Ein Osterfest unter Prinzen und Prinzessinnen!

Man konnte es ja drüben bei Maru bereits lesen in ihrem Wochenrückblick: Über die Osterfeiertage hatten wir fürstlichen Besuch in Form von der Vorstadtprinzessin Maru-Chan und ihrem Prinzen. :D Und natürlich möchte ich es nicht versäumen Euch von den Tagen aus meiner Sicht zu berichten, denn ich persönlich finde ja immer, dass die Tage mit Maru sehr produktiv sind.

Ankunft war Donnerstag Nacht und sie kamen tatsächlich gerade noch so kurz vor Mitternacht und somit wirklich am Donnerstag an, nachdem das Navi sie erstmal fast an das andere Ende von Berlin geschickt hat, warum auch immer *lach* Nachdem wir alles ausgeladen, die Kaninchen in ihr zu Hause für die nächsten vier Tage und alles hoch gebracht hatten, klang der “Tag” noch ein bisschen aus mit Gesprächen und ganz tollen Babymitbringsel für uns bzw. für Minimum. Ehrlich… noch nicht mal auf der Welt und schon so verwöhnt *lach* Und ein Erfolgserlebnis meinerseits: Das Badehandtuch für Minimum passt mir wie angegossen *hihi* .

Der Karfreitag stand dann unter einem guten Stern bzw. unter viel Sonnenschein. Nachdem wir ausgeschlafen und ausgiebig gefrühstückt hatten, Maru und ich ein bisschen im Net rumsurften und quatschten, quatschten, quatschten, ging es mit den Kaninchen der Prinzessin in unseren Dschungel…oder auch Garten genannt, wo die Männer sich das erste Mal mit Spaten usw. austobten, die Kaninchen das erste Mal Rasen, Sonne und Frischluft in diesem Jahr genießen konnten (für Aiko war es wohl sogar das erste Mal überhaupt) und Maru und ich auf Decken und Handtüchern saßen, Zeitungen lasen und Lucky Stars falteten *zufrieden* . Ich für mein Glücksglas und Maru als erste Deko für ihre Hochzeit. Irgendwann ging es dann wieder hoch, um Pizza zu backen. Etwas, worauf sich vor allem Marus Prinz sehr freute! War er immerhin mehr als neugierig auf die Pizzafunktion, von der ich schon so oft geschwärmt hatte *kicher* Und irgendwie waren bis zum Abend dann auch beide großen Bleche vollkommen leer gefuttert *wuah* . Am Nachmittag ging es dann nochmal in den Garten zum Sonnen, dieses Mal den anderen Kaninchn etwas Frischluft verschaffen und die Männer tobten sich erneut im Garten aus. Der Abend war dann eher ruhig mit Fernsehen für die Männer und Osterkekse backen für Maru und mich, wo wir uns kreativ ein bisschen mit Deko-Stiften, Glasuren und anderem Zeugs austobten *cherry* . Und was war das für ein Kampf um die Kekse, damit sie wenigstens bis Ostersonntag überlebten *lach* .

Samstag wagten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück in die Feiertags-Einkaufshölle *grml* , um Zutaten zum Grillen und für ein Osteressen am Sonntag einzukaufen. Das, was wir für Sonntag wollten, war bereits am Vormittag ausverkauft, so dass wir auf ein anderes Essen auswichen, aber Ihr könnt beruhigt sein: Wir sind sicher aus der Hölle wieder rausgekommen und konnten uns dann am Nachmittag eine Art Grillpicknick im Garten gönnen (die Sonne war ja wieder der Hammer überhaupt) mit Quark, Salat, Brötchen und leckerem Fleisch, das wir auf Decken und Handtüchern zu uns nahmen. Hach, war das schön und vor allem total entspannt. Wieder wurde gelesen, ausgeruht und ganz viel gequatscht. Man merkt schon, Maru und ich hatten scheinbar viel Redebedarf. Am späten Nachmittag ging es dann in die Wohnung, wo Maru und ich eine Art Kreativmarathon starteten, bei dem die eine oder andere Kakao-Karte, Zeichnung und eine Collab entstand. Wobei ich sagen muss, dass Maru da viel schneller und fleißiger war, als ich.

Ja und dann war auf einmal Sonntag und wir hatten Ostern *emma* . Wie schnell die Tage doch immer wieder vergehen können. Wieder wurde gemeinsam gemütlich gefrühstückt und dann verdrückten Maru und ich uns in den Garten, bewaffnet mit ganz viel Schoki und anderen Kleinigkeiten und spielten Osterhase. Ungefähr 20 Minuten später kamen die Herren der Schöpfung nach und auf ging die fröhliche Ostersuche. Und ja, einige mussten richtig lange suchen. Die After-Eight Hasen des Prinzen zum Beispiel waren aufgrund ihrer grünen Färbung total schwer im Gras zu finden *kicher* Und hach, die Ausbeute war supertoll! Nachdem die Fundstücke ausgiebig betrachtet, geliebt und bewundert wurden, ging es auch schon wieder an die Arbeit bzw. die Männer kochten ein superleckeres Osteressen, während Maru und ich schon wieder fleißig waren. Nach dem Essen verdrückte ich mich dann für zwei drei Stündchen, um mich mit meiner Familie zu treffen, während Maru, ihr Prinz und mein Held unter die Schatzsucher gingen und die Umgebung nach sogenannten Geocaches absuchten und sogar ein Mal fündig wurden. Die anderen beiden Sachen waren wohl irgendwie nicht auffindbar *tjaha* . Außerdem wurde ich mit einem wunderbaren Türschild für Minimums Kinderzimmertür von Maru überrascht als ich zurückkam (selbstgebastelt, zeige ich Euch demnächst) und der Prinz und der Held hatten im Kinderzimmer die lang ersehnte Sonnenlampe angebracht. So wunderschön! Was so Kleinigkeiten alles bewirken können ist schon der Hammer!

Tja, und dann kam der Montag, der Tag der Abreise *seufz* Schlimm, dass so etwas jedes Mal dazu gehört *seufz* Ein letztes Mal wurde zusammen gefrühstückt und dann alles ins Auto eingeladen. Mit noch nassen und verwuschelten Haaren standen ich und der Held auf der Straße und schauten dem kleinen Flitzer hinterher, der Maru und ihren Prinzen sicher nach Hause bringen sollte. Es ist wirklich jedes Mal auf’s Neue schön die Beiden um sich zu haben und jedes Mal ein bisschen trauriger, sich von ihnen zu trennen *cry* . Es ist selten, dass man Menschen trifft, mit denen man so prima harmoniert und so viel Spaß haben kann…

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das nächste Mal!

12 Kommentare zu „Ein Osterfest unter Prinzen und Prinzessinnen!“

  1. Da hattet ihr vier aber wirklich super tolle 4 Tage.
    Leider gehört Abschied nehmen dazu, aber dann kann man sich ja auch schon wieder auf ein Wiedersehen freuen.
    Die Zeichnungen, die ich bisher gesehen habe, sind wirklich alle super toll geworden. So zu zweit macht es bestimmt doppelt soviel Spaß.

  2. halli hallo
    dein blog sieht ja echt knuffig aus
    irgendwie hab ichs heut durch zufall mal geschafft über ein paar seiten kreativer bloggerinnen zu stolpern udn hier gefällts mir ganz besonder gut
    ich behalt dich mal im auge ;D

  3. Das hört sich wirklich nach ein paar schönen Tagen an, und man merkt richtig wie traurig du warst das Maru und ihr Prinz wieder gefahren sind.
    Auf den Bildern wo ihr die Ostereier versteckt, sieht man garnicht das du Schwanger bist ^^

  4. Schön ist es zu sehen, wie eure Freundschaft immer inniger wird :) Und so ein Besuchswochenende auf Ostern zu legen ist eine tolle Idee. Ich wäre zu gerne mit euch im Garten gewesen um zu quatschen ^^
    Wenn Maru ihre Häschen mitbringt, lasst ihr sie dann mit Emma und Neo zusammen? Wegen Vergesellschaftung und so… *what*

  5. @Eva: Zusammen regt man sich auf jeden Fall gegenseitig an

    @meike: Vielen Dank für das Kompliment, dann hoffe ich mal, dass ich in Zukunft nicht enttäusche ^-^

    @alais: Nja, von hinten geht es auch, aber glaub mir mal, das Teil ist gigaaaaaaaaaantisch!

    @Mina: Wir haben das einmal vor zwei Jahren mit Kibo und Neo versucht, aber nachdem die beiden Matrix Teil 4 in unserem Flur veranstaltet haben, haben wir es gelassen. Manchmal verstehen sich die Tiere ja auf Anhieb, aber für vier Tage lohnt sich der Stress dann doch nicht. So haben sie dann doch eher nebeneinander gelebt.

  6. Freundschaften über so eine große Entfernung sind nicht immer einfach, aber umso mehr freut es mich, dass es bei Euch so wunderbar harmoniert (vor allem, dass sich Dein Held und Ihr Prinz auch gut verstehen)! Sieht jedenfalls nach einen rundum gelungenen Osterwochenende aus! :D

  7. Auch für uns waren das wieder wundervoll-wundertolle Tage. Und so habe ich heute einen richtigen Freudenhüpfer getan als schon Post von dir im Briefkasten war. Hachz… Auch ich könnte dich jetzt sooo gut bei den ganzen Bastelarbeiten für die Hochzeit brauchen. Und weißt du was? Ich habe am Dienstag bereits alle Streifen mit Erdbeermotiv zu Lucky Stars verarbeitet!!! Meine Güte sind das viele, aber hat total Spaß gemacht und ich bin richtig im Bastelfieber. Müssen noch viiiiel mehr werden. *kicher* Jetzt warten wir aber erst Mal auf Minimum. *aufgeregt*

  8. @Consuela: ja, das ist ja immer so ein Sorgenpunkt, dass sich die Partner dann auf einmal nicht verstehen oder so, aber da haben wir echt Glück gehabt!!

    @Maru: Krass, wie schnell bist Du denn? Ich hab hier drei solcher Rollen zu liegen und muss mich erstmal umgewöhnen, weil das Papier ja so weich ist usw. *lacj*

  9. @ Sari: Aber es lässt sich dadurch auch sehr gut eindrücken. Habe das während GNTM-Wiederholung gemacht. *g* Nach einer Weile muss man kaum noch hinsehen. *wickel wickel*

  10. @Maru: Wobei mir die, wo ich es bestellt hatte, eine ganz andere Anleitung mitgeschickt hatte. Vielleicht teste ich die auch mal. Auf jeden Fall muss ich für die bunten Sternchen wohl ein neues Glas anfangen *hihi* Das passt ja sonst gar nicht zusammen.

    @Ella: Wieso das denn??

  11. oh die kekse sehen sehr lecker aus! klingt nach einer menge spaß!!! :) und das wetter hat ja bei euch auch mitgespielt. hier ist es grad sooooo blödes wetter :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.