Drachen nähen leicht gemacht?! #03

Als wir uns das letzte Mal anschauten, was ich so geschafft hatte, da bekam der Kopf einen passenden Körper. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt noch nichts weiter zusammen gesetzt und am Schwanz fehlten Flügel und Zacken, so dass dieser noch offen war. An zwei Nachmittagen widmete ich mich eben diesen und konnte dann an einem Freitag, wo der Held, wie er versprochen hatte, den Minihelden den ganzen Tag draussen auf dem Spielplatz beschäftigte, alles am Schwanz zusammen setzen.

Der Kopf ist hierbei allerdings noch nicht angenäht. Ich entschied mich übrigens dann tatäschlich dafür die Protese (das braune Stück) bereits fest mit einzunähen. Laut Anleitung hätte man diese seperat nähen sollen, so dass das Kind diese immer wieder ab und ran machen kann, aber ich fand die Lösung nicht so schön. Stattdessen nähte ich gleich noch eine optische Schlaufe mit ran und ich finde, es sieht trotzdem wie eine Protese aus, oder?

ohnezahn06

Jedenfalls waren die beiden Helden dann an dem Tag doch tatsächlich so lange draussen, dass ich gleich weitermachen konnte, denn nachdem der Schwanz nun auch fertig war, ging es endlich ans Befüllen des Drachens!!! Ich habe mich so auf diesen Moment gefreut *lach* …

ohnezahn07

Insgesamt hat der Drachen, denke ich, eine halbe Kissenfüllung gebraucht. Was man hier sieht ist ein leeres und ein neues Kissen. Vom Leeren habe ich den Rest verbraucht und dann noch ein bisschen vom Neuen. Also wirklich vielleicht eine halbe Kissenfüllung vom Möbelschweden. So just for Info für die, die es selber mal probieren wollen. Dann wurde es fuddelig, denn der Kopf musste am Ende per Hand festgenäht werden. Die obere Naht machte man noch mit Nähmaschine, aber das Verschließen dann mit Matratzenstich, aber das ging noch recht gut und so blicke ich schließlich auf eine flugunfähigen Drachen hinab…

ohnezahn08

Genial, oder? Ich war ganz überrascht, wie cool der aussieht!!! Da die Männer dann immer noch nicht da waren, konnte ich die Flügel noch vorbereiten, sprich nähen und die Muskelstränge mit Hilfe eines Essstäbchens befüllen *sweet* . Das widerrum war mal wieder fuddelig, aber es ging…

ohnezahn09

Und nun der Clou: Am Abend konnte ich dann sogar noch die Flügel annähen und das war der wirklich einzige Part, bei dem ich echt ins Schwitzen geriet, da sie ebenfalls per Hand angenäht werden mussten. Vollständig. Ich nannte es irgendwann “meditatives Kotzen”…mir taten die Finger am Ende echt weh…aber wie das Endergebnis das aussah…davon ein anderes Mal *hihi* …

15 Kommentare zu „Drachen nähen leicht gemacht?! #03“

  1. Der Drache sieht super aus und der Miniheld wird sich sicher riesig darüber freuen.

    Du kaufst beim Möbelschweden Kissen, damit Du Füllmaterial für z. B. den Drachen hast?
    Es gibt doch Bastelwatte in einer super Qualität, auch waschbar bis 30° C und in verschiedenen Packungsgrößen. Wenn Ihr mal wieder Maru besucht, gebe ich Dir gern von meinem riiiiiesigen Vorrat was ab.

    1. Ich kaufe da aus voller Absicht. Habe früher auch immer die reguläre Füllwatte gelauft, aber vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist Bombe. Das Kissen reicht locker für 2-3 Drachen ;) Danke Dir für das Angebot, aber ich kaufe das jetzt nicht, weil ich das andere nicht kenne oder so, sondern weil die Erfahrung gezeigt hat, dass so ein Kissen viel Inhalt zu bieten hat für den Preis :)

      Und danke für das Kompli ^^

  2. *gnihihi* Ja, ich freue mich auch schon auf die Endfoto-Session dann hoffentlich im Garten und ganz zum Schluss mit einem hoffentlich freudigen Minihelden ^^

  3. Ein wirklich großartiges Geschenk, ich bin ein wenig neidisch auf den Minihelden ;) Wenn ich nicht so untalentiert wäre, würde ich mir auch einen nähen… <3

  4. oh sari, der sieht toll aus! ich werde glatt neidisch. ich hoffe, dein kleiner mann lernt ihn lieben und schätzen. sonst nehme ich ihn gerne *idee*

  5. sieht schon mal sehr gut aus. :)
    Kissenfüllung zum Stopfen zu verwenden ist ne gut e Idee. Wenn ich keine Füllwatte hier hätte und dafür ein Kissen, das nicht mehr benötigt wird, würde ich das auch machen!

    Ich weiß, wie sehr sowas auf die Finger geht. Hatte um Ostern ebenfalls ein Plüschtier angefangen. Die gestopften Teile musste ich auch mit der Hand vernähen. Aktuell liegt es unfertig im Wohnzimmer, weil ich keine Lust habe, mich und meine Finger zu quälen. Dabei fehlt gar nicht mehr so viel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.