41/52: Aus dem Fenster blicken

Lieber Okti,

wie Du Dich ja sicher erinnerst, gibt es Tage, an denen dürfen Bibou und ich Sari mit auf die Arbeit begleiten. Das ist etwas ganz Besonderes und das darf sonst kein anderer. Nicht mal Hana und Tori waren schon ein Mal dort. Und wenn man sich bei Ihr auf Arbeit umsieht, dann merkt man ja auch bereits, dass wir unsere Spuren dort hinterlassen haben. Wir wurden schon gemalt, aus Perlen hergestellt und aus Pappe an die Wand gehangen. Also ich bin immer wieder gerne da…

Aber was ich ganz besonders genieße, das ist nicht der Tag an sich, sondern oft die Fahrt dort hin. Dabei fahren wir nämlich mit einem Bus, zwei U-Bahnen und dann laufen wir noch ein bisschen. Am Schönsten finde ich immer die Momente, wo wir uns in den Verkehrsmitteln ausserhalb irgendwelcher Tunnel befinden. Also zum Beispiel im Bus. Morgens ist er meist schön leer (nachmittags sieht das schon anders aus), da herrscht eine gewisse Ruhe und wenn dann auch noch die Sonne scheint, dann hat es irgendwie etwas Beruhigendes während der Fahrt aus dem Fenster zu schauen und das Treiben dort draußen zu beobachten. Ich glaube Bibou geht es da ähnlich. Hast Du das auch schon mal erlebt? Wie geht es Dir immer so dabei?

Liebe und entspannte Grüße,
Deine Shu Shu

41/52: Aus dem Fenster blicken

Kategorie Projekt 52

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.