12 von 12 im Januar…von Babies und neuen Schlüsseln

Es ist witzig…irgendwie…denn ich habe das Gefühl, dass der 12. aktuell irgendwie immer mit Besonderheiten in unserem Leben verknüpft ist. Was das wohl bedeuten mag? Dienstag war es nämlich wieder soweit und ja, ich bin verdammt spät dran mit meinem Beitrag dazu:  Es war der 12. eines monats und an diesem Datum schreit es in der Blogsphäre immer ganz laut „12 von 12„, die kleine Fotoaktion von Draußen nur Kännchen. Aber warum war der Tag für uns nun wieder so speziell? Nun ja…zum einen war er ziemlich voll gepackt mit Terminen und zum anderen waren diese Termine nicht unbedingt unwichtig und auch mit der Grund dafür, warum es gestern tatsächlich keinen Beitrag auf dem Blog gab…eine wahre Seltenheit. Angefangen mit der spannenden U3 des Minihelden, gefolgt von der Schlüsselübergabe und dem damit verbundenen großen Startschuss unseres neuen Heimes und am Abend dann das wöchentliche Minihelden-Highlight, das geliebte Fußballtraining. Seltsam, oder? So viel, so wichtig, so spannend, so lebensverändernd irgendwie…aber hier nun unser aufregender Tag in Bildern:

01

Der Tag beginnt damit, dass der Miniheld zu Hause bleibt nach einer Spuckeritis-Nacht und so sitzen wir zu Dritt gemütlich auf dem Sofa, Miniheld, Heldenkind und ich und schauen einem spannenden Tag entgegen. Die Flasche kühlt auch gerade runter und wartet darauf vom Heldenkind verschlungen zu werden…

02

Mamas schnelles Frühstück besteht aus leckeren Hafer-Keksen. Muss auch mal sein und dann ab zur U3 …die Ergebnisse sprechen für sich.

03

Beim Kisten packen bin ich dann auf drei alte Kindheitsfreunde gestossen, aber da schon der Miniheld keinen Bedarf an ihnen hatte, werde ich mich wohl nun langsam von ihnen Trennen. Schnelles Mittagessen zwischendurch…nein eigentlich snacke ich das seit der Schwangerschaft täglich….Knusper-Müsli…yammi!

04

Und ab zum neuen Heim. Wir werden nochmal rumgeführt, letzte Dinge werden erklärt und auch der Miniheld mag gar nicht mehr weg, könnte Stunden lang in seinem zukünftigen Zimmer hocken und aus dem Fenster zum Spielplatz starren. Die Vorfreude ist groß.

05

Und da ist er endlich: Der Schlüssel zum neuen Heim. Der Startschuss ist gefallen, denn ab jetzt geht die Arbeit erst so richtig los. Aber vorher geht es noch zum Fußballtraining!

06

Zu meiner Schande sind es dann auch diesen Monat „nur“ 11 Fotos geworden und das letzte zeigt nach einem langen Tag wie das Heldenkind und ich die Füße aneinander halten und zur Ruhe kommen, irgendwie. So wie ein Baby halt zur Ruhe kommen kann, nicht wahr?

Muaaah, Ihr Lieben…nun geht es tatsächlich los. Bereits heute habe ich die ersten Küchensachen ins neue Heim gebracht, denn eine Küche steht schon und so kann ich von einen Schrank direkt in den anderen sortieren. Ist das spannend…und wie war Euer Dienstag so?sari-unter

Kategorie Alltagschaos, Blogsphäre, Fotografie

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Oh du kannst dich wirklich von deinen Kindheitsfreunden trennen? Ich kann sowas nicht xD Auch wenn der Zwerg sie nicht nutze, besondere kommen auf einen Regal ins Schlafzimmer xD Ich bin dafür zu Nostalgisch. Einer sitzt sogar neben meinem Kopfkissen <3 Mein Glücksbärchie.

    UNd AWA Littlefoot der istso ur süß <3

    Ich hab den 12 mal wieder verpeilt XD Menooo

    • Das ist Daggi aus einem Land vor unserer Zeit ^^ Aber von den Glücksbärchis trenne ich mich auch nicht, niiiiieeeemals!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.