Der erste Zahn – Endlich ist er da!

Zähnchen

Daaaa ist er nun endlich. Was für eine Tortour. Bereits vor Monaten entdeckte ich die ersten weißen Striche im Zahnfleisch des Heldenkindes und da ich selber einen Zahnarzttermin hatte, dachte ich, lasse ich doch einfach mal beim Heldenkind mit reinschauen…

Wenn die ersten Zähnchen kommen

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wann damals beim Großen die ersten Zähnchen kamen. Er war 9 Monate alt und zog die Unterlippe immer wieder ein. Der Anblick war so unglaublich süß, ich hätte ihn wirklich gerne mit Euch geteilt. Und dann war das Zähnchen plötzlich da. Ohne Leiden vorher, ohne viel Speichelfluss. Einfach da.

Umso größer war meine Überraschung, als ich bereits mit fast vier Monaten beim Kleinen die ersten Stellen im Kiefer entdeckte. Es waren noch keine Zähnchen, aber das Zahnfleisch war sehr rot und geschwollen und der arme Kleine rieb ständig mit seinen Fingern im Mund herum.

Sogar die Zahnärztin bestätigte mir einen Zahn bei der Untersuchung, der wohl innerhalb der nächsten vier Wochen durchstoßen würde. Wir waren ganz gespannt und aufgeregt und ich war natürlich auch froh, dass das Heldenkind nicht lange leiden sollte. Das erste Zähnchen. Bereits so früh…wie aufregend.

Das lange Warten auf das Zähnchen

Nach einem Monat war aber leider noch nichts von einem Zahn zu sehen. Stattdessen schwollen nun auch die oberen Stellen im Kiefer an und das Heldenkind litt manchmal sehr. Das sah man dann daran, wie intensiv er im Mund herumrieb und auch an der Menge des Speicheflusses. Manchmal weinte er viel, verlor dabei aber nicht seine gute Laune.

Auch nach 2 Monaten war der böse Zahn noch immer nicht zu sehen und das Mitleid wuchs. Inzwischen wurde der Beißring zum besten Freund des Heldenkindes und eigentlich auch nahezu alles andere, auf dem er mit dem Kiefer ein bisschen rumdrücken konnte. Und seien es einfach nur unsere Finger. Erstaunlich, was für eine Kraft bereits in so einem Baby-Kiefer steckt.

Zähnchen

Ich war ja doch etwas ratlos, da ich das vom Minihelden so gar nicht kannte. Bei dem kamen die Zänchen nämlich einfach so. Manchmal hatte er ein bisschen schlechte Laune nebenher, aber selbst die Backenzähne kamen relativ Beschwerde frei durch. Kein Fieber, keine Erkältungen, keine Müdihkeit, kein Sabbern…nix, was man sonst so von anderen gehört hatte.

Und dann endlich die Erlösung!

Am Samstag war es dann endlich soweit. Das Heldenkind kaute mal wieder leidenschaftlich auf meinem Zeigefinger rum, während ich es durch die Gegend trug und alles für unseren Grillbesuch vorbereitete, bis… ja bis ich da tatsächlich etwas Spürte. Da war sie, die kleine Spitze! Definitiv war da dieses Mal etwas zu spüren und man merkte es auch an der Laune des Heldenkindes. Erleichterung macht sich nun breit.

Das ist inzwischen ein paar Tage her und seitdem hat sich sogar noch mehr getan. Der zweite Zahn ist ebenfalls durchgebrochen und hat sich zu seinem Freund gesellt. Damit hat das Heldenkind nun zwei kleine Zähnchen im Mund. Gerade rechtzeitig vor dem nächsten Zahnarztbesuch. Und man kann sehen, mit wie viel Freude der Kleine Mann nun dieses neue Werkzeug nutzt…

Zähnchen

Bleibt nur noch zu hoffen, dass die restlichen Zähne es dem Kleinen nicht auch noch so schwer machen. Aber vor allem bin ich auf den Anblick gespannt, den uns das kleine Heldenkind bieten wird, wenn die Zähne da unten erstmal richtig zu sehen sind *lach*.

Wie war das bei Euren Kindern? Ich bin ja schon sehr überrascht, wie unterschiedlich das bei den Kindern laufen kann, vor allem, wenn es die eignen sind…

sari-unter

Kategorie Heldenkinder

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.