#Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im Januar #03

#Freitags5

Ich habe mir fest vorgenommen mich auf die guten Dinge der Tage zu konzentrieren. Wer das Positive seinen Kindern vorlebt, ruft in ihnen vielleicht auch das Glück hervor? Wer weiß. Und so lasse ich mich von kalten, dunklem Wetter und dem immer wieder kehrenden Krankenlagern nicht runter reissen und blicke frohes Mutes auf die letzten Tage zurück…

***

Meine #Freitags5 #Freitagslieblinge

#Freitags5

Meine Lieblingslektüre der Woche – Die Nähfreundin hat mal wieder ihre Bücher aussortiert und so bin ich spontan zu ihr rüber, um mir zwei davon abzuholen. Wobei das eine wohl eher für den Minihelden gedacht ist. Immerhin gehört der Garten dieses Jahr auch zu unserem Jahresprojekt. Hecken raus, Gärtnerspaß und Rasen rein. Das andere ist für mich (sofern ich mal zum Lesen komme).

***

#Freitags5

Mein Lieblingsessen der Woche –  Die halbe Woche bestand für mich aus trockenem Brot. Mal mit etwas Schoki drauf, mal mit etwas Wurst, so als erster Versuch nach vier Tagen Magen – Darm. Ihr könnt Euch sicher denken, dass die Nudeln am Ende der Woche für mich ein echtes Highlight waren.

***

 

#Freitags5

Meinen Lieblingsmoment mit meinen Kindern – Wir haben uns ein neues Spiel überlegt. Was heißt wir? Der Kleine war es an einem Nachmittag ganz spontan. Ganz plötzlich kullerte der Ball durch die zusammen gerollte Yoga Matte und wir alle mussten vor Überraschung lachen. Seitdem macht das Heldenkind das ständig. Trägt die Rolle durch die Räume und lässt den Ball durchkullern. Daraus kann man ein tolles gemeinsames Spiel machen, in dem man zum Beispiel Kuckuck ganz laut dabei ruft. Insgesamt haben die Jungs diese Woche sehr viel zusammen gespielt. Mama konnte einfach nicht. Aber es ist schön zu sehen, wie gut das inzwischen mit den beiden klappt. Ansonsten war es irgendwie lustig, dass das Heldenkind und ich uns diese Woche das Mittagessen geteilt haben.Schokost usw… sich gegenseitig füttern hat da durchaus auch was Lustiges.

***

#Freitags5

Meinen Lieblings-Mama-Moment nur für mich – Ich entschleunige. Ganz bewusst. Ich versuche es zumindest. Und so gestehe ich mir einen Tag Fußball frei am Wochenende ein und es fühlt sich gut an. Ich freue mich auf eine Messe, die ich das letzte Mal besucht habe, als ich mit dem Minihelden schwanger war. Ein seltsames Gefühl der Nostalgie. Ich habe mir die eine oder andere Auszeit erlaubt und mich einfach mal auf das Sofa gesetzt, als das kleine Kind schlief oder mit auf den Boden anstatt zu räumen, um mit meinen Kindern zu spielen. Wertvoll und gut.

***

#Freitags5

Meine Lieblings-Inspiration der Woche – Inspiration fand ich diese Woche bei Sarah. Man kann den Vorher -Nachher Fotos immer extrem ansehen, wie sie wie eine Last von ihren Schultern fallen. Das will ich auch. Also werde ich ausmisten. Aufräumen. Sortieren. So gut ich kann. Sehr bezeichnend dass diese Woche ausgerechnet schöner Tand bei uns ankam *lach* Ebenfalls sehenswert in der Blogsphäre diese Woche: Kostenlose Kalender 2017 zum AusdruckenUnterwasserwelt bastelnComic Strecke BabyjahreAufbewahrungs aus Papprollen für das Büro

***

Mit einer Tasse Tee in der Hand und einem guten Gefühl im Bauch, freue ich mich auf das Wochenende. Mehr bildhafte Rückblicke findet Ihr bei BerlinMitteMom.

sari-unter

2 Kommentare

  1. Ein schöner Rückblick.
    Vor allem das mit dem Entschleunigen finde ich sehr wichtig. Ich merke selber wie ich immer alles schneller erledigen will und mir dabe selber nur unnötigen Stress mache, der mich wirklich belastet.
    Ich will in nächster Zeit auch wieder etwas langsamer durchs Leben gehen

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    • Sarah Kroschel

      Nur dass es leider gar nicht so einfach umzusetzen ist, nicht wahr? Dran bleiben heißt die Devise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.