Sind Fotogeschenke unkreativ?

fotogeschenke

In der Werbung wird suggeriert: Wer etwas Persönliches verschenken will, sollte ein Fotopräsent wählen. Doch ist es nicht genau andersherum? Sind es nicht die Fotogeschenke, die inzwischen als unkreativ gelten?

Ich kann schon verstehen, dass einige Menschen meinen, Fotogeschenke hätten sich inzwischen abgenutzt. Auch ich habe bereits schon einmal ein solches Geschenk überreicht bekommen, und ich denke, dass es vielen von euch genauso geht. Über mein Fotogeschenk, und zwar ein Fotobuch mit schönen Erinnerungen aus der Vergangenheit, habe ich mich jedoch sehr gefreut. Ich gucke es heute noch regelmäßig an, da ich viel mit den Fotografien verbinde und sie mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Und genau das können Fotogeschenke hervorragend! Sie konservieren Erinnerungen und bieten auch den Untalentierten unter uns eine Möglichkeit, eigene Fotografien kreativ und ansprechend zu verewigen. Lediglich einen Überraschungsmoment gibt es heute in der Regel nicht mehr, wenn man ein Fotogeschenk auspackt.

Das ist für mich aber auch der einzige Nachteil, zumal man mit den Fotogeschenken ja auch noch viel kreativere Dinge anstellen kann. Anstatt eines eigenen Fotos kann man schließlich auch selbst entworfene Designs auf Gegenstände drucken lassen. Ich kann mir zum Beispiel gut vorstellen, dass sich eine meiner Illustrationen gut auf einer Fotoleinwand im Kinderzimmer machen würde! Ich liebe es ja zu zeichnen und finde es immer schade, wenn die Bilder dann letztendlich doch nur wieder in einer Schublade verschwinden. Um das Motiv letztlich auf eine Leinwand oder auch eine Tasse drucken lassen zu können, muss man es lediglich digitalisieren, was heute dank Scannern glücklicherweise ein Kinderspiel ist. Wer die entsprechenden Fähigkeiten besitzt, kann seine eigenen Designs natürlich auch am Computer mit Photoshop oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen entwerfen und sich somit das Einscannen sparen. Ich jedenfalls liebe es, mich kreativ und gestalterisch auszutoben – und da kommen mir die Fotogeschenke gerade recht!

Nehmen wir doch zum Beispiel Ella, die jedes Jahr in aufwendiger Arbeit Kalender erstellt, entwirft und drucken lässt, um sich dann zu verschenken und jedes Mal gleichen sie einem echten Meisterwerk. Es ist schon toll, welche Möglichkeiten man da heute hat, oder?

Foto © BananaStock/Thinkstock

5 Kommentare zu „Sind Fotogeschenke unkreativ?“

  1. Ja, die Möglichkeiten sind schier unmöglich und dank Foto Tranferpotch kann man sogar vieles auch einfach zu Hause machen und muss nicht mal mehr es Drucken/erstellen lassen.
    Unkreativ finde ich Fotogeschenke gar nicht, denn es hat sich ja jemand Gedanken gemacht und auch erstellt und es ist immerhin immernoch ein sehr persönliches Geschenk. Wird es auch dieses Jahr wieder von uns geben. Die Großeltern brauchen nämlich dringend neue aktuelle Bilder der Kinder. Aber psst ;)

  2. Ich finde Fotogeschenke sehr schön. Genau genommen ist jedes Bild doch auch ein kleines Kunstwerk. Wer fotografieren als Hobby hat und da zählst Du und ich ja nun mal dazu, wird nicht einfach in der Gegend herum knipsen, sondern sich sein Objekt genau aussuchen, oder?

  3. Ich liiiiebe Fotogeschenke! Ich muss ehrlich sagen, dass sowas nie alt werden kann. Denn es heißt zwar alles “Foto” aber es ist ja logischerweise immer etwas anderes drauf. Und gerade im digitalen Zeitalter verschwinden die Bilder meist nur auf dem PC und werden nie wieder rausgeholt außer, wenn man mal ausversehen drüber stolpert. Darum find ichs toll, wenn sie aus dem PC in die “wirkliche Welt” kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.