Mal in der Woche süßes Mittagessen.

Wochenlieblinge

Den kleinen Sohn hatte ich die ganze Woche zu Hause behalten. Die Nase lief, obwohl er ansonsten fit war. Nachdem ich hörte, dass auch in der Kita rumgeschnupft wird, nutze ich einfach die Möglichkeit ihn zu Hause behalten zu können. Er genießt das durchaus, vermisst aber schnell seine Freunde und freut sich sehr über Abwechslung. Ich bin echt ratlos, wie man aktuell verfahren soll, ohne die Kinder auf der Strecke zu lassen. Also nahm ich ihn hier und da mit raus an die frische Luft, wo wir uns etwas Bewegung verschaffen konnten.

Lego

Bei mir blieb dadurch aber auch ganz viel wieder liegen, denn so ein gelangweiltes Kind braucht entsprechend viel Aufmerksamkeit. Also bauten wir Lego (Mama, kannst du einen Vulkan bauen für den Bösewicht – es wurde am Ende zumindest eine akzeptable Festung) und spielten Spiele.

Wochenlieblinge

Die Oma stellte mal wieder ein Care-Paket für die Kinder vor die Türe. Comics für den großen Sohn und ein Spiel und Malzeug für den kleinen. “Können Schweine fliegen(Affiliate Link) heißt das Spiel und macht dem kleinen Sohn wirklich Spaß, weil er da eine Menge über die Tiere lernt. Meine Oma hat es scheinbar mal wieder irgendwo gebraucht gekauft. Da hat sie immer ein gutes Auge für.

Yoga

Da, wie erwähnt, auch der große Sohn gesundheitlich wieder schwächelt, war unsere ganze Woche wieder etwas chaotisch. Mit Ach und Krach ging es für mich zwar irgendwie zum Laufen, einmal aber sogar abends im Dunkeln rund um die Häuser, weil die übliche Strecke um die Zeit einfach nicht mehr machbar war. Auch Yoga schafften wir nicht jeden Tag, so dass wir gerade zwei Einheiten hinterher hängen. Dabei tut es aktuell so gut. Nun gut… es wird besser werden. Wenn die Sonne sich wieder mehr scheint und es wärmer wird. Da bin ich mir ganz sicher.

Unsere Lieblinge aus der Blogsphäre!

Wochenlieblinge

Huch, ein Mal Fleisch gab es dann scheinbar doch diese Woche *lach*. Erwischt. Der kleine Sohn holte sich einen Hot Dog, als wir ein paar Kisten für seine Legosteine kauften. Allerdings war das erste, was er nach dem Kauf zu mir sagte: “Mama, kannst du bitte die Wurst rausnehmen?”. Uff… er mag es vor allem das Brötchen mit den Röstzwiebeln und Rotkohl vollzupacken. Seltsame Wochenliebe diese Woche, ich weiß, aber gut… gehört alles dazu. So nervig es ist.

Zur Aufmunterung noch ein paar schöne Wochenlieblinge aus der Blogsphäre: Veganer Grießbrei mit ZimtäpfelnWinterkranz als Deko.

Unser Wochenende wird nun eher wieder ruhiger. Aufgrund der aktuellen Lage überall ist vieles abgesagt worden und ich muss gestehen, ich finde das auch besser so. Die Lage um uns herum muss sich dringend beruhigen, aber ich fürchte es wird noch einmal richtig heftig, bevor es ruhiger wird. Wie geht es euch diese Woche?

Was waren eure Wochenlieblinge der Woche?

*Anmerkung: Der Artikel über unsere Wochenlieblinge enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.