SoSü #109 – Spekulatius-Kekse

Es gibt so Dinge, die hat man ewig auf seiner To-Do-Liste und dazu gehörte hier bei uns schon seit vielen, also wirklich vielen Jahren Spekulatius-Kekse. Wir haben schon vor…zwei oder drei Jahren…dafür mal Silikonformen gekauft, aber es hat sich irgendwie nie ergeben, vor allem, weil man ja davon ausgeht, dass diese Kekse etwas aufwendiger sind, aber neulich haben meine beiden Männer den Schritt gewagt und leckere Kekse gezaubert:

spekulatius-kekse

Und das braucht Ihr:

250 gr Mehl, 125 gr Butter, 100 gr Zucker, 1 Ei, 1/2 TL Zimt, 1/2 TL gemahlene Nelken, eine Messerspitze Backpulver und gemahlener Kardamom

Und so geht es:

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und alle Zutaten in eine Schüssel geben. Gut miteinander vermengen und zu einem klebrigen Teig verkneten. Nun kleine Portionen vom Teig abnhemen und mit der Hand in die Formen pressen (das ist wirklich etwas anstrengend). Dies nun 12 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen und auskühlen lassen, damit sich die Kekse problemlos aus der Form lösen lassen.

Da pro Form nur 6 Kekse gebacken werden können, haben wir paralell dazu Salzteig mit dem Minihelden gemacht und seine Sachen nebenbei im Ofen durchbacken lassen, damit der Ofen nicht umsonst in den Zwischenpausen heizt. Nur mal so als Tipp am Rande ;)

Die Kekse sind wirklich lecker geworden und erinnern an Weihnachten…hachjaaa…

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

1 Kommentare

  1. Pingback: Wochenrückblick ~ 46/2014 - Himmelsblau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.