#Blogparade – Alltagsfehler? Ich bin wohl ein Wiederholungstäter

Heute möchte ich mich mal wieder einen schönen Blogparade widmen, die ich bei Marmeladenschuh entdeckt habe. Hierbei geht es dieses mal um Alltagsfehler, die wir immer wieder machen, obwohl wir es besser wissen sollten. Erdacht wurde diese kleine Parade von Beatrice Confuss, denn Ihr Mann war oder ist der Ansicht, dass nur ihr ständig solche Alltagsfehler passieren und sie ihm nun beweisen möchte, dass er Unrecht hat. Und ja, hat er… auch ich falle immer wieder in die selben Löcher. Aber sie kennen das sicher…

„Mama, darf ich erst Sandmann schauen?“

Abends wird gerne das Sandmännchen geschaut, bevor es ins Bett geht. Danach wird der Miniheld direkt unter die Kuscheldecke geschickt und wir lesen ihm noch etwas vor. Oder eben seit kurzer Zeit das gemeinsame Lesen. Nun ist es so, dass der Miniheld oft darum bettelt sich erst nach dem Sandmännchen fertig machen zu dürfen. Sprich Zähne putzen und Schlafanzug. „Ich beeile mich auch gaaaanz doll dann“. Und ja, immer wieder mal geben wir nach, sagen ok. Wir wollen ja niemanden hetzen. In der Regel dauert das Beeilen dann aber so lange, dass die Vorlesezeit eigentlich schon laaange überschritten ist. Und obwohl wir das wissen, lassen wir uns doch immer wieder auf diesen Kompromiss ein.

Was ist denn das Weiße in der Wäsche?

Ja, wie Frau Confuss schaffe auch ich es immer wieder min. eine Hosentasche übersehen zu haben, bevor die Hose dazu in der Waschmaschine landet. Wie oft habe ich schon Wäsche aus der Waschmaschine geholt und mich über die weißen Flusen gewundert, bis ich dann das matschige Tuch in der Trommel entdecke. Määääh….

Und du musst ganz sicher nicht nochmal auf Toilette?

Jeden Tag, wenn ich den Minihelden aus der Kita abhole, frage ich ihn das. Normaler Weise ist das auch kein Thema, wir sind ja unmittelbar danach zu Hause. Aber wehe wir wollen danach noch irgendwo hin. Kaum sind wir aus der Kita raus und im Bus oder zu weit weg von einer Toilette kommt das dringende Bedürfnis des Minihelden. Und obwohl ich das weiß vergesse ich manchmal auf einen Gang zur Toilette zu bestehen. Das kann schon mal für echte Ausnahmesituationen sorgen.

Ich habe Durst, ich habe Hunger, ich muss mal Pipi

Standart. Habe ich selber als Kind auch nicht anders gemacht. Bei längeren Strecken habe ich immer ein Trinkpäckchen und einen Müsliriegel in der Tasche. Manchmal habe ich vorsogrlich in jeder Tasche so etwas deponiert. Aber man unterschätzt das Kind dabei ganz gerne. Wie kann ich nur denken, dass bei kurzen Wegen nicht plötzlich ein gigantischer Durst aufkeimt. Und sei es nur von der Haustür bis zum Gartentor ;).

Der ultimative Alltagsfehler: Die bösen Socken!

Wäsche aufhängen macht keinen Spaß. Definitiv. Wäsche abhängen übrigens auch nicht. Am Schlimmsten sind die Socken. Und ja, icb bin faul. Ich sammel die Socken auf der Wäscheleine. Wäsche für Wäsche. Bis kein Platz mehr ist. Dann heißt es eine Stunde Socken sortieren einplanen. Die Socken sind alle schwarz und unterscheiden sich nur durch ein Logo, so dass es echt mühseelig ist. Jedes Mal nach so einer Aktion nehme ich mir vor in Zukunft die Socken gleich weg zu sortieren. Nun ja…aktuell ist der Sockenbereich wieder voll und es heißt Puzzlestunde.

Wäsche im Allgemeinen. Ein Graus!

Ich bin gut darin eine Waschmaschine zu füllen. Auch sie anzuschalten. Sie läuft dann ganz wunderbar im Hintergrund und brummt fröhlich vor sich hin. Und irgendwann ist es dann ruhig und ich vergesse, dass sie lief. Abends kommt dann der Mann und fragt mich, ob die Wäsche gewaschen sei, weil da die rote Lampe noch leuchten würde. Aaaargh….also schnell abends noch Wäsche ab- und aufhängen.

Können wir Streifenschokolade kaufen?

Wir haben ja schon über die Schoko-Löffel-Tage gesprochen. Manchmal lasse ich mich vom Minihelden dazu überreden ein Glas Schokocreme zu kaufen. In der Kita gäbe es ja auch welche und sowieso: Ist ja nun mal lecker. Dann haben wir das riesige Glas zu Hause stehen und was will das Kind dann immer zum Frühstück? Cornflakes. Und wer futtert dann über Wochen hinweg das Glas leer? Richtig – ich!

Kaufen wir das?

EInkaufen ist sowieso eine der größten Alltagsfehler-Fallen, die es gibt. Kinder sehen ständig etwas, was sie haben wollen. Die bunten Cornflakes (die gibt es auch in der Kita, die sind lecker, ehrlich), die Wurst mit Gesicht, die Käsestangen, die man irgendwie zerreissen kann und und und… man will dem Kind eine Freude machen und kauft es. Wird es dann auch gegessen? Am Anfang ja, am Ende nein…entweder isst man es dann selber auf oder es verkommt. Oft schmeckt es dem Kind dann plötzlich nicht. Sie kennen das, oder?

Elternzeit?

So etwas gibt es einfach nicht mehr. Man lebt oft in dem Irrglauben, dass man irgendwann im Laufe des Tages nur noch für sich selber Zeit hat. Aber man muss realistisch sein: Man ist nun vorerst nicht mehr alleine. Selbst wenn wir die Kinder abends ins Bett bringen und uns auf’s Sofa kuscheln und denken „Jetzt etwas Ruhe“…man kann davon ausgehen, dass man die erste Zeit noch oft gebraucht wird. Durst, Taschentuch, noch etwas Wichtiges sagen…und wenn dann endlich Ruhe ist, wird das 2. Kind wieder wach. Ruhe herrscht dann, wenn alle schlafen. Nur wer weiß, für wie lange.

Alltagsfehler sind störend? Nicht doch. Sie sind liebenswert.

Ich finde, es sind so kleine Schusselichkeiten und Fehler, die uns irgendwie schmeicheln, oder? Sie machen uns sympathisch und authentisch. Sie zeigen unserem Umfeld und unseren Kindern, dass auch wir nicht Fehler frei sind und aus dem Leben lernen. Fehler gehören dazu und machen das Leben liebenswert. Es sind ja doch vor allem Fehler, über die man etwas über sich selber schmunzeln muss, wenn man daran denkt. Meint Ihr nicht?

Wenn Ihr bei der Blogparade mitwirken wollt, könnt Ihr Euch hier alle wichtigen Infos holen. Und? Seid Ihr Fehler frei?

 

3 Kommentare

  1. Alltagsfehler finde ich machen das bunte Leben doch aus. Bei manchen finde ich mich wieder. Aber ohne diese Fehler wäre es ja sich langweilig. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.