Unser #WIB am 07./08.12.2019 – Luft raus trotz vollem Terminplan?

#WIB

enthält Werbung (unbezahlt)*

Guten Morgen ihr Lieben und einen schönen Montag. Die Temperaturen sind ja relativ mild und sogar die Sonne lässt sich ein wenig blicken, nachdem es die letzten Tage eher grau und feucht und teilweise sogar sehr frostig war.

An diesem #WIB habe ich versucht ein wenig einen Gang runter zu schalten. Wie ich am Samstag schon erwähnt hatte, kränkelte ich etwas und das zog sich bis ins Wochenende hinein. Sogar mit dem kleinen Sohn war ich Freitag noch beim Kinderarzt, auch wenn da schon wieder eine deutliche Besserung zu sehen war. So hieß es am Wochenende für den Mann und mich etwas Arbeitsteilung, aber schaut selbst…

Am #WIB Samstag gab es viel Action für alle…

Da der Held innerhalb der Woche ja auf Dienstreise war und die anderen Tage mal wieder prall gefüllt, ging es für uns Samstag früh erst einmal nach dem Aufstehen zum Wocheneinkauf.

#WIB

Erst einmal aber nur das Nötigste, da schon klar war, dass wir im Laufe der kommenden Woche wegen des Drachengeburtstags eh nochmal los müssen. 

#WIB

Spontan entschieden wir, dass es zum Mittagessen mal wieder Zeit für Flammkuchen wäre. Das Heldenkind wünschte sich zwar Pizza, die war aber zeitlich nicht mehr machbar und Flammkuchen ist genauso beliebt *lach*.

#WIB

Im Anschluss suchten wir alle nötigen Sachen zusammen für den Nachmittag. Der Miniheld und der Held Fußballsachen und ich alles, was ich für das Geschenk zur Babyparty besorgt hatte, die ich gleich besuchen würde.

Jetzt ist Arbeitsteilung angesagt…

Etwas schade fand ich es schon, dass ich zur Weihnachtsfeier vom Fußballverein nicht dabei sein würde, aber wenn ich meinen Gesundheitszustand zu diesem Zeitpunkt betrachte, war es eigentlich auch ganz gut. Der Held fuhr zum Weihnachtsturnier mit dem großen Sohn und die angeschlagene andere Hälfte vom Heldenhaushalt ging zur Babyparty. hach, ich fühle mich stark an die Party erinnert, die für uns damals gegeben wurde, als ich mit dem kleinen Sohn Schwanger war.

Babyparty

Die Babyparty war eine von denen, wo das Geschlecht geoutet werden sollte. Deshalb hingen überall rosane UND blaue Luftballons rum. Es gab einen Baum, bei dem man via Fingerabdruck raten sollte, was es wird und auch das Essen drehte sich rund um das Thema *lach*. Nach einem großen Knall durch einen großen, schwarzen Luftballon wurde nach nun mehr als 8 Monaten Schwangerschaft (ich könnte das ja nicht *lach*) endlich das Geschlecht: Es wird ein Mädchen!

Babyparty

Es folgten noch ein paar Spiele wie Wettwickeln, Babyfotos zuordnen zu den Gästen und Bodies bemalen für den zukünftigen neuen Erdenbürger.

#WIB

Als der Held und ich am Abend dann wieder aufeinander trafen, übergab er mir ein großes Schlemmerpaket, dass es von den Eltern für mich als Dankeschön zum Jahresabschluss gab (ich gebe ja die Betreuerin). Eine tolle Überraschung. Doch vielmehr freute ich mich über die lieben Worte und die Wertschätzung, die es dazu gab. Hachz…

Und mit Fußball ging es am #WIB Sonntag direkt weiter…

Immer noch etwas angeschlagen, doch etwas fitter als vorher stehe ich am 2. Advent früh auf. Ein Eigenturnier steht an.

#WIB

Am Vorabend hatte ich noch fix einen Kuchen gebacken für das Turnier, der noch mit Puderzucker versehen werden wollte.

#WIB

Mit dem Bus und schwer beladen ging es dann weiter zum Turnier, dass bis zum Mittag in zwei Etappen ablaufen sollte.

Turnier

Beide Mannschaften schlugen sich gut und der Ablauf lief auch gut. Bei einem Turnier in der Zeit zu bleiben ist manchmal gar nicht so einfach.

#WIB

Zwischendurch gingen die Jungs an die frische Luft und tankten etwas Energie und um 14 Uhr war der Spaß zu Ende und es ging für den Minihelden und mich nach Hause, wo der Mann mit leckerem Adventsessen auf uns wartete.

Den restlichen 2. Advent verbrachten wir dann eher ruhig

Kurz auf dem Sofa verschnaufen, sich vom kleinen Sohn seinen ganzen Vormittag erzählen lassen  und dafür dem Papa vom Turnier erzählen. So ging es danach erst einmal weiter. Wir drehten dann noch spontan eine kleine Runde an der frischen Luft zusammen und bewunderten die vielen Lichterketten, die nun überall hängen. Wieder zu Hause müssen wir allerdings feststellen, dass die, die an unserem Haus außen hängt nach einem Jahr leider kaputt ist. Ärgerlich.

2.Advent

Den Tag beenden wir mit einem Wäscheberg. Nein, natürlich nicht. Fleißig sortiere ich Wäsche, während die Kinder sich fertig machen und gemeinsam schauen wir noch einen weihnachtlichen Film über ein Minipferd, dass gerne ein Rentier vom Weihnachtsmann wäre.

Nun sind es noch…argh…viel zu wenig Tage, bis das Heldenkind Geburtstag feiert. Seid ihr auch schon so aufgeregt wie ich?

Mehr #WIB findet ihr wie immer bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.