SoSü #44 – Gebrannte Mandeln

Hmm…es duftet so herrlich. Der Mann hat heute aus dem Keller die Weihnachtskisten mit hochgebracht *loving* . Nachdem wir gestern nun Thanksgiving celebriert haben und danach ja in der Regel offiziell die Weihnachtszeit beginnt, bin nun also auch ich mit meinem Dekokram heute durch unsere Wohnung gewütet ^^ . Außerdem hat dieses Wochenende bei uns nun auch der Weihnachtsmartk eröffnet und das habe ich mir zum Thema genommen und mich an einem Rezept für gebrannte Mandeln versucht…hmm… es duftet immer noch so herrlich…

Und das braucht Ihr:

360 gr Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 TL Vanille-Back, 1 TL Zimt, 200 ml Wasser und 400 gr ungeschälte Mandeln. Außerdem am Ende noch ein bisschen Butter zum Einfetten

Und so geht es:

Ihr nehmt eine Pfannde und gebt in diese alles, ausser die Mandeln und die Butter. Von nun an heißt es ganz, ganz viel und lange Rühren, stellt Euch also schon mal darauf ein. Zuerst einmal wird nun die Zuckermischung so lange gerührt, bis das Wasser in der Pfanne kocht. Dann kommen die Mandeln dazu und denkt daran – immer schön rühren. Nun wird nämlich so lange gerührt, bis der Zucker auf einmal trocken und krümelig wird. Nicht aufhören! Nun weiter rühren (ein kleiner Kraftakt) und zwar so lange, bis der Zucker wieder schmilzt und glänzt. Der karamellisiert nämlich nun. Wenn er an den Mandeln klebt und alles an Flüssigkeit weg ist, kommen die Mandeln nun auf ein Backblech, dass Ihr vorher mit Butter eingefettet habt. Schön verteilen, damit Ihr nicht nachher Mandelklumpen habt. Und nun abkühlen lassen… Fertig!

Hört sich schnell an, dauert aber ein wenig und man muss etwas Geduld haben. Ich glaube mich erinnern zu können, dass der Mann zwischen 20-30 Minuten rühren musste. Übrigens auch eine schöne Idee für ein Mitbringsel in der Weihnachtszeit…

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. genial! ich bin gespannt wie die schmecken? besser als auf den weihnachtsmarkt? ich merk mir das rezept auch mal :) *loving*

  2. Ich hab das mal in der Mikrowelle gemacht. Das ist auch super geworden, allerdings hab ich ein bischen Zucker nachlegen müssen, weils mir nicht süß genug war ;) Außerdem sind die Mandeln dann nicht mehr ganz so knackig, aber dafür hat mans in 3 min fertig ;)
    Trotzdem glaub ich das die Pfannen-Variante besser schmeckt… Vllt probier ich die auch mal aus

  3. Ich hab letztes Jahr auch gebrannte Mandeln gemacht, ist echt ein Gegatsche ohne Ende und man muss immer aufpassen, das deR Zucker nicht verbrennt XD Trotzdem superlecker *loving*

  4. Ahh, die habe ich die letzten zwei Jahre auch immer selbst gemacht :) Ich finde, die schmecken ziemlich lecker und da die so noch viel billiger sind, als auf dem Weihnachtsmarkt schmecken sie doppelt so lecker! *cherry*

  5. @Anna: Na besser würde ich nicht sagen, man kann aber sicher ein bisschen mit den Zutaten spielen. In jedem Fall schmecken sie ganz genau wie auf dem W-Markt, finde ich

    @Laura: Mikro haben wir auch schon öfter gemacht, aber ich finde, dann sind die tatsächlich von der Konsitenz nicht so schön

    @Missi: Auf jeden Fall! Es lohnt sich die paar Minuten länger am Herd zu stehen

    @Vanni Vanilla: So oder so und wie gesagt, man kann ja noch ein bisschen mit zusätzlichen Zutaten herumexperimentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.