Weekly me #43

weekly

Weekly me – Heute Nacht wurden die Uhren umgestellt. Habt Ihr daran gedacht? Der Man tigert gerade von einer Uhr zur anderen und kümmert sich darum. Ich soll ja nicht mehr auf Leitern und Stühle steigen *lach*. Und damit bricht nun die Winterzeit an und hier hat sie schon so richtig Einzug gehalten. Während der Miniheld vor allem überwiegend mit einem kleinen Dauerschnupfen zu tun hat, die wir aber ganz gut in den Griff bekommen haben, schlug ich diese Woche für den Helden das Krankenlager auf. Auch die ganz starken Helden brauchen irgendwann einfach mal vor allem eines: Ruhe. Insofern liegt eine ausnahmsweise mal weniger Actionreiche Woche hinter uns. Der Miniheld hatte am Dienstag sein erstes Trainingsspiel. 90 Minuten, die ich im Vorraum der Sporthalle saß, mit meiner Häkelarbeit auf dem Schoß, während der kleine Mann drinnen ordentlich ausgepowert wurde und dann abends im Bett auch ratzfatz einschlief. Winterjackenshoppen stand zudem auf dem Plan. Ich hatte mich lange gesträubt mir eine neue Jacke extra für die Schwangerschaft zu holen, aber was soll man tun, wenn man friert und da ich ja auch vorhabe im Anschluss viel die Trage zu nutzen, ist so eine speziell geschnittene Jacke auch noch nach der Schwangerschaft nutzbar, nicht wahr? Dabei gab es dann auch für den Minihelden noch eine neue Winterjacke, nachdem die alte nach 2 Jahren nun doch zu klein geworden ist. Jetzt zum Wochenende zeigte sich ja dann auch endlich wieder etwas mehr Sonne, so dass wir den einen oder anderen Herbstspaziergang machen konnten…das ist ja fast das Schönste am Herbst: Durch das leuchtende Laub laufen und die immer tiefer liegende Sonne die Nase kitzeln lassen. Dadurch, dass der Held diese Woche vor allem zu Hause das Bett hütete, verbrachten wir insgesamt mehr Zeit als sonst zu Hause, so dass ausgiebig gespielt und gemalt wurde. Ich hatte etwas Ruhe, um mich mit dem Plotter zu beschäftigen und noch das eine oder andere zu nähen. Auch die aktuellen Collabs sind fertig und nun warte ich auf die neuen meiner Brieffreundinnen. Ich muss mir allerdings nun klar werden, ob ich im neuen Jahr die Sache mit den Briefen tatsächlich noch aufrecht halten kann. Jedes Jahr haben sie die Kosten der Briefmarken nun um 2 Cent erhöht und noch habe ich diese Dreistigkeit mitgemacht. Zu 2016 wollen sie nun aber das Porto erneut um ganze 8 Cent erhöhen, so dass eine reguläre Briefmarke 70 Cent kosten soll.. das finde ich einfach mal langsam echt übertrieben dafür, dass ich dann und wann mal einen Brief verschicken möchte. Da muss sich nun vielleicht doch langsam eine Alternative finden, auch wenn es schade um die schönen Collabs ist oder auch allgemein um diese schöne Form des Austausches…Und wie war Eure Woche so?

Babybelly [ 33+1, ca 44cm, ca. 2200 gr]

ssw33-coll

Langsam aber sicher gehen die Meinungen der verschiedenen Quellen so massiv auseinander, dass ich einfach nicht mehr so recht weiß, was ich als Motiv nutzen soll. Deshalb zeige ich Euch heute das Baby vom Minihelden, das der Größe des Heldenkindes ziemlich nahe kommt. Eine seltsame Vorstellung…das so zu sehen *lach*. Das Baby ist übrigens ein Junge und wird seit einiger Zeit wieder sehr intensiv vor allem abends und morgens zum Kuscheln genutzt. Es zeigt deutlich, wie sehr nun die Sache mit dem Bruder für den Minihelden Realität wird. Ob es so ein erster Ersatz für ihn ist? Um die Aufregung zu überbrücken?

ToDo – GANZ WICHTIG: Die Aquarellzeichnungen, ein Dinopulli für den Minihelden und die Textilien vom Stubenbett. Ein Regal muss aufgebaut und eingeräumt werden und die ersten Sachen in die Kliniktasche. Es wird Zeit…jajaja….

Kindermund –  „Ich möchte Euch aber nicht mein Geld geben“ – „Ja, aber das ist so, wenn man sich etwas kaufen möchte und die Eltern einem das Geld dafür leihen, man muss es ihnen später wieder geben.“ – „Ja, aber ich will mein Geld doch behalten!“ … Kind hat gelernt, wie man spart, würde ich sagen…

Gefreut – Wir dürfen tolle Sachen testen. Das ist aktuell fast wie Weihnachten hier und ich hab am Freitag dann auch wieder was ganz Tolles für Euch. So sehr mir an manchen Tagen nun auch die Mutterbänder weh tun und ich eigentlich den halben Abend nur vor mich hinleide, so intensiv sind aber auch die Bewegungen vom Heldenkind und es ist toll zu sehen, wie es auf die Musik reagiert, die ich diese Woche viel gehört habe. Ich freue mich zudem auf ein kleines Event, dass ich mit meiner Schwester besuchen darf.

Entdeckt Last Minute Halloween Bastelei DIY Lichterkette aufpeppenHeidesand Plätzchen6 Typo FreebiesNougat HörnchenDIY Konstruktionsset 3Dwürzige ApfelkonfitüreAnleitung für das Nähen einer Kindle-HülleHerbstliche KürbisseifeFreebook „MiniPuk“Kuschel-WendetuchFlammkuchen

MyInstaWeek

weekly43

Vielleicht wäre ja auch das für dich interessant

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

8 Kommentare

  1. Mensch, krank sein ist ja nicht so schön. Uns hat es jetzt seit gut zwei Wochen fest im Griff. Wie man an meinem Mann sieht: klettern ist wirklich nicht gut für die Gesundheit ; ). So viele Uhren haben wir hier aber garnicht und da wir alle Riesen sind, kommen wir auch ohne Stuhl dran.
    Das mit den Briefmarken habe ich auch schon gehört. Tjaja, ganz schön frech. Dafür dass man meist noch Ärger mit den Boten hat.

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Ja, Euch hält das ja auch schon ein Weilchen fest. Mich wundert es ernsthaft, dass ich bisher verschont geblieben bin. Witzig, bis auf dass der Miniheld etwas über Durchschnitt ist, sind wir hier alle eher klein ^^

  2. Das mit dem Porto habe ich auch gehört. Bin gespannt wie sich diese Erhöhung auf die anderen Briefe (z.B schwerere, größere) auswirkt!

    • Ich muss jetzt halt nur echt überdenken, ob ich das mit dem Briefe schreiben so weiterführen möchte. Das ist inzwischen echt dreist und ich habe bei der Erhöhung im letzten Jahr schon mit mir gehadert!

  3. Liebe Sari,

    ich war zum Winter hin hochschwanger und wollte den Lütten zum Winter raus in eine Trage tun. Ich habe mir sehr schwer getan mit der Entscheidung Schwangerschaftsjacke ja/nein und wenn ja für wie viel. Die Entscheidung ist auf eine günstige Jacke vom Schweden gefallen. Die war ok: nicht besonders hübsch, nicht besonders funktional, dafür auch nicht teuer und dreckig werden war nicht schlimm (mit Hund unterwegs sein ist immer so eine Sache). Aber am glücklichsten war ich über eine Erweiterung für normale Jacken. Damit konnte ich meine normale, schöne, funktionale Jacke weiterbenutzen. Durch verschiedene Schnürungen kann man einstellen ob schwanger oder Trage. Ich fand sie toll und mit einem super Preis-Leistungsverhältnis. Vielleicht könnte es ja was für dich sein :)

    Und vielen Dank für die wieder mal coole Links, ich gehe dann mal stöbern!

    Liebe Grüße
    Daniela

    • Inzwischen haben wir ja eine Jacke aus einem der gängigen Modegeschäfte. Ich hab mir so eine Schnürung auch schon angesehen gehabt, fand sie aber recht teuer, dafür dass sie dann fast so viel wie die Anschaffung einer Jacke gekostet hätte.

  4. Hmmmm… Das mit den geplotterten Größenetiketten ist ja wirklich eine tolle Sache! Und Kliniktasche packen! Der finale Countdown!!! Wo ist nur die Zeit hin? Kommt mir wie gestern vor, dass du es verkündet hast.

    • Ja und weißt du was? Beim Minihelden damals habe ich die Tasche auch erst kurz vorher gepackt, deshalb erscheint es mir jetzt noch so skuril.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.