DIY Schokoriegel – Torte einfach selbst gemacht für einen besonderen Menschen

Schokoriegel - Torte

*Werbung* Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag oder für dieses DIY nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen derselbigen erhalten.

Heute feiert jemand ganz Besonderes Geburtstag. Diese Person war in einigen wichtigen Phasen meines Lebens schon an meiner Seite und mit ihr habe ich in vielen schönen Stunden viele Tränen gelacht. Zuletzt zum Beispiel, als sie mich zu einer Lesung im Aquarium begleitete. Als sie mich nach Hause fuhr ließen wir Erinnerungen an eine wilde Zeit aufleben und ich kam aus dem Lachen während der Fahrt nicht mehr heraus. Gemeinsam besuchten wir einen Tag, nachdem der Held mir einen Heiratsantrag gemacht hatte, die Gärten der Welt und machten eine Fototour und an meinem großen Tag stand sie als meine Trauzeugin an meiner Seite. Gemeinsam bewältigten wir auch die Ausbildungszeit und sie machte sie für mich zu einer ganz tollen Zeit. Heute feiert das Schokoschaf Geburtstag und zu diesem Anlass habe ich mal etwas vollkommen anderes ausprobiert.

Von einer gemeinsamen Geschichte und wichtiger Nervennahrung

Wir verbringen aus der Zeit viele Erinnerungen miteinander. Zeiten, in denen wir Freistunden im Park verbrachten oder gemeinsam einkaufen gingen. Viele Gespräche und lustige Aktionen. Wenn man in der Ausbildung unter Stress stand, dann konnte man sicher sein, das Schokoschaf hatte immer einen Schokoriegel in der Tasche für die Nerven *lach*. Als sie uns vor einiger Zeit nun also eine Einladung zu ihrer Geburtstagsfeier schickte, da war mir klar, dass ich etwas finden wollte, das an diese Zeit erinnert. Im Vergleich zu früher schaffen wir es leider aus verschiedenen Gründen nicht mehr uns so oft zu sehen, wie früher. Dennoch kreuzen sich unsere Wege immer und immer wieder. Als sie nun also verkündete, dass sie tatsächlich in ihren Geburtstag reinfeiern möchte (absolut untypisch für unser Schaf) war klar, dass ich ganz dringend eine Schokoriegel – Torte für sie machen wollte. Ich hatte das schon so oft in den Unweiten des Internets gesehen, das wollte ich für sie nun auch versuchen. Und so kam es, dass unser Wocheneinkauf dieses Mal unverschämt ungesund aussah *lach*.

Wir bauen eine Schokoriegel – Torte

Wenn man sich unsere Materialliste für dieses Projekt ansieht, könnte man meinen, wir wurden für diesen Beitrag bezahlt. Aber nein, das ganze hier passiert absolut freiwillig *lach*. Alles selbst bezahlt. Es steht euch, falls ich es nachmachen wollt, vollkommen frei jede andere Sorte an Riegel oder Süßigkeiten zu nehmen. In unserem Fall musste es nun das hier sein. Folgendes brauchten wir für unsere Schokoriegel – Torte:

Schokoriegel - Torte

Eine ganze Menge Schokoriegel in groß und klein, für die „Füllung“ Bonbons und Eier. Zwei verschieden große Runde Schachteln, doppelseitiges Klebeband, schöne Schnur, Schere und vielleicht ein bisschen Kleinkram zum Verzieren.

Und dann kann es auch schon los gehen…

Der erste Schritt für mich war das Ausprobieren bzw. das Arrangieren der Dosen. Wie herum sollten sie auf einander stehen und an welcher Position. Öffnung oben oder unten usw. 

Schokoriegel - Torte

In unserem Fall sollte die größere Dose mit der Öffnung nach unten stehen, so dass die kleinere Dose auf ihr drauf stehen kann. Diese wiederum mit der Öffnung nach oben, damit man sie später befüllen kann. In die Öffnung sollte am Ende noch ein Coffee – to – go Becher seinen Platz finden, den ich beim Shoppen entdeckte.

Schokoriegel - Torte

Dann geht es los mit der Schokolade. Zuerst habe ich grob ausprobiert, wie viele Riegel ich in etwa für die große Dose brauchte und habe diese dann nacheinander mit einem kleinen Stück doppelseitigem Klebeband festgemacht. Ein kleines Stück reicht, da die Riegel später nochmal mit einem schicken Band fixiert werden sollten.

Schokoriegel - Torte

Einmal rund um die Dose herum, bis kein Stück von der Dose mehr zu sehen ist. Ich habe mich für ein farblich passendes Band entschieden, das zum Schluss fest um die Riegel gebunden wird.

Schokoriegel - Torte

Das Ganze wird mit der kleineren Dose wiederholt. Hier habe ich etwas mit der Größe der Riegel variiert (siehe im Hintergrund). Dadurch entstand optisch der Eindruck von kleinen Burgtürmen. Wieder mit Klebeband fixieren und mit einem Band nochmal zusätzlich fest binden.

Nun zum Feinschliff: Eine Schokoriegel – Torte entsteht!

Inzwischen haben die beiden runden Dosen ganz schön an Gewicht gewonnen. Auf die Oberfläche der unteren Dose klebte ich zwei drei weitere Stückchen vom doppelseitigen Klebeband und stellte die kleinere Dose nun mittig drauf. Nun sieht es schon fast aus wie eine Torte.

Schokoriegel - Torte

Für den Feinschliff wird das Ganze nun noch ein wenig dekoriert. Im Laden fand ich diese süßen Wimpelaufkleber mit der „Happy Birthday“ Aufschrift. Diese klebte ich noch vorne ran an die Torte.

Schokoriegel - Torte

Wie geplant, fand in der oberen Öffnung der Kaffeebecher seinen Platz. Den Rest der Öffnung kann man nun mit weiterem Süßkram auffüllen. In unserem Fall waren das ganz viele Schokoladen – Bonbons und Mädchen – Eier. Wie es sich für unsere Freundin gehörte in rosa. Tadaaaa…fertig ist unsere Schokoriegel – Torte.

Schokoriegel - Torte

Es war am Ende gar nicht so schwer, wie befürchtet. Ab und an fiel dann doch nochmal ein Riegel ab, den ich nochmal nach fixieren musste, aber die Überraschung scheint gelungen und unser Schokoschaf hat sich sehr darüber gefreut.

Sie erzählte mir später, dass einige ihrer Arbeitskollegen fragten, von wem sie denn diese Torte bekommen hätte. „Die Person, die dir das geschenkt hat, muss dich wirklich gut kenne?“. *lach* Leider mussten wir dann vor dem eigentlich Geburtstag wieder nach Hause fahren, da die Kinder müde waren, aber dennoch hoffe ich, dass das Schokoschaf in toller Gesellschaft ganz wunderbar in ihren Geburtstag heute reinfeiern konnte und heute einen gemütlichen Ehrentag erleben wird.

Verdient hat sie ihn alle mal!

1 Kommentare

  1. Ich hatte ja gestern schon auf Facebook kommentiert, aber erst heute bin ich zum lesen des ganzen Posts gekommen…
    Musstest du die Einleitung so rührend schreiben?! ❤💋
    Ich habe mich sehr gefreut, danke noch einmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.