[12 in 2013] Ich wünsche mir, Mami!

header13-kleider

Ich habe ja echt nicht schlecht aus der Wäsche geschaut, als der Miniheld einen Stoff in die Hände nahm, zu mir kam und sagte “Machst Du mir bitte einen Pulli damit, Mami”. “Wie bitte?”, war meine erste Reaktion darauf…und dann sagte er es nochmal: “Liebe, liebe Mami, einen Pullover, bitte!”….wer kann da nein sagen? Und das, wo ich doch der Meinung war, dass wir vorerst genug Pullis für den kleinen Mann genäht haben *lach* . Damit es aber nicht immer das Gleiche ist, habe ich versucht wieder ein bisschen zu variieren und habe eine Art Rollkragen dran genäht. Von Aussen aus schwarzem Jersey und von innen aus schwarzem Fleece. Etwas Höher, damit man ihn entweder offen tragen kann und er den Nacken- und Brustbereich wärmt, und man kann ihn aber auch zuknöpfen und dann umschlagen, so dass er wie ein kuscheliger Rollkragen funktioniert.

rockstars

Anders als sonst habe ich dieses Mal sogar Vorder- UND Rückseite aus dem Liebchenstoff gemacht. Der Miniheld liebt seinen Wunschpullover und ich auch. Ich liebe vor allem die Kragenlösung. Also ab zum Kiddi-Kram damit.

Und wie findet Ihr das Minihelden-Wunschprojekt? Ich bin ja mal gespannt, was er sich als nächstes wünscht *gnihihi* …

Wer mehr über das Projekt und meine eigene Liste erfahren möchte, folge dem Klick.

4 Kommentare zu „[12 in 2013] Ich wünsche mir, Mami!“

  1. whaaaaaaa!!! Das ist meinabsoluter Lieblingskragen +-* Einen solchen hatte ich mal als Strick gehabt- genial mit Knöpfen an der Seite :-) Leider ist er eingeangen.. mäh..

    Na jedenfalls,da kann man wirklich NICHT Nein sagen wenn der eigene Sohn kommt und um so etwas bittet. *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.