„Die dunklen Künste“ mit kleinem magischen DIY #Rezension

DIY

Rezension*

Am zweiten Tag unserer (fast) magischen Woche, nehme ich euch heute mit auf die etwas dunklere Seite in der Welt rund um Harry Potter. Heute wollen wir uns mit den dunklen Künsten beschäftigen und am Ende vielleicht sogar einen eigenen, kleinen Zaubertrank in Form eines DIY brauen.

Wie hat euch den gestern der Einstieg mit den magischen Leckereien gefallen? Konntet ihr schon einmal etwas davon probieren? Manche haben es ja auch ganz schön in sich und sind ein echtes, kulinarisches Erlebnis. *lach* Da sind die Kürbis Pasteten, die wir euch gestern als Rezept zeigte, wirklich harmlos gegen…

„Harry Potter: Die dunklen Künste – Das Handbuch zu den Filmen“ von Panini

Woran müsst ihr zuerst denken, wenn ihr etwas über dunkle Künste hört? Vielleicht an Hexen? Vielleicht an schwarze Magie? Zauber, die einem Schaden zufügen? So würde es mir ergehen. Zumindest, als ich 16 Jahre alt war und Hexen und Magie total spannend fand.

In der Welt von Harry Potter ist es so viel mehr als das und viele spannende Informationen dazu findet ihr in dem Buch „Harry Potter: Die dunklen Künste – Das Handbuch zu den Filmen“ aus dem Panini Verlag!

Wie es der Titel schon verrät, dreht sich darin alles um die Zaubersprüche und mehr, denen wir vor allem in den Filmen begegnen bzw. beziehen sich diese ja auch auf die Bücher, doch wir erfahren mehr darüber und können sehen, wie sie in den Filmen umgesetzt wurden.

Dunkle Künste sind mehr als nur gefährliche Zaubersprüche!

Das Buch ist im Format mit seinen 48 Seiten auf den ersten Blick eher überschaubar, doch enthält es viele spannende Informationen. So erfahren wir nicht nur etwas über die unverzeihlichen Flüche, die uns kontrollieren, quälen oder gar… nun ja, ihr wisst schon, sondern auch über die Horkruxe, wie sie entstehen können, über magische Wesen und dunkle Charaktere aus den Filmen. Dabei umfasst das Buch nicht nur Wissen aus den 8 Teilen von Harry Potter, sondern auch bereits Informationen aus „Phantastische Tierwesen“.

Die dunklen Künste

Zusätzlich zu den vielen Inhalten hat das Buch noch ein paar schöne Gimmicks im Inneren. Dazu zählen zum Beispiel Sticker passend zum Thema, Karten mit den Gesichtern vieler Charaktere, Repliken von der Liste von Dumbledores Armee, verschiedenen Steckbriefen oder Zeitungsausschnitten, die sich im Regal oder in einem Rahmen wirklich toll machen.

Insgesamt also eine schöne Ansammlung an Wissen rund um die düsteren Charaktere, verschwörerischer Magie und vielem mehr.

Ein magisches DIY – Wir brauen unseren eigenen Zaubertrank

Heute habe ich für euch passend zum Thema ein kleines DIY mitgebracht. Vielleicht ist das ja auch eine schöne Geschenkidee für Fans der magischen Welt rund um Harry Potter und Co, um es sich als Deko in sein Bücherregal oder dergleichen zu stellen.

Wir „brauen“ einen eigenen Zaubertrank, den wir zum Schluss dann als Dekoobjekt nutzen können.

DIY

Und Folgendes brauchen wir dafür:
1 kleines Glasgefäß in der Wunschform (man findet so etwas häufig in kleinen Dekogeschäftigen oder z.B. hier (Affiliate Link)), Glitzerpulver in verschiedenen Farben, einen Trichter, flüssige Handseife (klar oder hell), etwas Wachs zum Versiegeln und ein schönes Dekoband. Bei Bedarf kann man sich ja auch noch ein Label drauf kleben und es schön beschriften.

Im Grunde ist die Magie schnell vollzogen. Anders, als wenn wir im Unterrichtsfach „Zaubertränke“ bei Severus Snape sitzen würden, braucht es hier nicht viel Geschick oder gar exotische Zutaten.

DIY

Nehmt die flüssige Handseife und gebt sie in eine kleine Schüssel. Wählt Glitzer in den Farben, die euch beliebt und gebt diese ausgiebig zu der Seife in das Gefäß und vermischt alles sorgfältig miteinander, bis die ganze Seife schön glitzert.

DIY

Mit einem kleinen Trichter oder anderem Hilfsmittel wird die Glitzermasse nun in euer Glasgefäß umgefüllt. Bringt etwas Wachs zum Schmelzen und taucht den Korken der Flasche mit der Verschlussseite hinein und drückt diesen dann fest in die Öffnung der Flasche, so lange das Wachs noch warm ist. So versiegen wir die Flasche gut. Und damit ist der Zaubertrank schon fertig.

DIY

Zum Verzieren oder Dekorieren der Flasche könnt ihr nun zum Beispiel Paketband um den Verschluss wickeln und ein schönes Etikett gestalten und rauf kleben. Fertig.

Fertige Zaubertränke

Habt ihr schon alle Geschenke beisammen?

Uns fehlen noch ein zwei. Ja, wir sind irgendwie spät dran in diesem Jahr. Unter anderem, weil teilweise einfach nicht klar war, ob man sich untereinander etwas schenkt oder nicht. So langsam lege ich den Fokus ja vor allem auf die Kinder und genieße es, wie sie sich auf dieses besondere Event freuen. Für mich, als Erwachsene, ist es irgendwie nebensächlich geworden. Wie geht es euch da?

Vielleicht verschenkt ihr ja auch magische, selbstgemachte Sachen und habt noch ein paar schöne DIY – Ideen für mich? Immer her damit…

*Anmerkung: Das Buch für diesen Beitrag wurde uns von Panini als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Das Copyright liegt bei Panini.

4 Kommentare

  1. Schöne Idee! Das merke ich mir falls eine der Töchter doch mal einen Hexen-Geburtstag feiern möchte.

  2. Hast du schon mal ein Rezept für Butterbier ausprobiert? Ich habe schon ein paar getestet aber das waren eher Reinfälle und bin auf der Suche nach einem, wo das Ergebnis aus gut schmeckt ;-)

    • Sarah Kroschel

      Tatsächlich ja. Es ist in der Zusammensetzung anders als andere mit Malzbier und Kakao. Ich war ziemlich begeistert, weil mir das andere auch zu…hmm… butterich und süß war?! Plan ist es am Wochenende vorzustellen. Sollte ich es nicht schaffen, schicke ich es dir mal per PN ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.