Unser #WIB am 07./08.09.2019 – Kekse, Kürbis und Kino!

#WIB

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel über unsere #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Wenn ich so aus dem Fenster schaue, bin ich echt froh, dass wir das letzte #WIB so intensiv noch einmal draußen verbracht haben. Versteht mich nicht falsch… ich finde es wunderbar, dass es regnet, denn unser Rasen ist eine Katastrophe und auch allgemein freut sich die Natur darüber. Genauso wie unsere Zimmer, die ich so richtig schön durchlüften kann. Der große Sohn freut sich weniger, denn sein Wandertag heute fällt somit ins Wasser und die Kinder verbringen einen kreativen Spieletag in der Schule. Auch ok, oder? 

Nach zwei Wochen Krankenlager herrscht bei uns jetzt auch endlich wieder mehr oder weniger etwas Normalität und ich kann mich einigen Projekten widmen, die in den letzten Tagen zu kurz kamen. Doch zuerst schauen wir gemeinsam auf ein relativ Termin freies #WIB. Irgendwie ein komisches Gefühl *lach*.

Am #WIB Samstag hieß es trotzdem morgens erst einmal Fußball

Ich weiß, ich sagte Termin freies Wochenende, doch für uns ist es schon unglaublich aktuell, wenn wir zu zu einem einzigen Spiel müssen, dass auch noch unmittelbar in unserer Nähe statt findet, so dass wir nach 2 Stunden schon wieder zu Hause und nicht so ko vom Tag sind.

Fußball

Ein Staffelspiel stand auf dem Plan. Statt Regen gab es Sonne und es war sogar richtig mild. Perfekte Bedingungen also. Danach ging es direkt wieder nach Hause. Ein freier Nachmittag erwartete uns.

#WIB

Man merkt, dass es wieder kühler wird, unter anderem daran, dass man wieder Lust auf Rotkohl verspürt. Eines der wenigen Gemüsesorten, die die Kinder gerne essen. Verstehe ich. Ich liebe Rotkohl.

Die Kinder sind aktuell sehr kreativ unterwegs, was ja eher ungewöhnlich ist. Aber in der Schule ist wohl das Pokémon Fieber wieder ausgebrochen und ein Lehrer hat wohl Karten zum selber gestalten in seiner Klasse verteilt. Das wollten meine Kinder auch, also habe ich mal gesucht und das hier zum Ausdrucken gefunden. Vielleicht ist das ja auch etwas für eure Kinder.

Den Rest des Tages verbrachten wir dann im Garten bei milden Sonnenschein

Nach einem kleinen Tiefpunkt am Mittag, wo der Held und ich einfach nur auf der Terrasse saßen und den Kindern beim Spielen zu geschaut hatten (auch mal ganz schön), rappelten wir uns auf und wollten den Garten für den Herbst fit machen.

#WIB

Rasenmäher also hervor geholt und die Gartenschere. Während der Mann den Rasen mähte, schnitt ich dir Kanten und zupfte wie ein Weltmeister Unkraut. Dabei fanden die Kinder viele verlassene Schneckenhäuser im Garten.

Fundstücke im Garten

Daraus wurde kurzerhand eine Art Schatzsuche im Garten. Immer mehr und mehr Schneckenhäuser wurden gefunden. Mir war gar nicht bewusst, wie viele davon scheinbar in unserem Garten gelebt hatten. Nacktschnecken, ja, aber die mit Häuschen hatte ich eher selten gesehen.

#WIB

Nachdem der Held und ich mit den groben Arbeiten fertig waren und die Kinder sich wieder auf dem Rasen austoben konnten, bauten sie sich eine Übung bzw. einen Parcours auf und tobten sich noch ein wenig aus. Am Abend durften sie dann den Film für den gemeinsamen Filmabend aussuchen.

Am #WIB Sonntag konnten wir dann alle ausschlafen…

… und zwar so richtig. Der Wecker war nicht gestellt. Wir mussten nirgendwo früh hin. Erst später, weil wir spontan beschlossen hatten ins Kino zu gehen.

Yoga

Als ich heute Morgen für mein Yoga aufstand, war es noch dunkel draußen. Gestern war es da schon heller, also gehe ich mal davon aus, dass ich gestern auch mal etwas später hoch bin. Ich mag das… morgens vor der geöffneten Terrassentür auf der Matte die Übungen machen. Dabei kommt die frische Luft rein und aktuell hört man noch viele Naturgeräusche. Mal sehen, wie lange das noch so geht und wann es mir dann doch zu frisch wird.

#WIB

Nach dem Frühstück malen die Kinder schon wieder und machen einen Schlafanzugvormittag. Auch schön. Wir probieren noch eine andere Vorlage aus. Die findet ihr übrigens hier, falls ihr auch wollt.

Kürbis

Dann bereiten der Held und ich schon einmal alles für das Mittagessen vor, damit wir gleich essen können, wenn wir aus dem Kino zurück sind. Wie es sich der Miniheld gewünscht hatte, gibt es Kürbissuppe und Flammkuchen.

Und dann geht es endlich Richtung Kino!

Mit dem Bus fahren wir in die Stadt. Die Kinder fahren wirklich gerne Bus und wollen dabei unbedingt den Fensterplatz haben. Kann ich verstehen. Ich schaue auch gerne raus und beobachte die Umgebung.

#WIB

Wir kommen rechtzeitig an und holen uns noch etwas Popcorn. Kino ohne Popcorn? Das geht doch nicht.

Kino

Schuhe aus, Beine Hoch und es kann losgehen. Das Heldenkind und ich ergattern dieses Mal so eine Art Sofasitz und können uns gemütlich aneinander ankuscheln. Im Anschluss erzählen die Kinder begeistert und das Heldenkind stellt fest „Mama, der Film war lustig“. Doch, aber und zu kann man das ruhig mal machen…

Und was machten wir am Nachmittag?

Pünktlich zum Mittagessen sind wir wieder zu Hause. Der Schwager kommt vorbei und isst mit uns. Ich glaube ab jetzt gibt es jede Woche Kürbissuppe. Die ist einfach so lecker, oder?

#WIB

Überrascht stellen wir fest, dass eines der Schneckenhäuser vom Vortag scheinbar doch nicht leer war. Hallo Herr Schnecke, wo soll es denn hingehen?

Kekse backen

Einige Tage zuvor hatte das Heldenkind den Wunsch geäußert Kekse zu backen. „Mama, können wir welche backen und dann gleich essen“, fragte es mich und wie kann ich da nein sagen? 

Fleißig war das Heldenkind und machte nahezu alles alleine. Den Teig hatte ich bereits am Vormittag vorbereitet. 

#WIB

Und so gab es dann am Sonntag Abend mal statt selbst gekochten Schokoladenpudding vom Heldenkind selbst gebackene Butterkekse. Das Rezept hier funktioniert für uns übrigens am besten bei Ausstechkeksen.

Mehr bildhafte #WIB gibt es wie gewohnt bei Alu und Co.

1 Kommentare

  1. Pingback: 1000 Fragen an mich (461 - 480) - Mein zukünftiges Ich? - Heldenhaushalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.