Unser #WIB am 05./06.08.2017 – Plan B und Plan C

#WIB

Es ist immer gut einen Plan B und manchmal auch einen Plan C für ein #WIB im Kopf zu haben. Nicht selten ist es nämlich so, dass man dann am Ende froh ist, dass man ihn hatte. In unserem Fall war es dieses Wochenende so. 

***

Unser #WIB Samstag lässt uns Dank Regen Plan B durchführen

Der Tag beginnt für mich früh. Wie immer, denkt Ihr jetzt sicher, aber es geht tatsächlich zu toppen. Er beginnt um 3.30 Uhr. Das Heldenkind ist wach und scheint auch so schnell nicht wieder müde zu werden. Also verbringen wir zwei einen seeeehr langen Morgen, bis dann auch die anderen beiden aus dem Bett gerollt kommen.

#WIB

Für Samstag hatten wir geplant zum Rewe Family Day zu gehen. Nachdem der Große bereits im letzten Jahr so viel Spaß dort hatte, freute er sich schon seit Wochen darauf. Also ging es für uns alle nach dem Frühstück Richtung Bahnhof.

#WIB

Wie auch im letzten Jahr war es sehr voll und viele Familien waren unterwegs. Die Busse waren wieder Drama pur, aber so kommt man halt am besten dorthin.

#WIB

Der Große versuchte sich an seinem ersten Sandbild und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Eine interessante Sache. Da muss ich mich mal schlau machen. Es war allerdings die Fußballwelt, auf die er sich ganz besonders freute.

#WIB

Er absolvierte die Aufgaben, füllte Lose aus und machte sein Fußballabzeichen. Und dann kam der Regen. Immer doller und doller, so dass wir schließlich doch nach nur etwas über einer Stunde die Flucht wieder ergriffen. Die Enttäuschung des Großen war wirklich groß. Immerhin hatte er sich schon lange darauf gefreut.

#WIB

Nach einigem hin und her beschlossen wir schließlich zum Möbelschweden zu fahren. Noch ein Monat und unser Junge ist ein Schulkind. Ein Schulkind braucht einen vernünftigen Arbeitsplatz. Der alte Schreibtisch ist inzwischen definitiv zu klein geworden für ihn. Das war unser Plan B für den Tag: Lecker essen und einen neuen Schreibtisch aussuchen. Das besänftigte unser Kind dann doch ein wenig.

#WIB

Im Laufe des Nachmittags löste die Vorfreude auf den neuen Schreibtisch die Enttäuschung vom Vormittag ab und so wurde es dann trotz Regen doch noch ein schöner Tag für unsere Kinder.

#WIB

Der Große wählte die Möbel aus, der Kleine genoss es überall rumrennen zu können und verliebte sich in das Katzen – Plüschtier. Ein Eis zum Abschied für beide Kinder und der Tag ist rund. Puuuh, Glück gehabt.

***

Unser #WIB am Sonntag bringt Karma Punkte für uns

Da ich am Vortag so lange auf war und tatsächlich nicht aus den Schuhen gekippt bin vor Müdigkeit, ließen mich meine Jungs am Sonntag bis 9 Uhr schlafen. Ich kann gar nicht sagen, wann ich das letzte Mal so lange geschlafen habe.

#WIB

Der Miniheld sollte am Vormittag dann erstmal sein Zimmer aufräumen und aussortieren, damit wir die neuen Möbel aufbauen konnten.

#WIB

Nach einer ausführlichen Räumaktion gab es erstmal ein richtig deftiges englisches Frühstück als Mittagessen. Yammi… Ich glaube ja der Große legt nochmal einen Wachstumsschub vor der Einschulung hin, so wie der gefuttert hat.

#WIB

Danach sind wir wieder fleißig: Wir putzen die Schreibtischecke, räumen die alten Möbel runter und machen uns daran die neuen aufzubauen.

#WIB

Der Mann schraubt am Tisch und ich baue mit dem Großen den Stuhl und den Tischaufsatz zusammen. Das Heldenkind soll eigentlich in der Zeit seinen Mittagsschlaf machen, beschließt aber diesen mal wieder auszulassen. Aaaaargh…

#WIB

Eigentlich war für Sonntag geplant, dass einer von uns mit dem Großen ins Kino geht, dieser wollte dann aber doch nicht, so dass es Zeit für Plan C war. Das Wetter war schön und Bewegung tut uns allen gut. Ich hatte zwar gehofft, dass der Kleine beim Spaziergang um den See einschläft, stattdessen wurde aber mit dem Bruder und dem Papa um die Wette gerannt.

#WIB

Dabei stießen wir auf einen Angler, der scheinbar die ganze Nacht geangelt und zu wenig getrunken, am Vormittag zu viel in der Sonne gesessen hatte und dem es einfach nicht gut ging. Wir riefen den Notarzt und warteten mit dem Angler zusammen auf die Hilfe. Ich hatte durch Zufall zwei Wasserflaschen eingepackt, so dass wir ihm eine gaben. Kurz darauf kam dann auch der Notarzt und kümmerte sich um ihn.

#WIB

Für uns ging es dann weiter Richtung Spielplatz. Das Heldenkind schlief immer noch nicht, also spielten die Männer zusammen eine Runde Fußball. Dabei trafen wir auf diesen kleinen Freund. Laut Google ist das wohl eine Ahornraupe. Die Farben sind wirklich genial, oder?

#WIB

Zu Hause räumte ich mit dem Großen noch sein Zimmer weiter auf und wir belohnten uns alle mit einer Portion Eis und Kirschgrütze.

#WIB

Der Tag endete mit einem dieser schönen Momente mit den Kindern. Der Große baute einen Koordinations Parcours für sich und seinen kleinen Bruder auf und die beiden waren nochmal eine gute Stunde beschäftigt, bevor wir die Kinder dann ins Bett brachten. Besonders der Kleine war innerhalb weniger Sekunden eingeschlafen, nachdem er den ganzen Tag ohne Mittagsschlaf aushielt.

Dank Plan B und C wurde es dann ein wirklich schönes gemütliches Familienwochenende. Und wie war es bei Euch so?

sari-unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.