Fleißig waren wir… – Unser #WIB am 29./30.09.2018

#WIB

Werbung – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Brrr… mir ist kalt. Wiederhole ich mich eventuell? Kann sein. Aber es ist irgendwie auch schön zu erwähnen, dass ich gerade eine kuschelige Decke auf meinem Schoss habe und neben mir eine Tasse gefüllt mir warmer Milch mit Honig steht, nicht wahr? Sie wärmt mich herrlich von innen auf. Nebenher läuft ein bisschen Musik von Loreena McKennit und trägt zu der gemütlichen Stimmung bei. Ich merke meine Arme, meinen Rücken, meine Beine und auch den Nacken. Hart haben wir gearbeitet am letzten #WIB und viel geschafft. Mehr, als wir dachten, aber auch nicht alles, was wir uns vornahmen…

Das #WIB hatten wir uns frei von Terminen gehalten!

Auf dem Plan für dieses Wochenende stand nämlich der Garten, den wir auf den Winter vorbereiten und für den Herbst fit machen wollten. Der Pool musste abgedeckt werden, ein paar Stellwände umgesetzt, Gartenspielzeug weggeräumt usw… Wir hatten uns wirklich viel vorgenommen.

#WIB

Ich hatte im Laufe der Woche schon angefangen die Terrassen – Möbel zusammen zu schieben, aber diese mussten nun noch abgedeckt werden. Überall im Garten hatten die Kinder ihre Spuren hinterlassen und all das musste wieder eingesammelt, sortiert und weggepackt werden.

#WIB

Die Liste der Dinge, die wir schaffen wollten war lang. Gegen 12 Uhr fand ich dann etwas Zeit, um Mittagessen für uns zu machen. Die Nachbarn packten (mal wieder) draußen fleißig mit an und wieder einmal merke ich, was für ein Glück wir eigentlich mit unseren Nachbarn haben. Das ist nicht immer selbstverständlich! Weil es schnell gehen soll, gibt es leckeren Fisch in Dillsoße mit Nudeln.

#WIB

Die Kinder nutzten die Gelegenheit aus und verbrachten den ganzen Tag im Garten. Da es plötzlich mehr Platz im Garten gab, bauten sie sich ein Fußballfeld und veranstalteten ein „11 Meter Schießen“. Da der Rasen nicht ausreichte, musste das Feld natürlich bis auf die Terrasse erweitert werden. Das Wetter spielte aber auch den ganzen Tag ganz wunderbar mit, so dass wir sogar draußen Mittagessen konnten.

#WIB

Am Nachmittag fuhr der Held dann noch mit Hilfe eines Freundes in den Baumarkt, während ich mit den Kindern spielte. Vorher musste ich mich allerdings ordentlich duschen, da meine Haut mal wieder allergisch auf die Hecken in unserem Garten reagierte. Die Dusche half etwas und wir verbrachten etwas Zeit mit Looping Chewie.

#WIB

Da der Papa dann doch etwas länger als geplant unterwegs war, war noch Zeit für eine weitere Partie Fußball, dieses Mal allerdings auf dem Fußballplatz im Kinderzimmer. Dieses Mal dauerte es dann auch gar nicht lange, um die Kinder zum Einschlafen zu bewegen und der Mann und ich versackten (wie immer) für einen abendlichen Film auf dem Sofa. Allerdings schlief ich mitten drin ein und wurde vom Helden ins Bett geschickt *lach*.

Am #WIB Sonntag sprangen wir dann spontan ein…

Eigentlich kam die Frage schon Freitag Abend rein. Der Trainer wusste, dass wir uns das Wochenende eigentlich frei gehalten hatten, fragte aber dennoch, ob der Miniheld für einen Mitspieler einspringen könne, der krank geworden war. Am Vormittag nutzte ich die Ruhe noch ein wenig und zeichnete mal wieder für euch.

#WIB

Mit etwas Organisation konnten wir es dann einrichten und zum Spiel fahren. Aufgrund unserer Pläne hatte der Held keine Zeit, um mit uns zu dem Auswärtsspiel zu fahren und so nahm uns ein anderer Vater dann gegen Mittag mit. Das Funino – Festival sollte in der Nähe von Potsdam stattfinden und so bekamen wir auf der Fahrt eine idyllische Aussicht zu sehen.

#WIB

Der Miniheld war in die letzte Gruppe eingeteilt worden, die bei Kinder mitspielte, die alle im Schnitt 2 Jahre älter waren als unsere Jungs. Eine echte Herausforderung, die die Jungs gut meisterten. Sie fuhren zwar mit nur wenigen Siegen nach Hause, dafür konnten sie aber einiges lernen.

#WIB

Zu Hause wartete dann Kürbissuppe und Flammkuchen auf uns und ein aufgeregtes Heldenkind, dass sich sehr freute uns zu sehen. Der Held und ich werkelten noch etwas weiter im Garten und die Kinder spielten zusammen.

Irgendwie hatte ich an diesem #WIB nicht so oft wie sonst das Handy bzw. die Kamera in der Hand, daher fallen die Fotos dieses Mal eher rar aus. Umso produktiver waren wir dafür aber. Ein bisschen müssen wir nun noch im Laufe der Woche umsetzen, aber wir sind optimistisch und habe starke Hilfe an unserer Seite.

Mehr bildhafte Wochenrückblicke findet ihr wie gewohnt bei Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.