Color me happy – Firebrick Red

Ja, der Name bezieht sich wohl eher auf Mauersteine, aber Rot ist Rot und die Zeit wird knapp und irgendwie schwirrte mir die ganze Zeit über, als ich als Februar-Farbe „Rot“ im Titel las, sofort im Kopf herum, dass dafür die Chilis des Helden herhalten müssen…

02firebrick-red

Der Mann hat ja nun einige aus der Ernte des letzten Jahres überall zum Trocknen verteilt und benutzt sie nun gerne, um damit das eine oder andere Essen ein wenig aufzupeppen und so haben wir hier und da ein paar rote Punkte in der Wohnung, die zumindest den Helden „happy“ machen ;) … Und davon mal abgesehen finde ich auch, dass das Rot einer Chili sehr Facettenreich sein kann, oder?

Mehr Infos zum Projekt “Color me happy” findet Ihr hier.

Kategorie Blogsphäre, Fotografie

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

10 Kommentare

  1. Sieht auf jeden Fall toll aus!!! Wäre auch ne Möglichkeit überall Leinen zu spannen und die Chilis daran aufzuhängen.

  2. Wie trocknet man Chilis denn am besten? Habe sie bisher immer in Scheiben geschnitten und eingefroren, aber dabei verlieren leider massiv an Schärfe. *ohm*

  3. @Maru: Njaaaaa…nein *lach*

    @Windmeer: Also der Mann hat sie einfach nur überall rumliegen -.- Scheint sehr effektiv zu sein. Aber er schneidet auch frische und friert sie ein, um damit Suppen usw. zu würzen.

  4. @Christiane: Ha, Glück gehabt :)

    @Windmeer: Ich würde das jetzt mal so sagen, denn ich sehe die nur ständig überall rumliegen und keine bestimmte Technik dafür verwendend. Ich glaube ansonsten bringt tatsächlich aufhängen etwas…

  5. @Christiane: man kann nicht alle Sorten so einfach trocknen. Und beim einfrieren verlieren die Chilis keine Schärfe. Verwendest du die eingefrorene Chili sofort?

  6. @Held: Ich glaube, du meintest mich. Eingefrorene Chiliringe kamen bei mir bisher immer direkt in die Pfanne und dann fand ich sie nicht so schwarf wie frisch geschnitten. Vielleicht besser erst auftauen lassen?

  7. @Windmeer: Direkt in der Pfanne ist gut. Ich hätte jetzt eher gedacht, dass das Capsaicin durch das Auftauen verloren geht. Ich friere meine Chilis immer ganz ein, oder halbiere sie höchstens und hatte bisher kein Schärfeverlust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.