Rückblick [#07]

Weekly me – Die erste Arbeitswoche nach dem Urlaub und von 6 Wochen, die ich noch zu arbeiten habe, schwankte zwischen schön und absolut stressig. Gerade die letzten beiden Tage, also Donnerstag und Freitag, rissen unbarmherzig an meinen Nerven und meiner Geduld. Hinzu kam dann am Freitag auch noch, dass ich den ganzen Tag ein bisschen mit Hitzewallungen und Kreislaufproblemen zu kämpfen hatten, aber es war dennoch alles irgendwie machbar. Donnerstag bin ich zum Beispiel von meiner Stresswolke wieder runtergekommen, weil ich nach der Arbeit mit der Lieblingskollegin noch ein leckeres Eis essen gegangen bin (bzw. ich hab‘ mich für rote Grütze mit Vanilleeis entschieden). So recht produktiv war ich die Woche nicht, weil…ich kann nicht mal sagen warum. Ok, ich habe ein neues Häkelprojekt eingeschoben, von dem ich die Tage sicher berichten werde, weil ich bisher ca. 20 Stücke für die Babydecke fertig habe und diese nun erstmal zusammennähen möchte, um zu sehen, wie groß die Decke bisher schon ist, aber sonst… nein, nicht wirklich produktiv. Am Samstag waren der Held und ich einkaufen und haben uns nochmal wegen der einen oder anderen Minimum-Anschaffung umgesehen (und können nun wieder einen Punkt streichen), auch mein Stillkissen ist endlich angekommen und zumindest das abendliche Liegen vor dem Fernseher erleichtert es mir schon merklich. Mal sehen, wie es sich auf die Nächste auswirkt. Aber sonst? Hmmm… Na mal sehen, ob ich die Sonntag noch ein bisschen sinnvoll einsetzen kann und die eine KaKao-Karte fertig mache, die ich hier noch unfertig rumliegen habe. Das kleine Zwischenhäkelprojekt könnte ich vielleicht auch noch schaffen und den Keller wollte wir mal entrümpeln, so lange ich noch mit anpacken kann. Wir werden sehen…

Weekly Top & Flop – Mein Flop der Woche waren die anstrengenden Arbeitstage und starke Schmerzen im „Unterleib“ am Samstag  Morgen, die sich aber im Laufe des Tages wieder gelegt hatten. Dafür habe im Moment wirklich oft mit Hitzewallungen zu tun.Nervig ist außerdem, dass ich seit über eine Woche auf einen Brief warte, der vor über eine Woche abgeschickt wurde und das Paketscheine im Moment grundsätzlich frühestens nach zwei Tagen in meinem Briefkasten auftauchen… Top der Woche waren die wirklich überraschend schnell angekommenen erfüllten Wünsche von Dshini *hachja* . Ahja und die tolle Nadelrolle *hihi* .

Weekly Hoppelbande – Ich freu mich so, dass Emma und Neo aktuell wieder so fleißig Heu und Kräuter essen. Da hatten wir schon ganz andere Phasen. Jeden Morgen und Abend stehen sie erwartungsvoll zu uns hoch blickend am Gehege-Gitter und warten Sehnsüchtig auf ihr Essen. Und wenn ich dann mit dem Napf komme, wird sich sofort da rauf gestürzt. Erstaunt bin ich darüber, wieviel sie im Moment trinken, hm…

Weekly Projekt 52 – Überrascht war ich doch über den einen Kommentar beim 6. Wochenthema. Bin aber auch erleichtert, dass da jetzt nicht die Riesendiskussion drauß entstanden ist, denn sowas ist nun mal Geschmackssache und über Geschmack kann man sich ja bekanntlich streiten. Ich für meinen Teil freue mich schon sehr darauf mit Pauline das neue Thema in Angriff zu nehmen!

Weekly WorldWideWeb – Mal sehen…fangen wir wieder mit den Häkelanleitungen an: Da wäre zum Beispiel mal wieder ein kleines Pokemon und ein super leckerer Hamburger *lach* , oder vielleicht ist ja eher das rosane Pokemon etwas für Euch? Ach, keine Sorge, ich hab noch mehr, nämlich diese kleinen Fische, einen charmanten Charly Brown, einen Kokeshi Schlüsselanhänger, ein putziges Murmeltier und ein verliebtes Hasentier. Außerdem präsentiert Lil’Chan auf ihrem Blog eine simple Nähanleitung für ein Handytäschchen und Mokkiko ein Rezept für Chashu-men, sowie Charsiubau eines für Inari-Sushi mit verschiedenen Toppings. Und zum Schluss habe ich noch einen Link für Euch zu Kaithleens Blog, wo sie ein nettes kleines Spielchen vorstellt…

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

6 Kommentare

  1. Ach Liebelein, mach dir nicht so viel Stress mit Projekten und Sachen die Du unbedingt noch schaffen willst. Wenn Minimum dann da ist, kommst Du noch genug ins Rotieren. Jetzt vorher solltest Du lieber ganz gemütlich machen, auch mal die Füße hochlegen und nichts tun. Stress kriegste noch früh genug! *zwinker*

  2. Ich habe einen Tipp für Dich, Sari. Häkele die Teile für die Babydecke auf der Rückseite mit festen Maschen zusammen. Das sieht viel besser aus als nähen. Habe es ausprobiert! Falls Du dazu noch eine Frage hast, sprechen wir uns sicher wieder mal.

  3. ich hab mich mal ein bisschen schlau gemacht, ich versuche nun mal einen nachforschungsantrag zu stellen, vlt hat man ja noch glück und man findet ihn irgendwie wieder :/ das ist echt arg ärgerlich *grml*

  4. @Andrea: Den Stress habe ich jetzt schon und der lässt sich leider nicht vermeiden, aber ich versuche alles gelassen zu nehmen ^^

    @*ASU*: Die sind IIIIMMER goldig!

    @Mmchen: Wollte ich eh machen, wenn Zeit ist, aber danke

    @Anna: Rechne nicht mit Erfolg, aber ich hoffe auch drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.