Adventskalender – Ideen für 3 und 7 jährige Kinder (mehr oder weniger)

Werbung (unbezahlt) – Dieser Beitrag enthält Produktempfehlungen für die wir keine Bezahlung erhalten haben. Alle sind selbst gekauft. Einige Links sind Affiliate Links zu Amazon und als solche markiert.

Ich bin dieses Jahr mal wieder unglaublich spät dran mit den Adventskalendern für die Kinder. Das liegt zum Teil aber nicht nur an mir, sondern auch an der Unentschlossenheit der Kinder. Inzwischen gibt es ja so eine unglaublich große Auswahl an Kalender für die Kinder, dass die Wahl wirklich schwer fällt. Der große Sohn hat zum Beispiel lange Zeit mit einem Schokoladenkalender geliebäugelt, in dem sich zusätzlich ein paar Besonderheiten von Super Mario befanden. Eventuell konntet ihr ihn auch schon im Laden entdecken. Alle paar Tage fragte ich ihn: „Was ist jetzt, sollen wir einen Kalender kaufen oder möchtest du einen den wir selber befüllen?“.

Schlussendlich fiel die Entscheidung dann doch wieder auf einen selbst befüllten Adventskalender

„Mama, ich möchte lieber wieder einen selbst gemachten“, sagte er mir dann Ende letzter Woche endlich, „da ist die Überraschung viel größer und ich weiß nicht, was drin sein wird. Das ist ja bei dem hier anders. Da sehe ich ja den Inhalt vorher schon“. Hachja… wie schön! Mein Kind bevorzugt also doch das magisch Ungewisse der Vorweihnachtszeit *lach*. Einziges Problem dabei? Ich war völlig unvorbereitet und musste nun irgendwie schnell noch losziehen, um mich um Befüllungen für zwei Adventskalender zu kümmern. Klar, dass der Kleine dann auch einen solchen Kalender wollte, nicht wahr? Dabei waren übrigens eure Kommentare letzte Woche sehr hilfreich. Sie haben mir eine Menge Inspiration und Input gegeben und ich konnte ein paar Ideen für die Kalender sammeln.

Natürlich sollten sie individuell auf jedes Kind angepasst werden. Was ich dabei inzwischen allerdings nicht aus den Augen verlieren darf ist, dass der kleine Sohn vieles genau wie der große Bruder haben möchte und irgendwie auch dieser gerne die Dinge mag, die der kleine Bruder mag *lach*. Sie werden sich in ihren Interessen wirklich immer und immer ähnlicher.

Ideen für den Adventskalender für 3 und 7 jährige Jungs!

Im Folgenden habe ich euch mal, ähnlich wie im letzten Jahr, unsere Ideen für die Füllung der Adventskalender zusammen gestellt. Erfreulicher Weise habe ich Anfang November beim Einkaufen rein intuitiv zwei Packungen Adventskalender – Tüten zur Sicherheit mitgenommen. So etwas wird ja nicht schlecht und im Zweifelsfall hätte ich es einfach für einen anderen Anlass aufgehoben.

Da die Kalender aber nicht wie ein zweites Weihnachten werden sollen (zumal das Heldenkind mittendrin ja auch noch Geburtstag hat), gleichzeitig aber auch nicht zu sehr das Naschkatzen – Gen unterstützen sollen, gilt es die Waage zwischen all dem zu finden. Es wird also ein bisschen Schokolade geben und ein bisschen kleine Besonderheiten. Dabei habe ich mir als Budget die Grenze gelegt, die auch ein gekaufter Kalender gekostet hätte.

Für jedes Kind habe ich fünf kleine Extras für den Kalender ausgewählt.

Adventskalender

Beim Heldenkind wird es neben etwas Schokolade ein paar Figuren und kleine Pixi – Bücher mit seinen Lieblingsthemen geben. Erfreulicher Weise bin ich da in der Fundgrube/Outlet von einem Spielzeugladen fündig geworden. Für wirklich kleines Geld fand ich dort ein Lieblingsauto (Affiliate), kleine Figuren vom Drachen Kokosnuss (Affiliate) und einen Dino (Affiliate). Für die Weihnachtszeit wird es zudem eine Tonie – Figur (Affiliate) mit Weihnachtsgeschichten zum Hören geben.

Adventskalender

Beim Minihelden sieht es dieses Jahr ganz anders als im letzten Jahr aus. Man sieht die Kombination aus Edelstein – Forscher und angehender Zauberer, oder? Da wir im Kino ein Stickerheft geschenkt bekommen haben, passt es ganz gut, dass ich in ein paar seiner Säckchen Sticker (Affiliate) dafür verstecken kann. Es wird ein paar Handschuhe aus seinem Zaubererhaus geben, die ich günstig habe importieren lassen und ein paar kleine Edelsteine für seine Sammlung. Viel Freude hat er da übrigens an diesen kleinen Ausgrabungssteinen von Kosmos (Affiliate). Bei einer bestimmten Schoko – Sorte gab es so kleine Überraschungstüten von Mario dazu, in denen sich Keksausstecher (Affiliate) befanden. Auch davon wird er etwas in seinem Kalender finden.

Schon faszinierend, wie sich die Interessen der Kinder im Laufe der Jahre verändern.

Es ist spannend zu sehen, welche Füllungen im letzten Jahr für die Kinder gepasst haben und wie sehr sich der Inhalt innerhalb eines Jahres verändert hat, oder?

Ansonsten wird es kleine Botschaften zur Weihnachtszeit geben, die ich gerne mit in die Säckchen stecken möchte. Ein Spruch, ein Gedicht, ein lieber Gruß oder eine kurze Geschichte. Ich bin gespannt, wie die Idee den Kindern gefallen wird. Nun gilt es nur noch all das zu verpacken und an einem geeigneten Ort anzubringen. Also Ärmel hochgekrempelt und losgelegt!

1 Kommentare

  1. Pingback: Adventskalender und mehr – #Freitagslieblinge im November #05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.